Kategorie: Wochenbett

Wohltuende Wochenbettzeit und körperliche Veränderungen – mit Verlosung

Werbung

Heute vor 6 Wochen habe ich den Babysohn geboren. Die Zeit ist wie im Fluge vergangen. Was ich über das Ankommen des Babys im Leben schrieb, gilt auch für die Eltern und insbesondere für die Mütter: Auch wir müssen erst ankommen in diesem neuen Leben und zurück ankommen in unserem Körper. Das Wochenbett dauert insgesamt 8 Wochen. 8 Wochen, in denen wir uns kennen lernen, in denen der Körper große Leistungen vollbringt und wir ihn neu erfahren. 8 Wochen der Anpassung, die auch emotional anstrengend ist. Drei Mal habe ich nun schon das Wochenbett erlebt, drei Mal unterschiedlich. Auch wenn ich dieses Mal mit schon zwei großen Kindern etwas weniger Ruhe hatte als in den anderen beiden Wochenbettzeiten, gab es einige Rituale und Wohlfühlmomente, die mir auch dieses Mal im Wochenbett besonders wichtig waren.  Weiterlesen

Geschwister-Beschäftigungen für das Wochenbett

Artikel enthält Affiliate-Links

Die Wochenbettzeit ist eine Zeit des Ankommens und Kennenlernens. Dies gilt für die Eltern und das neue Kind, aber ebenso auch für die größeren Geschwisterkinder und das Baby. Auch sie wollen den Familienzuwachs kennen lernen, wollen ihre Position neu festlegen und erfahren. Das ist nicht immer einfach und natürlich kann es besonders in der ersten Zeit auch zu Konflikten kommen, zum Nachspielen von Babyverhaltensweisen oder auch zu Trauer um den Verlust der früheren Position oder aggressivem Verhalten. Schließlich muss ein bestehendes Gefüge sich neu ausrichten. Manchmal ist es für die größeren schwer, dass dem Baby so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird oder es ständig so nah am Körper der Eltern ist. Und manchmal stören auch einfach die vielen neuen Tätigkeiten, die für die Versorgung eines Babys notwendig sind: stillen, wickeln, lange Körperpflegerituale. Weiterlesen

Über das Ankommen

Wie oft bin ich im Leben irgendwo neu angekommen? Bei einem neuen Job, in einem anderen Land oder einer anderen Stadt, bei anderen Menschen, die ich erst kennenlernen musste? Immer wieder ein neues Kennenlernen, ein vorsichtiges Umsehen. Auch als Mutter komme ich mit jedem Kind neu an, so wie meine großen Kinder neu ankommen als große Geschwister, mein Mann als Vater und schließlich das Baby als neues Familienmitglied, als kleiner Mensch, der noch nichts gesehen und erlebt hat auf der Welt und für den alles neu ist. Weiterlesen

Die Einsamkeit zu zweit – über die einsamen Mütter

Da liegt es nun, dieses wunderschöne Baby. So zart, so rosig, so schön. Man streicht mit sanften Händen darüber. Man schaut es an, stundenlang. Doch irgendwann kommt der Moment, an dem das Anschauen nicht mehr reicht. Vielleicht kommt gerade noch die Hebamme einmal am Tag. Vielleicht ist aber die Zeit der Besuche im Wochenbett schon vorbei. Der Partner geht wieder arbeiten. Die Freundinnen sind ebenfalls beim Job. Ein schales Gefühl stiehlt sich ins Herz: Einsamkeit zu zweit – gibt es das? Weiterlesen