Buch »Mutter.Sein« (signiert)

18,95 

„Mutter sein kann so wunderschön sein und manchmal auch so schwer. […] Es ist ein Tanz, dieses Muttersein: mit vielen Balanceakten, manchmal wild, dann langsamer, manchmal rhythmisch, und manchmal kommen wir aus dem Takt. Die Melodie für diesen Tanz spielt unser Leben: unsere persönliche Geschichte und die der Gesellschaft, in der wir leben. Diese Melodie bestimmt, ob wir leichtfüßig tanzen oder schwer. Wenn wir merken, dass der Tanz zu anstrengend wird und nicht zu uns passt, müssen wir an der Melodie etwas ändern.“ Darum geht es in diesem Buch: Denn die Melodie stimmt für sehr viele Mütter heute nicht.

Viele Frauen mit Kindern begleitet das Gefühl, keine gute Mutter zu sein. Susanne Mierau identifiziert vier große Konfliktzonen, die Müttern das Leben heute so schwer machen und bietet entlastende Unterstützung, um den eigenen, glücklich machenden Weg als Mutter zu finden. Sie thematisiert: 1. ein überholtes Mutterbild und die Anforderungen einer bindungsorientierten Erziehung, 2. die aus der eigenen Kindheit resultierende Unsicherheit, 3. der Druck durch andere Eltern und 4. ein negatives Frauenbild sowie gesellschaftliche Erwartungen wie Karriere und Lifestyle, die mit den Bedürfnissen von Kindern in Konflikt geraten.

Persönlich, leidenschaftlich und auf der Grundlage von Studien, Umfragen und Erfahrungsberichten vieler Frauen entwirft Susanne Mierau Kriterien, um ein individuelles Selbstverständnis als Mutter zu entwickeln, das zur eigenen Situation passt, entlastet und zufrieden macht. Weil es DIE gute Mutter gar nicht gibt.

Pressestimmen zum Buch:

„Dieses Buch empfehle ich als Psychologin, Mutter und Frau (wahlweise auch in anderer Reihenfolge) aus ganzem Herzen. Es ist klug. Es ist gut recherchiert. Es ist politisch. Es ist in seinen psychologischen Teilen einwandfrei dargestellt“
friederikegerstenberg

„Es ist eine pure Freude zu lesen, wie @fraumierau das immer noch gängige Mutterbild dekonstruiert und aus der Reihe üblicher familienbezogener Beratungs- und Ratgeberliteratur tanzt.“
mumandstillme

„Das Buch ist aber nicht nur berührend, sondern auch einfach informierend und zum Nachdenken anregend. Wenn man sich so die Geschichte der Mutterrolle durchliest und wie sie patriarchal Strukturen geformt haben. Es ist durch und durch feministisch, herrschende Systeme in Frage zu stellend und insofern auch politisch. Ich liebe daran wie subtil radikal Susanne in einigen Punkten ist. Stets logisch, aber eben doch den Status quo ständig in Frage stellend.“
milenskaja

„Es ist eine außergewöhnlich gute Analyse unseres Problems und zeigt logisch auf, wieso der Mythos Mama uns so drangsaliert.“
heuteistmusiklaura

„An einigen Tagen habe ich dieses Buch förmlich inhaliert. Es ist an manchen Stellen keine einfache Kost, aber Mutterschaft wird unglaublich gut reflektiert. Es spricht mir aus dem Herzen und bestärkt mich, dass man trotz Zweifel das bestmögliche für das/die Kind/er heraus holt.“
achtsaminfamilieleben

Jedes Buch ist persönlich signiert und daher nach §312g Abs. 1 Nr. 1 BGB vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Signaturwünsche können nur bedingt je nach Inhalt erfüllt werden.

Lieferzeit: 1-3 Werktage nach Zahlungseingang

25 vorrätig

Kategorie:

Zusätzliche Information

Gewicht 0.400 kg