Kategorie: Werbung

Kreative Spiele mit dem neuen tiptoi® Create mit Aufnahmefunktion {Werbung}

Der orange Stift für Spiele, Bücher und zum Hören ist mittlerweile in vielen Familien bekannt. Nun wurde er erweitert für ganz neue, interaktive Spiele, die zum Sprechen und Überlegen anregen: Der neueste Stift tiptoi® CREATE verfügt neben den schon bekannten Funktionen über eine Aufnahmefunktion für die tiptoi® CREATE Produkte. Damit können Stimmen, Lieder und Geräusche aufgenommen werden. – Das ermöglicht ganz neue Spielideen und einen besonders kreativen Umgang.

Geschichten mit Leben füllen

Vorlesegeschichten sind toll. Ganz besonders schön finden unsere Kinder diejenigen Geschichten, an denen sie selber mitwirken können. Wenn wir abends im Bett liegen und eine ausgedachte Geschichte erzählen und sie ihre eigenen Ideen einbringen: „Und dann soll aber…“ Genau das ist nun möglich mit den neuen tiptoi® CREATE Geschichten: Hier gibt es Geschichten, die von den Kindern selbst mit eigenen Ideen ergänzt werden können, denn die Geräusche und die Dialoge, die im Buch erscheinen, können selbst aufgenommen werden.


So eine neue Buchfunktion bringt ganz schön Trubel mit sich: Auf einmal werden in der Wohnung die verschiedensten Geräusche aufgenommen, um im Buch festgehalten zu werden. Die Kinder probieren verschiedene Stimmhöhen aus, um den Figuren Individualität zu geben. Und es werden verschiedene Sprachaufgaben gelöst, zum Beispiel wenn es darum geht, im Buch „Die verrückte Weltreise“ bei einem Rapauftritt in London die passenden Reime in den Gesang der Rapper einzufügen.

tiptoi® CREATE Geschichten

Natürlich kann der neueste Stift auch mit älteren tiptoi Produkten ab 3 Jahren sowie den Neuheiten ganz normal benutzt werden. Die Aufnahmefunktion funktioniert jedoch nur mit den CREATE Produkten: Ausprobiert haben wir ihn in den Büchern „Die magische Insel der Tiere“, „Schatzsuche im Dschungel“und „Die verrückte Weltreise“. Einen guten Eindruck über letzteres Buch gibt es in der Highlightstoy von @ravensburgerkinderbuecher auf Instagram. Mehrere Instagram-Accounts haben dort gemeinsam auf eine Weltreise eingeladen und die eigenen Kinder zum mitmachen und Geräusche erfinden angeregt. Es kann betrachtet werden, wie der Stift von verschiedenen Kindern genutzt wird: Hier geht es vom Stadtfest in die Wüste, zu einem Musikfest nach London, anschließend in die Antarktis, zur chinesischen Mauer, in den Central Park in New York, in die Maya-Ruinenund schließlich nach Australien. Auf dieser Reise hören die Protagonist*innen Lily und Leo so einige Geräusche und sprechen mit anderen.

Neben den Büchern gibt es auch für den tiptoi® CREATE passende Spiele wie das „Sound Quiz“, bei dem Geräusche erfunden werden und erraten werden müssen.

tiptoi® CREATE:Knopf drücken, rein sprechen, abspielen

Ein kreatives und Sprache anregendes Spiel für alle zusammen

Mit der neuen Aufnahmefunktion hat der tiptoi® noch einmal deutlich einen anderen Spielfokus bekommen und lädt auch zum kreativen Spiel zusammen ein. Es macht Spaß, gemeinsam eine Geschichte zu gestalten, sich zu überlegen, wo welche Geräusche aufgenommen werden können oder wie sie gut selbst nachgemacht werden können. Gemeinsam werden Tiergeräusche erprobt und die Kinder schlüpfen in ganz unterschiedliche Rollen und versuchen, sich in die abgebildeten Figuren hinein zu versetzen in Wort und Ausdruck. So wird ganz nebenbei Wortschatz und Aussprache unterstützt. Eine wirklich schöne und interaktive Anregung. Wünschenswert wäre nur, auch etwas mehr Diversität im Erscheinungsbild der Menschen der Welt zu sehen, um auch hier Kinder noch ein wenig mehr zu begleiten.

Das Highlight: Ganz eigene Geschichten erfinden mit tiptoi® CREATE Stickern

Was die Kinder am besten fanden? Zusammen das Sound Quiz damit zu spielen und das Buch „Die verrückte Weltreise“ vertonen. Aber das wirklich absolute Highlight sind die neuen tiptoi® CREATE Sticker: Die 20 Sticker pro Packung können mit einer Botschaft oder einem Geräusch versehen und aufgeklebt werden an Türen, Kühlschrank, oder um ganz eigene Geschichten zu gestalten und in ein selbst gemaltes Buch zu kleben. So entstehen ganz besondere Geschichten und lustige Momente zu Hause.

Vom großen Glück, Familie einfach zu leben – und nebenbei noch nachhaltig {Werbung & Verlosung}

Einfach Familie leben – das wünschen wir uns doch eigentlich alle. Und dann ist es doch irgendwie gar nicht so einfach. Manchmal, weil uns Vorbilder fehlen. Manchmal, weil die Umstände wirklich schwierig und anstrengend sind. Und manchmal auch, weil wir eine ganz falsche Vorstellungen davon bekommen, wie es „einfach“ geht und was wirklich wichtig ist. Und wirklich wichtig, das ist vor allem Zeit. Ganz am Anfang, aber auch sonst. Denn Familienglück ist der Raum zwischen den Dingen, und der ist nicht käuflich. Im Gegenteil: Es ist es viel praktischer, weniger an den Dingen zu hängen und mehr an der Beziehung.

Wie die Dinge unser Familienleben bestimmen

Wer kennt ihn nicht, den Satz „Also was Du unbedingt brauchst fürs Baby…“ Viel seltener aber ist der Satz „Also was du wirklich nicht brauchst…“ Denn was Dein Baby unbedingt erst einmal braucht, sind zugewandte und liebevolle Bezugspersonen und die Möglichkeit, dass diese Bezugspersonen wirklich in Beziehung gehen können mit dem kleinen Menschen, der dort ins Leben gekommen ist. Und dafür brauchen sie vor allem Ruhe und Zeit zum Kennenlernen und Verstehen der Signale dieses neuen Menschen.

Gerade am Anfang ist die Zeit zusammen und das Beobachten des Babys hilfreich, um sich einzuspielen. Auch wenn es uns als so praktisch angepriesen wird, brauchen wir keine Musik machenden, sich selbst bewegenden Wiegen für das Baby. Babys suchen die Nähe der Bezugspersonen und wollen nicht in eigenen Kinderzimmern schlafen. Sie brauchen keine kleinen Babybadewannen, sondern genießen das Bad im Körperkontakt zusammen. Sie müssen nicht speziell gewärmt werden, wenn gerade im Wochenbett eigentlich die Möglichkeit besteht, Körperwärme zu bekommen von einem anderen Menschen. In der Nähe und in der Zeit liegt das Verständnis für die Kinder – bei Müttern wie Vätern.

Wenn wir wickeln, können wir uns die kurze Zeit des intimen Moments des Säubern nehmen und das Kind in Ruhe sauber machen mit einem Lappen und ein wenig Öl, statt es schnell abzufertigen. Auch wenn es viele Male am Tag sind, können wir diese Zeiten zu guten Pflegemomenten werden lassen. Wir können respektieren, dass Babys auch dann nicht in ihren Ausscheidungen lange Zeit verbringen sollten, wenn Superbooster in Wegwerfwindeln scheinbar alles aufsaugen durch die Chemie, die jeden Tag rund um die Uhr auf die Haut im Intimbereich einwirkt.

Wenn sie mit Beikost beginnen, benötigen sie keine wärmenden Schüsseln, die die Nahrung warm halten, bis sie endlich das Tellereben leer gegessen haben. Und sie benötigen keine Löffel, die biegsam sind, damit das Essen doch den Weg in den Mund findet, der das Essen sonst noch nicht aufnehmen könnte. Sie wollen selbst begreifen und dann Nahrung zu sich nehmen, wenn sie dazu bereit sind.

Wenn sie größer werden, wollen sie sich selber anziehen und es ist praktisch, aus einer übersichtlichen Kleidungsmenge das Kind selbst auswählen zu lassen, als es in farblich aufeinander angestimmte Sachen gegen den Willen zu stecken.

Kurz: In eigentlich allen Bereichen im Zusammenleben mit dem Kind kommt es auf die Beziehung an, auf das Miteinander und respektvollen Umgang. Und viele Dinge, die uns die Werbung als sinnvoll und wichtig für das Baby erklärt, sind es nicht, sondern behindern sogar den wertschätzenden Umgang.

Nebeneffekt der Einfachheit: Nachhaltigkeit

Der einfache Nebeneffekt, der sich aus der Reduzierung auf das Wesentlich ergibt ist Nachhaltigkeit: Wenn wir uns auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist – die Beziehung – merken wir, dass wir viele Dinge gar nicht brauchen. Wir gelangen zur Nachhaltigkeit, weil wir der Beziehung und dem Miteinander und der Zeit den Vorrang geben.

Manchmal ist es auch der umgekehrte Weg: Über die Gedanken zur Nachhaltigkeit erlangen wir zunächst unbewusst mehr Zeit und stärken die Beziehungen.

Einfach Familie leben – das Buch

Einfach Familie leben – So geht es: Das Buch

Wie aber geht es nun konkret, das einfache Familienleben? Wie fängt man an und wo und wie soll das in einem Familiensystem laufen, wenn auf einmal die Dinge weniger und die Beziehung mehr werden soll? Darüber habe ich mit meiner Freundin Milena Glimbovski, Gründerin von Original Unverpackt, ein Buch geschrieben: Einfach Familie leben (Amazon* | Buch 7* | Buchhandel). Darin geht es um alle wichtigen Familienbereiche: Wohnen, Kleidung, Ernährung, Pflege, Lifestyle, Mobilität. Es wird erklärt, wie erste Schritte gegangen werden können zu einem minimalistischen und nachhaltigen Familienleben und ergibt DIYs für selbstgemachte Haushaltsreiniger, Waschmittel und Pflegeprodukte. Dabei haben wir nicht nur Anregungen und Informationen zusammengetragen, sondern auch mit Familien gesprochen: Mit Linda Zerfass darüber, wie das nachhaltige Leben mit wenig Geld geht. Mit Ruth Abraham über die Befreiung von der Erziehung, mit Anna Schunck und Marcus Werner über das Leben auf dem Land mit Kind oder mit Rebecca Lina über Pflanzen und Naturverbundenheit. Wir haben mit Unternehmerinnen gesprochen, warum sie ein nachhaltiges Unternehmen im Bereich Kinder gegründet haben und wie ihr Weg dorthin aussah: Stefanie Oppiz von der Windelmanufaktur berichtet von ihrer Arbeit in Dresden, Tabea Börner und Nina Krake von forschur darüber, wie sie am Küchentisch anfingen, Hosen zu nähen und Silke Kamchen von Püppikram, wie sie als alleinerziehende Mutter zwei Firmen leitet und mit Kind in einer minimalistischen Mini-WG wohnt.

Über Nachhaltigkeit reden

Am vergangenen Wochenende haben wir zum Buchstart in Berlin eine Podiumsdiskussion mit Workshops abgehalten. Es ging um nachhaltiges Familienleben und darum, warum weniger oft mehr ist und wie wir jetzt mit unseren Familien gut leben und zugleich eine lebenswerte Zukunft sicherstellen können. Anbei ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

Susanne Mierau und Milena Glimbovski im Gespräch über Nachhaltigkeit mit Isabel Robles von littleyears
Diskussion: Wie geht das nachhaltige Familienleben? Worauf kommt es an? Warum ist es gerade heute so wichtig?
Vortrag Veronica Frenzel, Autorin von „Just Share It!“ (Amazon* | Buch 7* | Buchhandel): „Teilen macht glücklich!“ erklärt Veronica. Wir sind darauf angelegt, kooperativ zu leben und es gibt viele Möglichkeiten, zusammen ein nachhaltiges Leben zu organisieren.
Workshop „Pflegeprodukte selber herstellen“: Vom Massageöl für Erwachsene oder Babys, über Abschminklotion bis Schlaföl. Im Workshop von Primavera wurden verschiedene Produkte selber hergestellt.
Mit dabei auch Janine Dudenhöffer, die sich bei parents4future einsetzt und Beratungen zur Capsule Wardrobe anbietet
Mit dabei: Einige der Familien und Unternehmen, die auch im Buch portraitiert wurden wie hier Anna Brachetti von langsam.achtsam.echt zusammen mit Tabea Börner und Nina Krake von forschur
Ein wichtiges Thema: Verpackungen. Es ist wichtig, dass Unternehmen auf Verpackungsmaterialien achten, sie reduzieren und auf Recyclingmaterial achten. Zusätzlich gab es ein Upcycling von Weleda Produkten, die mit etwas Kleber und Schnur zu kleinen Blumenvasen wurden.
Welche Werte leben wir? Und welche Leben wir vor? Milena hat als Mitgründerin von „Ein guter Plan“ einen Workshop zu persönlichen Werten gehalten.
Viele Gespräche den ganzen Tag über machen durstig.
Susanne Mierau beim Aufbau der Kinderspielecke
Von Knesebeck gibt es auch schöne Kinderbücher
Miteinander reden über Nachhaltigkeit und Familie. Und dann ein wenig die Welt ändern.

Wir danken Little Years für die Organisation dieses wunderbaren Tages und dem Knesebeck Verlag für die Unterstützung. Außerdem danken wir allen Sponsoren des Tages wie Livipur, Ostheimer, Fagus, Primavera, Weleda, Ein Guter Plan, Lemonaid und The local Water.
Fotos: Sarah Staiger
Titelbild: Katja Vogt

Verlosung

  • Gewinne eines von drei „Einfach Familie leben“ Sets: Mit meinem neuen Buch, einem MealPrep Plan, um entspannt das Familienessen zu planen, einem „Ein guter Plan Family“ Kalender (mit Susanne Mieraus Tipps für einen achtsamen Familienalltag), dem Buch „Just Share It!“ von Veronica Frenzel und Naturkosmetik für Dich, verpackt im Gemüsenetz, um ab jetzt nachhaltiger einzukaufen.
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Was hat sich bei Dir als überflüssige Anschaffung für das Familienleben herausgestellt?
  • Bitte kommentiert individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 15. April 2019 um 21:00 Uhr und endet am 17. April 2019 um 24 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 18. April 2019.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 18. April 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an die Firma Affenzahn weitergegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurückmelden, verfällt der Gewinn.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links zu Amazon und Buch7, durch die ich im Falle einer Bestellung eine Provision erhalte ohne dass für Euch Mehrkosten anfallen.

***Das Gewinnspiel ist beendet. Die ausgelosten Personen wurden benachrichtigt.***

Die neuen Minimalschuhe von Affenzahn {Werbung & Verlosung}

Mittlerweile sind Minimalschuhe vielen Eltern ein Begriff und auch hier sind über die Jahre hinweg Minimalschuhe verschiedener Marken eingezogen, wurden getragen, an Geschwister weiter gegeben und schließlich abgeben. Was zurück blieb, war jedes Mal die Zufriedenheit, dass Minimalschuhe ein gutes Tragegefühl hinterlassen und gerade für Kinder eine gute Wahl sind.die Schuhe natürlich wie all unsere Produkte fair produziert, weswegen wir dieses Jahr nun auch mit dem Leader Status der Fair Wear Organization ausgezeichnet wurden

Ganz neu hat sich auch Affenzahn dem Thema Minimalschuh gewidmet: Bekannt durch ihr großes Sortiment an nachhaltigen Kinderrucksäcken und nachhaltigem Reisezubehör haben sie nun die erste Kollektion an Kinderschuhen herausgebracht, die nicht nur ein Barfußgefühl beim Laufen ermöglichen, sondern auch im typischen Affenzahn-Design modern und sportlich gestaltet sind. Das besondere Design-Extra: Die Klassiker der Rucksäcke finden sich auf den Schuhen wieder. Wer Hugo Hund, Karla Koala oder Vicki Vogel sonst auf dem Rücken trägt, kann nun das passende Pendant an die Füße ziehen.

Sehr dünne Sohle, sehr beweglicher Minimalschuh von Affenzahn

Unterwegs mit den Minimalschuhen von Affenzahn

Doch eigentlich ist bei der Auswahl von Kinderschuhen das Design nachrangig. Wichtiger sind Tragegefühl, Sitz und Nutzbarkeit im Alltag. Und gerade darin bestechen die neuen Schuhe ganz besonders: Die Minimalschuhe ermöglichen durch die extra dünne Sohle (2,5mm), dass der Untergrund mit den Füßen wirklich erspürt wird und die Bewegungen des Fußes an den Untergrund angepasst werden. Das Tragegefühl unterscheidet sich deutlich zu dem herkömmlicher Schuhe. Auch sind die durch die Materialien und dünne Sohle besonders leicht, was die Beweglichkeit des Fußes ebenfalls erleichtert. Sie sind deswegen nicht nur gute Begleiter im Alltag, sondern ganz besonders für abenteuerlustige Kinder geeignet, die gerne klettern und balancieren. Der Fuß sitzt nicht in einem starren Schuh fest, wodurch eine gesunde Fußentwicklung möglich ist.

Durch Klettverschluss beim Modell Hugo Hund und Karla Koala lassen sich die Schuhe auch leicht an- und ausziehen und sind deswegen auch eine kindergartenfreundliche Schuhvariante. Aber auch der Cord Lock Verschluss der anderen Modelle ist leicht zu benutzen.

Auch auf dem Spielplatz ein guter Begleiter

Fair und nachhaltig produziert

Wie alle Affenzahnprodukte werden auch die Schuhe natürlich fair produziert, weswegen Affenzahn dieses Jahr nun auch mit dem Leader Status der Fair Wear Organization ausgezeichnet wurden. Als bluesign® Partner werden die Produktionsschritte von Affenzahn bezüglich der ökologischen Richtlinien überprüft.

Nicht nur online, sondern auch im Handel

Trotz der fairen und nachhaltigen Produktion sind die Affenzahnschuhe mit einem Preis von EUR 59,90 bis EUR 69,90 für Minimalschuhe eher im niedrigerem Preissegment. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass sie nicht nur online bestellt werden können, sondern auch in Schuhläden vor Ort zu erwerben sind und so in Ruhe anprobiert werden können. Gerade bei Kinderschuhen ist der Sitz sehr wichtig.

Irgendwann sind die kleinen Füße müde – dann müssen auch Minimalschuhfüße ausruhen

Verlosung

Wollt Ihr sie mal ausprobieren und mir Eure Erfahrungen berichten? Zusammen mit Affenzahn suche ich drei Testträger*innen:

  • Suche Dir ein Modell in der Größe Deiner Wahl aus und lass es von Deinem Kind ausprobieren. Nach zwei Wochen schickst Du mir ein kurzes Feedback + Foto für einen Folgebericht über die Schuhe
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Welches Modell in welcher Größe würdest Du auswählen? Und warum?
  • Bitte kommentiert individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 11. April 2019 um 8:00 Uhr und endet am 13. April 2019 um 24 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 14. April 2019.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 14. April 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an die Firma Affenzahn weitergegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurückmelden, verfällt der Gewinn.

*** Die Verlosung ist beendet. Die ausgelosten Personen wurden benachrichtigt.***

Gepflegt in den Frühling mit den Skin Food Produkten von Weleda {Werbung}

Herbst und Winter sind anstrengende Zeiten für unsere Haut: Durch die Kälte produzieren die Talgdrüsen weniger Fett, wodurch die Haut weniger geschützt ist. Die trockene Heizungsluft entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit. So kommt es, dass unsere Haut austrocknet und in Folge dessen spröde wird und juckt.

Besonders für Eltern, die trotz der eisigen Temperaturen auch Zeit mit ihren Kindern im Freien verbringen, oft die Handschuhe ausziehen, um die Kinder anzufassen, oder wenig bewegt auf Spielplätzen ausharren, ist diese Zeit oft wenig hautfreundlich. Deswegen braucht die Haut in den kalten Monaten eine gute Pflege. Wer diese im turbulenten Alltag in den letzten Monaten ein wenig vergessen haben sollte, kann nun zumindest gut gepflegt in den Frühling starten mit dem alten, neuen Superfood von Weleda für die Haut: die Skin Food Serie. – Und mit ein paar weiteren Tipps für einen gepflegten Frühlingsanfang.

Ein Klassiker hat Zuwachs bekommen

Die Creme in der grünen Tube ist ein berühmter Klassiker des Schweizer Naturkosmetikherstellers und versorgt hungrige Haut bereits seit 1926 mit allem, was gerade in den kühlen Monaten benötigt wird: Mandelöl, Sonnenblumenöl, Bienenwachs und Wollwachs glätten und entspannen die Haut, Pflanzenauszügen aus Stiefmütterchen, Rosmarin, Kamillen- und Calendulablüten besänftigen, beruhigen, beleben und geben der Creme ihren unverkennbaren Geruch. Ein Superfood, das durch seine besonders nährende Wirkung auf Weltreise gegangen ist und seit Jahrzehnten Einsatz bei Jung und Alt findet und immer dort eingesetzt wird, wo Haut gerade besondere Zuwendung braucht: als Handcreme, für strapazierte Füße, an Ellenbogen und Knien und im Winter auch im Gesicht.

Der nährende Klassiker wurde nun ergänzt durch eine leichtere Feuchtigkeitspflege, das Skin Food Light, die schneller einzieht und keinen Fettfilm auf der Haut hinterlässt, sondern lediglich ein samtig-gepflegtes Gefühl. Zwar konnte auch schon der grüne Klassiker als Lippenpflege angewendet werden, aber die neue Skin Food Lip Butter ist noch ein wenig geschmeidiger und lässt sich auch gut unter einem Lippenstift auftragen als Basispflege und vor allem als kleine Lippenpflege für unterwegs.

Ein ganz besonderer Zuwachs in dieser Serie und mein persönliches Highlight ist jedoch die vegane Skin Food Body Butter mit Shea- und Kakaobutter. Sie lässt sich angenehm auf der Haut verteilen und pflegt die beanspruchte Haut besonders an Beinen und Armen, aber auch die trockenen Hautstellen an Füßen und Knien. Fast ein wenig schade ist, dass die Pflegewirkung nicht lange versteckt geblieben ist und nun auch meine Tochter täglich ihre Pflege damit einfordert und ihr kleinerer Bruder meine Lip Butter für sich entdeckt hat. Aber so ist das eben auch manchmal und irgendwie ist es auch schön, wenn sie neben den Kuscheleinheiten und Spielen auch duftende Erinnerungen in ihr Leben mitnehmen: So haben meine Eltern gerochen, so hat geduftet, womit wir uns gepflegt haben. Düfte und die Erinnerungen setzen sich tief in unserem Gehirn fest und setzen Erinnerungen frei.

Alle Produkte duften so dezent und angenehm, dass sie von allen Familienmitgliedern genutzt werden können – ein Allroundtalent für die ganze Familie, das zudem  Nature- und UEBT zertifiziert ist.

Gute Pflege auch von Innen

Nach einem anstrengenden Winter mit kleinen und großen Schnupfnasen, durchwachten Nächten und unausgeglichenen Kindern und Erwachsenen tut aber nicht nur die Pflege von außen gut, sondern auch eine innere Pflege ist hilfreich. Erfrischt in den Frühling geht es deswegen auch mit einer kleinen Smoothie-Kur mit entschlackendem, und vitamin- und mineralstoffreichem Spinat, Vitamin-C-haltigem Sanddorn und erfrischender Minze, gesüßt durch saftige Birnen.

  • 2 weiche Birnen
  • 1 Glas Sanddornsaft
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 8 Blättchen frische Minze
  • stilles Wasser zum Auffüllen bis die richtige Konsistenz erreicht ist

Wenn dazu noch jeden Tag ein paar Minuten innere Ruhe kommen, beispielsweise in Form von Meditation morgens oder abends, sind wir innerlich, äußerlich und mental gepflegt, um in den Frühling zu starten.

Verlosung

Alle, die gerade jetzt einen pflegenden Start in den Frühling benötigen, haben hier die Chance auf einen Gewinn:

  • Verlost wird drei Mal je ein Skin Food Set, bestehend aus Skin Food, Skin Food light, Skin Food Body Butter und Skin Food Lip Butter.
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog.
  • Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis.
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 21. März 2019 um 08:00 Uhr und endet am 23. März 2019 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Ausgelost wird dann nach dem Teilnahmeschluss.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 24. März 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an die Firma Weleda weitergegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurückmelden, verfällt der Gewinn.

*** Das Gewinnspiel ist beendet. Die ausgelosten Personen wurden benachrichtigt.***

Ein Bereich nur für mich – Wenn Geschwister sich Zimmer teilen {Werbung}

Ich wurde schon oft gefragt, ob Geschwisterkinder eigene Kinderzimmer brauchen und ob Kinder überhaupt eigene Räume bräuchten. Kinderzimmer sind, wie so vieles andere, eine kulturelle Entwicklung. Nicht überall auf der Welt haben Kinder eigene Zimmer und dieser Blick auf andere Kulturen kann es uns auch ein wenig erleichtern, mit Erwartungen umzugehen.

Spielsachen vor kleinen Geschwisterkindern sichern

Kinder brauchen in der frühen Kindheit nicht unbedingt eigene Räume. Was aber wichtig ist, sind immer wieder auch Rückzugsbereiche für sich und Orte, an denen auch mal allein gespielt werden kann, wenn dies gerade ein Bedürfnis ist. Gerade für die älteren Geschwister ist es auch wichtig, dass sie Orte haben, an denen sie ihre Lieblingsspielzeuge und die Dinge, die sie nicht teilen wollen, aufbewahren können. Auch die sorgsam aufgebauten Spielwelten, die noch mehrmals benutzt werden wollen, brauchen Schutz.

Ideen für geschützte eigene Bereiche

Wie aber können – gerade bei beengtem Raum – solche geschützten Bereiche geschaffen werden? Kleine Rückzugsbereiche sind auf vielfältige Weise möglich: ein durch Regale abgegrenzter Bereich wie ein kleines Rechteck, ein umgebauter Spielständer, hinter den sich Kinder zurückziehen können. Selbst ein kleiner Schrank kann zu einer kleinen Höhle werden oder einem Kuschelraum zum Lesen. Vielleicht gibt es eine kleine Kammer, die umgestaltet werden kann zu einem Spielraum, einem Labor oder einem Lesezimmerchen.

Kürzlich im Kindermuseum entdeckt: einen zur Lesehöhle umgebauten Schrank

Spielsachen können dort aufbewahrt werden, wo sie für die kleinen Hände des Geschwisterkindes nicht erreichbar sind: in einem hohen Regal, in einem verschlossenen Schrank, auf einer Hochebene oder einem Spielpodest, das nur für das größere Geschwisterkind gedacht ist, vielleicht sogar nur motorisch so erreichbar ist, dass das kleine Kind nicht hinauf kommen kann. Denn auch wenn viele Dinge im Geschwisteralltag geteilt werden können und es auch gut ist, wenn das Teilen ein natürliches Bestandteil des Alltags ist, gibt es eben auch die Dinge, die nur einem Kind gehören und für dieses eine besondere Bedeutung haben: Kuscheltiere, Lieblingsspielsachen und vielleicht auch besondere Bücher.

Sich zurückziehen zu können ist wichtig

Ein eigener Bereich in der Höhe – geschützt vor kleineren Geschwistern

Wir haben passend zum Kinderbett einen Spielturm im Kinderzimmer als Rückzugsmöglichkeit. Hier ist der Raum, der nur einem Kind gehört und all die Dinge beherbergt, die nicht geteilt werden sollen. Ein Ort, der bestimmt ist für das Spiel eines Kindes. Natürlich dürfen Geschwister hierhin auch eigeladen werden und nicht selten sitzen sie dennoch zusammen dort und spielen eben gemeinsam. Oder das kleinere Kind fragt: „Darf ich xy von Dir ausleihen?“ Es gibt Gesprächsanlässe und Raum für soziale Verhandlungen: Bewusstes Ablehnen oder Zusagen. Bewusstes Teilen oder auch für sich selber und die eigenen Dinge einstehen. Nicht immer ist das konfliktfrei, aber ein Rückzugsbereich gibt auch für den Konflikt Sicherheit.

Rückzugsbereiche geben auch wieder Raum für ein anderes Miteinander: Ich lade dich zu mir ein, ich teile bewusst mit dir.

Der Spielturm von Livipur ist gerade für unsere beengten Berliner Wohnverhältnisse eine gute Möglichkeit, um Raum nach oben zu schaffen für einen Rückzugsort. Er kann nicht nur alleine stehen, sondern – noch platzsparender – über das Lisa Bett gebaut werden. Und dieses Bett kann später, wenn das letzte Kind auch aus dem Familienbett ausgezogen ist, umgebaut werden in ein Hochetagenbett. Daneben bietet die Lisa Serie aber auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten: als normales Bett, als einzelnes Hochbett, als Hochbett mit Schreibtisch darunter, als Himmelbett… Und später vielleicht auch einfach als Gästebett, wenn die Kinder irgendwann ausgezogen sind. Denn mit 90×200 cm ist es auch für Erwachsene nutzbar. Hergestellt sind alle Teile der Serie aus Bio-Erlenmassivholz mit biologischer Öl/Wachsbehandlung.

Susanne Mierau ist u.a. Diplom-Pädagogin (Schwerpunkt Kleinkindpädagogik)Familienbegleiterin und Mutter von 3 Kindern. 2012 hat sie „Geborgen Wachsen“ ins Leben gerufen, das seither zu einem der größten deutschsprachigen Magazine über bindungsorientierte Elternschaft gewachsen ist. Sie ist Autorin diverser Elternratgeber, spricht auf Konferenzen und Tagungen, arbeitet in der Elternberatung und bildet Fachpersonal in Hinblick auf bindungsorientierte Elternberatung mit verschiedenen Schwerpunkten weiter.  

Ein Schulranzen von ergobag für die erste Klasse {Werbung & Verlosung}

Langsam bewegen wir uns auf den Frühling zu und die Zeit verrinnt bis zum Sommer, den Sommerferien und schließlich dem Beginn des neuen Schuljahres. In diesem Jahr feiern auch wir wieder eine Einschulung und den Abschied vom Kindergarten. Wieder ein neuer Meilenstein, den wir gemeinsam nehmen und der gut begleitet und vorbereitet werden will.

Zur Vorbereitung gehört nun auch langsam die Auswahl der Schulsachen und der erste Probetag in der neuen Schule. Ein großes Abenteuer voller Vorfreude. Während unsere Tochter anfangs noch mit einem Schulranzen die Schule besuchte, brauchen die Kinder nun an der Schule unseres Sohns keinen großen Ranzen mehr, nur einen kleinen Rucksack für die Dinge des täglichen Bedarfs. Wer aber auf der Suche nach einem richtigen Ranzen für sein Kind ist, kann sich im Fachhandel umfassend informieren lassen, am besten inklusive Probetragen und individueller Anpassung des Ranzens durch eine/n Fachhändler/in.

Mögliche Kriterien zur Auswahl sind:

  • Fluoreszierende Flächen für Schutz im Straßenverkehr – gerade dann, wenn die Kinder das Fahrrad nutzen oder irgendwann allein zur Schule gehen
  • verstellbare Gurte zur optimalen Anpassung
  • Mitwachsmöglichkeit, damit der Ranzen lange genutzt werden kann
  • gepolsterte Tragegurte, wenn die Tasche doch mal etwas schwer ist
  • übersichtliche Innenaufteilung, damit Sachen gut geordnet (und wiedergefunden!) werden
  • kindgerechte Bedienung
  • extra Seitentaschen für Getränke und Essen (auch ausreichend groß)
  • Nässeschutz bei Regen
  • Materialien, die für die Herstellung verwendet werden
  • Testurteil waren Stiftung Warentest

Annas Auswahlkriterien für einen cubo light

Die älteste Tochter von unserer Gastautorin Anna kommt im Sommer in die Schule. Sie haben sich für einen Ranzen von ergobag aus folgenden Gründen entschieden:

Unsere Tochter kommt im Sommer in die Schule. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für sie – und aufgeregt sind wir wohl alle. Meine Sechsjährige läuft jeden Tag stolz mit ihrem Schulranzen in der Wohnung auf und ab läuft und spielt „Schule“. Sie setzt sich an den Tisch und schreibt hoch konzentriert die Buchstaben und Worte, die sie schon kann und fühlt sich schon sehr schulreif, während ich heimlich ein paar Tränchen verdrücke. Es fühlt sich an, als würde mein Kind das Haus verlassen. Die letzten sechs Jahre sind wie im Flug vergangen – und bald haben wir eine Erstklässlerin im Haus.

Schon seit Jahren steht bei uns fest, dass unsere Tochter einen ergobag bekommen wird. Sie hat damals zufällig in einem Laden ein Modell mit Meerjungfrauen gesehen und sofort stand fest, dass sie diesen Ranzen einmal zur Schule ausführen würde. Das Modell gibt es allerdings mittlerweile nicht mehr in dieser Form, aber zum Glück gab es auch in der diesjährigen Kollektion eines, das ihr gefiel – pink und mit Sternchen musste es sein. Ich bin froh darum, ist die grelle Farbe doch im Straßenverkehr sehr auffällig. Weitere Reflektorbänder sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Für uns Eltern stand die Ergonomie im Vordergrund und für mich persönlich spielt der Aspekt der Nachhaltigkeit eine große Rolle. Die ergobags bestehen aus recycelten PET-Flaschen, ergobag ist außerdem Mitglied der Fair Wear Foundation – und dort sogar mit dem „Leader Status“, dem bestmöglichen Status der Organisation für faire Arbeitsbedingungen, ausgezeichnet. Wir haben uns für den cubo light entschieden, der mit 780g die leichteste Version der ergobag Schulranzen ist. Ich hoffe sehr, dass es an unserer Schule eine bessere Lösung geben wird, aber wenn die Kinder schon schwere Bücher mit sich tragen müssen, soll wenigstens der Rucksack so wenig wie möglich wiegen.

Innen gibt es leicht überschaubaren Stauraum für Hefte und Bücher, im vorderen Bereich ist eine Unterteilung für eine Brotdose und eine Trinkflasche. Passend zum Ranzen gibt es außerdem noch ein Federmäppchen, eine Schlamperrolle und einen Sportbeutel.

An Qualität hat der cubo light trotz des geringen Gewichts meiner Einschätzung nach nicht eingebüßt. Er ist gut verarbeitet, stabil, wirkt wertig und durchdacht. Der Sportbeutel kann zum Beispiel mit kleinen Clips angebracht werden und ich hoffe, dass er so vielleicht weniger vergessen wird. Es ist für Kinder schließlich eine riesige Aufgabe, morgens an alles zu denken, das sie in der Schule brauchen. Ist der Beutel bereits am Abend am Schulranzen befestigt, gibt es eine Sache weniger, die unsere Tochter (und wir) morgens noch im Kopf behalten muss. Wahrscheinlich ist das eher ein Wunschdenken – aber dennoch ist die Anbringung sehr praktisch und der Sportbeutel stört nicht beim Radfahren.

Und so warten wir alle gespannt auf den Tag, an dem unsere Tochter zum ersten Mal mit ihrem Schulranzen auf dem Rücken zur Schule gehen wird. Eine aufregende Zeit liegt vor uns. Aber wir sind uns sicher, dass sie auch diesen großen Schritt meistern wird.

Anna
ergobag mini

Andere Modelle von ergobag

Neben Annas Modell gibt es eine große Auswahl anderer Schulranzen, wie auch den Testsieger in diesem Jahr: die ergobag NEO Edition, die durch besonders viel reflektierendes und fluoreszierendes Material hervorsticht und dabei dennoch den Prinzipien von ergobag nach nachhaltiger Produktion treu bleibt (hergestellt aus 100% recycelten PET-Flaschen).

Zubehör von ergobag

Die neue Edition gibt es in dem Modell cubo und als ergobag pack. Einen Vergleich zwischen allen ergobag Varianten gibt es hier. Ein ganz besonders schönes Detail an den Rucksäcken von ergobag sind die variablen Kletties, durch die jeder Ranzen individuell aussehen kann. Sie können sogar aus Bügelperlen selbst gemacht oder ganz individuell bedruckt werden mit Fotos.

Die kleine Version, die unser Sohn tragen wird, kommt auch aus dem Hause ergobag: An einer Schule ohne Schulranzen reicht der ergobag mini als Begleitung aus: Er ist passend für DIN A4, fasst ungefähr 10 Liter und bringt nur 500g Gewicht mit. – Sozusagen der kleine Bruder des Modells seiner Schwester.

ergobag mini und die große Schwester ergobag cubo

Verlosung

Habt ihr schon einen Schulranzen oder seid ihr noch auf der Suche? Dann findet ihr vielleichtbei ergobag das passende Modell. Und mit etwas Glück könnt ihr ein Modell eurer Wahl gewinnen:

  • Verlost wird ein ergobag nach Wahl
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Welches Modell sollte es sein bei Euch?
  • Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 21. Februar 2019 um 08:00 Uhr und endet am 23. Februar 2019 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Ausgelost wird dann nach dem Teilnahmeschluss.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 24. Februar 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an das Familotel Landhaus Averbeck weiter gegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

*** Die Verlosung ist beendet. Die ausgeloste Person wurde benachrichtigt.***

Familienurlaub im Landhaus Averbeck in der Lüneburger Heide {Werbung & Verlosung}

In den Winterferien führte mich mein Weg zu einer Lesung in die Lüneburger Heide, wo wir als Familie vor und nach der Lesung einen Aufenthalt genießen konnten im schönen Familotel Landhaus Averbeck – ein Bauernhof mit Tieren, vielen Angeboten für Kinder und drum herum Natur.

Die Lüneburger Heide als Urlaubsort

Bei „Urlaub“ denken viele Menschen an Reisen an ferne Urlaubsorte, an Palmen oder Berge. Aber auch in der Nähe lässt sich ganz wunderbar Urlaub machen, denn gerade für Kinder muss es gar nicht besonders ausgefallen sein, sondern vor allem kinderfreundlich.

Die Lüneburger Heide ist gerade mit Familie ein schöner Urlaubsort, denn hier gibt es viel Natur zu entdecken, viele Möglichkeiten für lange Spaziergänge und Ausflüge mit Kindern zu jeder Jahreszeit und daneben noch einige Attraktionen wie der Heidepark Soltau, Kletter- oder Hochseilparks, wenn es doch etwas mehr sein soll als Wollgrasblüte, Heideblüte oder Wildparkbesuche. Ein wenig stört die Idylle lediglich der NATO-Truppenübungsplatz in Bergen, der gelegentlich durch dumpfes Grollen auf sich aufmerksam macht.

Attraktionen im Familotel Landhaus Averbeck

Tatsächlich sind wir bei unserem einwöchigen Aufenthalt jedoch gar nicht dazu gekommen, die Umgebung zu begutachten, weil die Kinder einfach auf dem Hof bleiben wollten, da dieser mit einer Vielzahl verschiedener Attraktionen aufwartet: Hier gibt es nicht nur eine Kletterscheune direkt neben dem Restaurant, sondern auch eine Spielscheune mit Stroh, Kettcars zum Fahren auf dem Hof, verschiedene Spielzimmer, Schwimmbad und einen großen Hof mit Tieren.

Ergänzt werden die vielen freien Beschäftigungsmöglichkeiten durch ein reichhaltiges Angebot für Kinder: Jeden Morgen können sie an einer Tour über den Hof teilnehmen, bei der die Tiere mit den Gemüse- und Obstresten des Tages gefüttert werden. Jedes Kind erhält einen kleinen Eimer und bekommt erklärt, welche Lebensmittel für welche Tiere geeignet sind. Später gibt es dann ein immer abwechslungsreiches Spiel- und Bastelangebot in den Kinderspielbereichen: an einem Tag wird zusammen Kuchen gebacken, am anderen mit Schrumpffolie Schmuck hergestellt, dann Puppentheater oder Zumba, oder es werden Pop-up-Karten gebastelt. Gemeinsam kann auch mittags oder abends am Kindertisch gegessen werden und an einigen Tagen werden die Kinder morgens an der Zimmertür abgeholt zum Frühstück und die Eltern können mal zu zweit alleine essen. Dabei gilt aber immer: Es gibt keinen Zwang und jede Familie und jedes Kind entscheidet selbst, ob es am Angebot teilnehmen möchte oder nicht. Die Betreuerinnen sind dabei zugewandt und liebevoll im Umgang.

Für alle Pferdefans gibt es neben dem Ponyreiten auch richtige Reitkurse für Kinder und Erwachsene und es können sogar Reitabzeichen erworben werden.

Familienfreundlichkeit hat einen ganz besonderen Stellenwert

Selbst Eltern von drei Kindern, legen Frauke und Ross, die das Hotel leiten, viel Wert auf Kinderfreundlichkeit. Das kommt im Angebot zum Ausdruck, in der Auswahl des Personals, das immer zugewandt und unterstützend ist, und auch in den viel kleinen Alltagsdetails: Die Erhöhungen am Buffet, damit Kinder selber alles ansehen können, Treppenschutz und Kindergeländer und eine sehr bedachte Auswahl an Spielsachen für Kinder im Haus. Noch mehr Eindrücke vom Bauernhof und Hotel gibt es hier auf Instagram.

Aufgrund dieser Bedürfnisorientierung an Familien ist das Landhaus Averbeck Teil der 60 Hotels im Zusammenschluss der Familotels mit familienorientierten Urlaubsstandards, ausgezeichnet mit dem TÜV Siegel „Ok für Kids“ und Sicherheitsstandards, die vom Deutschen Kinderschutzbund entwickelt wurden.

Verlosung

Auch wenn die „Trotzphase“ auch in der Lüneburger Heide nicht nachlässt, haben wir dort eine sehr schöne Zeit verbracht und euch die Chance auf einen kleinen Urlaub im Familotel Landhaus Averbeck mitgebracht:

  • Verlost wird ein Wochenende für 2 Erwachsene mit 2 Kindern im Reisezeitraum A oder B im Familotel Landhaus Averbeck
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog
  • Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 14. Februar 2019 um 08:00 Uhr und endet am 16. Februar 2019 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Ausgelost wird dann nach dem Teilnahmeschluss.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 17. Februar 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an das Familotel Landhaus Averbeck weiter gegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

*** Die Verlosung ist beendet. Die ausgeloste Person wurde benachrichtigt.***

Zauberhaft selbstgemacht – DIY Weihnachtsgeschenke mit Primavera {Werbung & Verlosung}

Die Weihnachtszeit ist da und damit bei vielen auch ein wenig Weihnachtsstress und die Frage: Was verschenke ich in diesem Jahr an Freunde und Familie? Im ohnehin schon vollen Zeitplan zum Jahresende ist Geschenkestress etwas, das gerade nicht benötigt wird.  Wer sich vorgenommen hat, in diesem Jahr Geschenke einfach, nachhaltig und individuell zu gestalten, der findet im neuen DIY Aroma Kit „Zauberhaft selbstgemacht“ von Primavera gleich eine ganze Fülle von Anregungen für verschiedene Geschenke für Familie und Freunde.

Ein Basis Set für viele Ideen

Das DIY Aroma Kit enthält vier Bestandteile, mit denen sich zahlreiche Ideen verwirklichen lassen: Naturbelassenes Mandelöl, das pur für die Hautpflege genutzt werden kann, aber auch in Verbindung mit ätherischen Ölen ein schönes Körperöl ergibt. Beruhigendes Rosenwasser, das pur als Erfrischung genutzt werden kann, oder durch ätherische Öle eine zusätzliche Funktion erhält. Die im Set enthaltenen ätherischen Öle Orange bio* und Zeder bio* sind gerade jetzt in der Winterzeit gute Begleiter: Orange schenkt gute Laune, Zeder entspannt und macht Mut.

Im DIY Aroma Kit sind zunächst vier Rezepte enthalten, um auf Basis der Bestandteile selbst Biokosmetik- oder Aromatherapiemischungen herzustellen: Eine Anleitung zur Herstellung des Riechfläschchens „Mut & Zuversicht“, ein Rezept für fruchtig-warmes Körperöl „Sonnenschein“, für die Schüttelemulsion „Rosenzauber“ und das Duschpeeling „Glatte Haut“.

Selbst kreativ werden

Über diese Rezepte hinaus gibt es jedoch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, mit dem Inhalt kreativ umzugehen. Viele Ideen für schöne DIYs gibt es hier – von Körpermasken über schimmerndes Körperöl bis zur Shavingcream.

Eine ganz einfache, variable und schöne Geschenkidee sind Badesalze oder Duschpeelings in Einmachgläsern: Hierfür werden Marmeladegläser, grobes Meersalz, etwas Mandelöl und das gewünschte ätherische Öl benötigt. Um den Badesalzen oder Duschpeelings noch eine besondere Note zu geben, können sie mit Sanddornfruchtfleischöl bio gelb-orange gefärbt werden oder mit etwas Rote Beete Pulver rosa. Auch getrocknete Blüten von Lavendel, Rose oder Ringelblume können ein Badesalz im Glas noch einmal besonders aufwerten. Wichtig bei der Herstellung eines Aromabads ist: Ätherische Öle lösen sich nicht in Wasser und benötigen als Lösungsvermittler das Salz oder auch flüssige Sahne oder Honig.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für wohltuende, anregende oder entspannende Badesalze oder Duschpeelings. Dies sind zwei Rezepte, die in diesem Jahr von mir verschenkt werden:

Rezept Badesalz (für ca. 2 Vollbäder)

100g grobes Meersalz
25 ml Mandelöl (oder 10 Tr. Sanddornfruchtfleischöl)
12 Tr. Orange bio
4 Tr. Zeder

Entspannungsbad (ca. 2 Vollbäder)

100g Meersalz
25ml Mandelöl
12 Tr. Orange bio
5 Tr. Lavendel fein

 

Verlosung

Wollt Ihr selber kreativ werden oder ein DIY Aroma Kit einfach verschenken? Primavera hat drei Sets zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

  • Verlost werden 3 „Zauberhaft selbstgemacht“ Do it yourself Aroma Kits von Primavera
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Welche Biokosmetik- oder Aromatherapiemischung würdest Du gerne herstellen und/oder verschenken?
  • Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 06. Dezember 2018 um 00:00 Uhr und endet am 08.Dezember 2018 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Ausgelost wird dann nach dem Teilnahmeschluss.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 09. Dezember 2018. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners muss zu Versandzwecken an die versendende Firma weiter gegeben werden. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

*** Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner*innen sind benachrichtigt ***

Adventskalender 2018 Tür 1 {Werbung}

Werbung

Der 1. Dezember: Die Reise zum Stall beginnt auf dem Jahreszeitentisch. Maria und Joseph machen sich auf den Weg, zusammen mit ihrem Esel. Eines dieser Sets, bestehend aus Maria, Josef und Esel, könnt Ihr hier gewinnen.

Die Firma Ostheimer produziert seit über 75 Jahren ihre zauberhaften Holzspielfiguren und andere Spielwaren in Handarbeit aus Hölzern aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft. Jedes Holzfigur ist einzigartig von Hand hergestellt und bemalt.

Verlosung

  • Verlost wird ein Holzfigurenset, bestehend aus Maria (reitend), Esel und Josef
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog
    Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 01. Dezember 2018 um 00:00 Uhr und endet am 01.Dezember 2018 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 02. Dezember 2018.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme benachrichtigt. Schaut deswegen einfach wieder vorbei, ob Ihr ausgelost wurdet.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

 

***Die Verlosung ist beendet. Die Gewinnerin ist benachrichtigt***

Achtsam durch 2019 – Ein Guter Plan Family mit Geborgen Wachsen {Werbung & Verlosung}

Eigenwerbung

Ein achtsamer und entspannter Familienalltag ist das, was wir uns alle wünschen und was im Alltag dennoch so schwer fällt. Da gibt es Arbeit, Haushalt, Kinder, eventuell Partnerschaft, Freundschaften, vielleicht Hobbys… Die Liste der Alltagsdinge ist lang und nicht selten unübersichtlich. Und dann ist es nicht selten auch noch so, dass es uns trotz der vielen 1000 Aufgaben schwer fällt,  „Nein“ zu sagen, wenn noch mehr Aufgaben an uns heran getragen werden. Entspannung und Achtsamkeit sind da nicht nur Herausforderungen, sondern können sogar noch zu einem Druck werden, zu einem weiteren Programmpunkt der Alltagsliste.

Wie Ein Guter Plan Family entstand

2015 haben meine Freundin Milena und Jan zusammen das Crowdfunding für Ein Guter Plan gemacht, dem achtsamen Kalender mit der Botschaft: „Wir glauben: Das wichtigste Buch in deinem Leben sollte über dein Leben sein.“  Milena und Jan haben diesen Kalender, der auch schon mit dem Red Dot Award ausgezeichnet wurde, entwickelt, weil sie ihn selbst brauchten und haben ihre eigenen Techniken für Achtsamkeit und Meditation darin verarbeitet, die ihnen ganz persönlich durch schwierige Zeiten geholfen haben. Schon über 90.000 verkaufte Exemplare haben ihn zu einem der erfolgreichsten Planer weltweit gemacht.

Was für mich an dem Kalender, den ich seit 2015 selbst immer nutzte, fehlte: Eine Anpassung an das Familienleben, das noch einmal ganz besondere Herausforderungen mit sich bringt. Immer wieder haben wir darüber gesprochen, haben Ideen zusammengetragen und schließlich ist er entstanden: Ein Guter Plan Family – mit den lange bewährten Techniken des Ein Guter Plan und mit zusätzlichen Techniken, Inhalten und einer an den Familienalltag orientierten Aufteilung.

Ein Guter Plan Family – So begleitet er Dich

Der Ein Guter Plan Family ist in drei Teile gegliedert: Es gibt am Anfang eine Bestandsaufnahme: Wo stehst Du? Was macht Dich glücklich? Wo willst Du hin und musst Du überhaupt irgendwo hin? Dieser Blick in sich selbst hinein ist klärend, aber nicht immer einfach. Im zweiten Teil gibt es einen ganzheitlichen Terminkalender für Termine, Aufgaben, eine Reflexion mit der Achtsamkeitsampel für den Alltag und den Zielen und Aufgaben für den nächsten Monat. Im dritten Teil findest Du Listen, Informationen und Platz für Notizen, Spiele für unterwegs und allgemeine Alltagshilfen.

Nimm Dir mit, was Du brauchst

Mit Ein Guter Plan Family wollen wir Dich begleiten und unterstützen auf Deinem ganz persönlichen Weg. Es gibt keine Richtlinien, keine vorgegeben Wege. Du bestimmst selbst, was Du machst und wie. Wir begleiten Dich lediglich durch kleine Anregungen durch Deinen Alltag. Wir wollen Dir helfen, Dein Augenmerk auf das zu richten, was wirklich wichtig ist im Alltag: Du und Deine Familie. Kleine wöchentliche Achtsamkeitstipps können Dir auf diesem Weg helfen. Wir wollen Dich unterstützen, im Alltag auf Dich und Euch zu achten und Milena und Jan haben das Jahr 2019 auch zum Jahr „Zweitausendneinzehn“ erklärt, um zu verdeutlichen: Es ist auch okay, Dinge abzulehnen: keine Glorifizierung von Stress, keine Selbstausbeutung, keine Selbstoptimierung.

Verlosung

Ein Guter Plan Family kann Dich verständnisvoll, achtsam und entspannt durch Dein Jahr begleiten – wie auch immer es aussehen wird. Insgesamt drei Exemplare auf verschiedenen Kanälen verlose ich, um mit Euch durch das Jahr zu gehen.

  • Verlost wird hier auf dem Blog ein „Ein Guter Plan Family“ in Deiner Wunschfarbe (auf Instagram und Facebook finden ebenfalls Verlosungen statt, unabhängig von dieser)
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Welche der drei Farben ist Deine Wunschfarbe?
  • Bitte kommentiert individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Versand ausschließlich innerhalb Deutschlands.
  • Die Teilnahme beginnt am 27. November 2018 um 9 Uhr und endet am 29. November 2018 um 24 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 30. November 2018.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme benachrichtigt, sowie direkt angeschrieben
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Versand ausschließlich innerhalb Deutschlands.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

Eure

 

Die Verlosung ist beendet, die Gewinnerin wurde benachrichtigt.

 

Susanne Mierau ist Diplom-Pädagogin (Schwerpunkt Kleinkindpädagogik), Familienbegleiterin und Mutter von 3 Kindern. 2012 hat sie „Geborgen Wachsen“ ins Leben gerufen, das seither zu einem der größten deutschsprachigen Magazine über bindungsorientierte Elternschaft gewachsen ist. Sie ist Autorin diverser Elternratgeber, spricht auf Konferenzen und Tagungen, arbeitet in der Elternberatung und bildet Fachpersonal in Hinblick auf bindungsorientierte Elternberatung mit verschiedenen Schwerpunkten weiter.