Kategorie: Werbung

Den Familienalltag organisieren – Ein guter Plan für Familien {Werbung}

Werbung für Eigenprodukt

Die Anzahl der Tage, an denen wir familiäre Unterstützung haben für die Versorgung der Kinder oder unseren Haushalt, können wir im Jahr an einer Hand abzählen. Wir sind größtenteils auf uns selbst angewiesen. Wir, das bedeutet: mein Mann und ich. Die Aufgaben, die wir haben, teilen wir: Arbeit, Hausarbeit, Carearbeit. Und obwohl wir uns daran orientieren wollen, es recht gleichmäßig aufzuteilen, sind es nicht in allen Bereichen 50 Prozent. Über die Jahre haben wir glücklicherweise noch ein ergänzendes Netz aufbauen können, das uns unterstützt, bestehend aus Freund*innen und Nachbar*innen. Ich habe schon oft darüber geschrieben, wie wichtig dieses Netz um einen herum ist. Denn schon Bowlby schrieb, dass die Versorgung eines Kindes nicht auf den Schultern einer einzelnen Person lasten kann, sondern u.a. ausreichend Unterstützung wichtig ist, um feinfühlig auf kindliche Bedürfnisse eingehen zu können. Aber dennoch bedeutet eine Familie viel Organisation, viel Aufwand, viele Aufgaben, die erledigt werden müssen und solche, die erledigt werden wollen oder nicht vergessen werden sollten.

Kommunikation und zeitnahes Aufschreiben sind meine Alltagshelfer

Unseren Alltag organisieren wir daher in erster Linie durch viel Kommunikation: Wann machst Du was, wann ich? Was liegt praktisch auf dem Weg des einen und wer kann an einem anderen Tag die Kinder von Freunden einsammeln? Und wann haben wir dabei eigentlich Zeit für uns und unsere Freund*innen? Es ist ein Abwägen und Aushandeln und bedeutet nicht selten auch: Eine Person von uns beiden muss Abstriche machen.

Während mein Mann auf die Onlineorganisation schwört, bin ich ein Mensch, der sich gerne die Dinge selbst notiert mit Hand. Mein Kalender liegt jeden Tag geöffnet auf dem Schreibtisch und ich notiere mir immer wieder die Dinge, an die ich gerade denke: Unbedingt noch Waschmittel kaufen, das Kinderbuch im Buchladen bestellen, den Artikel für einen Auftraggeber ändern, Sarahs Mutter hat geschrieben, dass ihre Tochter sich mit meiner verabreden will,… Jeden Tag gibt es viele Dinge, jede Woche hat so ihre eigenen Themen.

Einen Guten Plan haben

Zu meinen Kalendern hatte ich schon immer eine besondere Beziehung. Sie sind wie Tagebücher und ich habe viele von ihnen in einer Kiste zu liegen mit vielen besonderen Erinnerungen darin. Aus Zeiten, in denen man noch Telefonnummern aufschrieb. Als meine Freundin Milena zusammen mit Jan 2015 das Crowdfunding von Ein Guter Plan starteten, war ich von Anfang an dabei und hielt schon bald meinen ersten Ein Guter Plan in meinen Händen.

Es gibt nicht das eine Geheimnis zum Glück für Babys, Kinder, Familien. Aber es gibt Tipps und Anregungen, wie Du Deinen richtigen Weg finden kannst für Deine Familie.

In den folgenden Jahren wurde dieser Kalender mein stetiger Begleiter und eines der meistverschenkten Geschenkte: Ich schenkte es Freund*innen, Kolleg*innen, anderen Blogger*innen zu Weihnachten und selbst meinen Lektor*innen schickte ich zu Weihnachten diesen Begleiter. Der Kalender entwickelte sich zu einem Bestseller und erhielt den Red Dort Award für sein Design. Für eine Ausgabe wurde ich gebeten, einen kleinen Text über Achtsame Elternschaft zu schreiben. Und immer wieder kam ich mit Milena ins Gespräch: Wie wunderbar der Kalender war, wie toll die Übungen darin, der Habittracker, die wöchentlichen Tipps. Aber für Familien, da…

Ein Guter Plan Family

Und so wurde die Idee eines Familienkalenders geboren. Während der Inhalt schon recht klar war und ich durch den Newsletter für Achtsame Elternschaft schon über viele Wochen Erfahrungen gesammelt hatte mit Alltagstipps für Eltern, überlegten wir eine Weile an der Aufteilung der Wochen, so dass ein Familienleben wirklich gut Platz darin finden sollte.

Und wir besprachen nicht nur die wöchentlichen Tipps für mehr Achtsamkeit im Familienalltag, die in jeder Woche vorkommen und jede Woche eine kleine andere Anregung geben, sondern änderten auch einige der schon bekannten und bewährten Techniken ab, um sie an den Familienalltag anzupassen. So entstand Ein Guter Plan Family.

Der Kalender für Deinen ganz persönlichen Weg mit Deiner Familie

Es gibt ihn nicht, den einen immer richtigen Weg für alle Familien. Das wissen wir eigentlich alle, auch wenn wir immer wieder von allen Seiten die „perfekten“ Tipps gesagt bekommen, die „richtigen“ Handlungsanweisung. Es gibt nicht das eine Geheimnis zum Glück für Babys, Kinder, Familien. Aber es gibt Tipps und Anregungen, wie Du Deinen richtigen Weg finden kannst für Deine Familie. Nicht durch Checklisten oder Handlungsanweisungen, sondern durch kleine Beobachtungsaufgaben für den Alltag, durch Reflexion von Situationen und Handlungen. Dadurch kannst Du sehen, was Ihr in Eurer Familie wirklich braucht. Diese Anregungen bekommst Du für jede Woche im Kalender.

Und darüber hinaus ist es gerade für Familien aber auch wichtig, zu entspannen: Der Alltag ist manchmal anstrengend und stressig und es scheint, dass es einfach zu viele Aufgaben sind. Stress ist nicht gut für uns – für uns, unseren Organismus, aber auch nicht für unser Verhalten unseren Kindern gegenüber. Stress führt zu negativen Verhaltensmustern. Es ist nicht normal für Familien, ständig unter Stress zu stehen. Genau dagegen wendet sich unser Kalender: Glorifizierung von Familienstress. Ein Guter Plan Family soll Dir helfen, einen Blick dafür zu bekommen, was wirklich wichtig ist gerade – und was Du beiseite schieben kannst. Auch das ist in jeder Familie anders und nur Du selbst kannst entscheiden und Deinen Weg finden. Die von Jan und Milena entwickelte Achtsamkeits-Ampel, die über die Jahre für viele ein Einbegriff und oft kopiert wurde, wurde für Ein Guter Plan Family weiter entwickelt und an Familien angepasst: So kannst Du für jede Woche Deine Grundbedürfnisse im Blick behalten und siehst auch, was Du vielleicht in der nächsten Woche anders machen kannst, damit es Dir gut geht.

Das macht Ein Guter Plan Family besonders

Ganzheitlicher Terminkalender für 2019
25 Techniken für mehr familiäre Zufriedenheit
Innovative Achtsamkeitsampel: erkenne Stressmuster
53 Tipps für mehr Achtsamkeit im Familienalltag
Monatliche Reflexion und Zielsetzung
Einband aus französischem Leinen
240 Seiten | 14 x 22cm | 480 g
Mit Broschüre zur Projektplanung
Zwei Lesebändchen in Gold und Schwarz

Das ist also unser Kalender für Euch geworden für ein entspanntes Familienleben, für Euren ganz persönlichen Weg durch das Jahr 2019 für mehr Entspannung und mehr entspanntere Zeiten miteinander. Mehr erfährst Du auch in unserem kleinen Video über den Kalender.

Eure

Hier kannst Du den Kalender bestellen.

Gemeinsam die Natur verstehen – Naturgesetze mit Kindern kennenlernen mit KOSMOS {Werbung & Verlosung}

Werbung

Es sind Ferien. Zeit, um mit den Kinder im Garten, am See, im Wald und Feld unterwegs zu sein. Zeit, um Natur zu erfahren. Gleichzeitig stellen sich aber auch viele Fragen auf solchen Ausflügen: „Warum schwimmen Boote?“, „Woher kommt das Wetter?“, „Wie wachsen Blumen?“ Unterwegs lassen sich viele Antworten finden. Manchmal ist es aber auch schwieriger, und man muss als Erwachsener selbst nachdenken oder nachlesen. Und viele Themen lassen sich noch viel besser praktisch verstehen, als nur durch eine theoretische Erklärung. Wer Lust darauf hat, mit den Kindern zusammen die Gesetze der Natur nachzuvollziehen, findet bei KOSMOS einen perfekten Begleiter: Mein erster Experimentierkasten Naturgesetze – ganz einfach!

Wie Kinder lernen

Kinder (und auch wir) lernen am besten durch praktische Erfahrungen: Dinge be-greifen, mit Materialien umgehen, eigene Erfahrungen machen und auch: sich irren dürfen und nochmal neu beginnen.

Zusammen die Welt erkunden und gemeinsame Projekte angehen – Naturexperimente sind etwas für die ganze Familie

Die Experimentierkästen von KOSMOS sind schon seit vielen Jahren Begleiter auf unserem Weg mit den Kindern und wir haben mit deren Hilfe schon diverse Themen bearbeitet, die die Kinder im Alltag mitgebracht haben: von Farben über Elektronikbausätze bis hin zu klassischen Experimenten. Oft sind es Themen, die die Kinder aus dem Alltag mitbringen und beantwortet haben wollen. Wir recherchieren dazu in Büchern, im Netz und probieren schließlich auch passende eigene Projekte aus, um Phänomene wirklich zu verstehen. Gerade in den Ferien ist viel Zeit, um einzelne Fragen wirklich aufzugreifen und aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten.

Die Welt der Naturgesetze verstehen

Natur, Physik, Luft, Wasser, Chemie – all das ist spannend für Kinder. Im „Mein erster Experimentierkasten Naturgesetze – ganz einfach!“ gibt es für Kinder ab 5 Jahren aus diesen Bereichen spannende Versuche und viele Ideen und Anregungen. Insgesamt 29 Experimente sind hier zu finden, alle nicht nur im Anleitungsheft in Worten erklärt, sondern auch in verständlichen Bildern abgebildet, damit Experimente auch ganz allein ohne Eltern durchgeführt werden können.

Alle Experimente sind einfach und dennoch spannend und langfristig: Gemeinsam kann Kresse ausgesät werden und es wird über Tage beobachtet, die die Kressesamen auskeimen und schließlich abgeschnitten auf dem Brot oder in einer selbst gemachten Kressebutter landen können.

Im Physikbereich gibt es eine kleine Becherlupe zu basteln, mit der dann gemeinsam in Garten oder im Wald auf Entdeckungstour gegangen wird. Wir haben dazu noch ein kleines Forschertagebuch angelegt, in dem die verschiedenen Krabbeltiere, die wir gefunden haben, dokumentiert wurden.

Erinnerst Du Dich noch daran, wie die besten Papierflieger gebaut wurden? Wenn nicht, gibt es im Experimentierbereich „Luft“ eine Faltanleitung. Papiersegelflugzeuge zu bauen und fliegen zu lassen und zu sehen, welche am höchsten und weitesten fliegen, füllt einen ganzen Nachmittag. Und auch hier lohnt sich ein Vergleich: Wie fliegt das Flugzeug drinnen und wie fliegt es draußen?

Und wenn es an warmen Tagen ein wenig kühles Nass sein darf, finden sich auch noch zahlreiche Anleitungen rund um das Thema Wasser: mit der beiliegenden Knete ein Boot bauen und bestaunen, dass es auf dem Wasser schwimmt, während das Knetstück einfach untergeht. Oder für die Zimmerpflanzen im Urlaub eine Wasserleitung bauen, um sie auch in Abwesenheit zu versorgen.

Verlosung

Der KOSMOS „Mein erster Experimentierkasten Naturgesetze“ bietet für die Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm und viele Ideen und Anregungen, um mit den Kindern tolle Sachen zu gestalten und zu erleben. Ihr könnt zwei dieser tollen Kästen hier gewinnen:

  • Verlost wird zweimal ein Experimentierkasten von KOSMOS „Mein erster Experimentierkasten Naturgesetze“
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem BlogWas ist gerade das Naturthema Deines Kindes?
    Bitte kommentiert individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.
  • Die Teilnahme beginnt am 19. Juli 2018 um 8:00 Uhr und endet am 22. Juli 2018 um 24 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 23. Juli 2018.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme benachrichtigt. Schaut deswegen einfach wieder vorbei, ob Ihr ausgelost wurdet.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

Viel Spaß wünscht Euch

 

 

Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen haben

 

Einschulungsgeschenke – schön verpackt und geschenkt mit ergobag [Werbung & Verlosung]

Werbung

Die Schulferien haben bei uns bereits begonnen. Danach werden wieder viele Schulanfänger ihren ersten Weg zur Schule gehen, mit Schulranzen, Schultüte im Arm und Geschenken. Zwar feiern wir selbst in diesem Jahr keine Einschulung, aber wir sind zu Freunden eingeladen, deren großes Kind den nächsten großen Meilenstein erklimmt: die Einschulung. Gerade für Freunde und Verwandte stellt sich dann immer wieder die Frage: Was schenken wir zur Einschulung einem befreundeten Kind? Ein paar schöne Geschenk- und Bastelideen passend zu den ergobag Rucksäcken oder auch unabhängig davon zeige ich Euch heute: Weiterlesen

AngelCab – der ökologische Kinderwagen {Werbung & Verlosung}

Werbung

Milena, Gründerin von Original Unverpackt und Geschäftsführerin von Ein guter Plan ist mit ihrem ersten Kind schwanger. Gemeinsam mit ihrem Partner hat sie sich auf die Suche gegeben nach dem richtigen Kinderwagen für sie: ökologisch und fair hergestellt aus natürlichen Materialien, durchdacht und schön. Gefunden haben sie: AngelCab. Milena berichtet über ihren Weg, was ihr bei der Auswahl wichtig war und ihr könnt einen eigenen AngelCab nach Euren Wünschen gewinnen. Weiterlesen

Vegetarische Ideen für Kinderpicknick und -grillparty mit den Frechen Freunden {Werbung & Verlosung}

Werbung

Es ist Sommer und die Wärme lädt dazu ein, draußen zu sein und auch draußen zu essen: Mit der Familie bei einem schönen Picknick im Grünen oder auf einer Grillparty mit Kindern. Auch bei solchen Anlässen muss aber nicht nur ungesundes Fastfood auf den Tisch kommen, sondern gerade für Picknick und Grillparty lassen sich ganz wunderbar auch leckere gesunde Angebote für Kinder (und Erwachsene) gestalten. Die Frechen Freunde haben nun ein breites Sortiment an leckeren und gesunden Produkten zum Kochen und Knabbern, mit dem tolle Kindergerichte für Fußballpartys, Kinderpicknick und andere Feste gezaubert werden können. Weiterlesen

Willkommen! – Erstlingsbox als Start für geflüchtete Familien {Werbung}

Werbung

Als wir im August 2016 das Projekt „Erstlingsbox“ starteten, waren wir überrascht von der Resonanz: Innerhalb eines Tages hatten wir das Fundingziel des Crowdfundings erreicht und im Anschluss war die Nachfrage nach Box und Inhalt immer wieder so groß, dass wir die Erstlingsbox, mittlerweile leicht verändert als Beistellbox, weiter auflegten und verkauften.  Weiterlesen

Mit Kindern über den Tod sprechen {Werbung}

Werbung

Als unser Nachbar kürzlich starb, war es wieder da: das Thema Tod. Wellenartig kommt es immer wieder zurück zu den Kindern und uns Eltern. Der verstorbene Vater des Freundes, das verstorbene Kind der Freundin, die Frage, wann die Großeltern denn sterben. Oder die kleinen Tode, die im Alltag fast übersehen werden: die tote Wespe auf dem Fensterbrett, die Maus im Hof, deren Skelett schon zu sehen ist. Kinder bemerken all dies. Sie sehen die vielen kleinen Tode und fügen sie zusammen in ihre Geschichten, fragen nach. Jeder kleine Tod, jede kleine Frage ist ein Teil des Gesamtkonzeptes. Jede Frage ist wichtig, denn der Tod begleitet uns immer und es ist gut, Kinder von Anfang an vorzubereiten auf die großen Fragen, die einmal kommen – und auf die Trauer. Weiterlesen

Sommerlich bequeme Kindersachen aus der Sandstrasse {Werbung & Verlosung}

Werbung

Im letzten Sommer sind zum ersten Mal Kinderkleider aus der Sandstrasse bei uns eingezogen. Mit ihren bequemen Schnitten und angenehmen Materialien sind sie sogar noch heute in den Kleiderschränken der Kinder zu finden, denn Modedesignerin Meike setzt im Entwurf ihrer Kinderkleidung nicht nur auf schöne und zeitlose Designs, sondern auch auf bequeme und langlebige Schnitte: Die sandfarbene Knickerbocker aus dem letzten Jahr trägt mein Sohn auch heute noch, das lila Cordkleid passt noch immer meiner Tochter. Weiterlesen