Monat: Dezember 2017

Hallo 2018! Ein neues Jahr und neue Pläne

Ein neues Jahr steht vor der Tür, das alte wurde soeben verabschiedet. Wie ich hier schon schrieb, war 2017 ein schönes Jahr: ein volles Jahr, ein bindungsorientiertes Jahr, das gezeigt hat, wie sehr sich bindungsorientierte Elternschaft schon etabliert hat. In diesem Sinne starte ich in ein neues Jahr. In der letzten Woche habe ich Klausur gehalten und habe den Weg betrachtet, der hinter mir liegt und meine neuen Projekte und Aufgaben angesehen. Ich freue mich auf dieses neue Jahr, denn es ist ganz erfüllt von großen Ideen, die ich schon mehr oder weniger lange mit mir trage. Weiterlesen

Langeweile – Der Stille Raum geben bei Kindern

Manchmal frage ich mich, wann sich die Angst vor der Langeweile eingeschlichen hat. Die Angst davor, einfach nichts zu tun. Die Angst davor, dem Kind keine Handlung anzubieten, sondern es selber eine finden zu lassen. Und ich frage mich, wofür diese Angst eigentlich steht und was die mögliche Langeweile des Kindes in Eltern manchmal auslöst. Warum stresst uns schon der Gedanke, das Kind könnte Langeweile bekommen? Weiterlesen

Kinderzimmermöbel von Hoppekids mit nordischem Ökolabel

Werbung

Bei der Auswahl von Möbeln für das Kinderzimmer gibt es viele Aspekte zu beachten: Wie lange sind sie nutzbar? Wie stabil und haltbar sind sie? Gefallen sie Kind und Eltern? Haben sie ein gutes Preis-Leistungs-verhältnis? Und vor allem: Sind sie unbedenklich? Das dänische Möbelunternehmen Hoppekids hat sich all diese Aspekte zu Herzen genommen und stellt Baby- und Kindermöbel her, die auf besondere Weise durchdacht und zudem mit dem nordischen Ökolabel versehen sind. Weiterlesen

Verpackungsideen gegen den Geschenkpapierberg

Weihnachten und andere Familienfeste bedeuten oft auch, dass es Massen an Geschenkpapier gibt, die später in den Müll geworfen werden und nur einen kurzen Auftritt hatten. Aber Geschenke können auch so eingepackt werden, dass dabei keine Müllberge entstehen, sondern weiter verwendbare und langlebige Verpackungen. Als ich auf Instagram über unsere Idee schrieb, kamen noch weitere Anregungen. Weiterlesen

Dem Wetter trotzen mit Wärme und Jacken von Jack Wolfskin

Werbung

Zwischen Regen, Schnee und eisigem Wind gehen wir langsam auf das Ende des Jahres zu. Die Herbsttage werden weniger, der eisige Winter steht bevor. Schon seit Wochen sind die warmen Sachen hervor geholt: dicke Wollsocken, warme Leibchen. Nach langen Ausflügen in der Kälte gibt es Tee und Fußbad. Aber auch Draußen wollen die kleinen Körper gut gewärmt sein und vor allem geschützt vor dem Wind, der so schnell durch die Kleidung zieht und verkühlt. In diesem Jahr haben die Kinder Jacken von Jack Wolfskin, die sie durch den kalten Winter wärmend begleiten. Weiterlesen

Ruhephasen im Weihnachtsstress – 14 Tipps gegen die Anspannung

Es ist nicht mehr lang bis Weihnachten. Familienfeiern stehen auf dem Programm, Festessen, die zubereitet werden wollen. Die Wohnung will im weihnachtlichen Glanz erstrahlen und Geschenke müssen noch verpackt werden. Und ganz nebenbei gibt es auch noch die Erwartungen: dass es eben schön wird, dass Kinderaugen strahlen. Auch die Kinder sind schon freudig aufgeregt und fiebern dem großen Tag entgegen. In vielen Familien herrscht nun eine spannungsgeladene Luft. Deswegen ist es so wichtig, Ruhepausen einzulegen und ein wenig aus der Spannung heraus zu nehmen – für sich selbst, aber auch für die Kinder. Stress verursacht oft negatives Verhalten – genau das Gegenteil von dem, was wir uns eigentlich gerade wünschen. Weiterlesen

Die schönsten Geschenkverpackungen selber machen

Werbung

Weihnachten steht vor der Tür, die Geschenke sind fast alle bereits besorgt. Nun steht neben den Geschenken die zweite große Aufgabe bevor: das Verpacken. Denn die Verpackung eines Geschenkes ist schon das halbe Geschenk. Sie ist es, der der erste Eindruck gilt. Sie verzaubert, lässt neugierig werden. Die Verpackung erzählt bereits eine Geschichte und nimmt auch einen Einfluss auf den Ablauf des Abends. Weiterlesen

Denk doch mal „erst“ statt „schon“

„Aber es ist doch schon… Jahre alt, warum kann es denn nicht drauf achten, dass…“ Immer wieder im Familienalltag gibt es die Situationen, in denen eben etwas schief geht. Weil das eben auch manchmal so ist. Weil Dinge auch umgeworfen werden, weil welche kaputt gehen. Immer wieder gibt es Situationen, in denen man sich fragt: Warum ist das denn jetzt nicht anders gelaufen? Warum kann das denn nicht anders laufen? Weil es eben nicht so war, weil es eben nicht so geht. Weiterlesen