Monat: August 2015

Blogferien

Nach dem erholsamen Wochenende am Meer mache ich nun im Anschluss eine Woche Blogferien: Die Eingewöhnung des Sohns im Kindergarten läuft weiter, ich muss dringend einige Kapitel an meinem Buch schreiben und andere Dinge organisiert werden. In diesen Ferien werde ich mit Euch jeden Tag einen älteren Artikel auf Facebook teilen, der mir besonders am Herzen liegt. Wer darüber hinaus in Bildern auf dem Laufenden bleiben möchte, kann gerne bei Instagram vorbei sehen. Zum Wochenende bin ich wieder mit unserem „Wochenende in Bildern“ für Euch da. Weiterlesen

Wie Kinder mit Attachment Parenting zu unabhängigen Teenagern werden

Auch wenn es sich anfangs unendlich anfühlt: Die Zeit, in der unsere Kinder auf uns angewiesen sind, geht nur allzu schnell vorbei. Wir begleiten Kinder gerade mal zwei Jahrzehnte lang auf ihrem Weg zum Erwachsensein. Während dieser Zeit verändern sich ihre Bedürfnisse grundlegend, wenn auch von Jahr zu Jahr kaum merklich in kleinen (und manchmal größeren) Schritten. Weiterlesen

Aus dem Bücheregal im August

Die Sommermonate sind eigentlich eine Zeit, in der weniger bei uns gelesen wird. Schließlich sind wir mehr draußen. Doch auch in der sommerlichen Hitze, wenn wir unsere Mittagszeit im Haus verbringen oder am Abend sind die Vorlesezeiten wichtig. Für die Tochter sind gerade Detektivgeschichten spannend und natürlich das Thema Einschulung, während der Sohn es ganz sanft mag. Und ich zeige Euch diesmal auch, was ich mir momentan am Abend von meinem Mann vorlesen lasse. Weiterlesen

Wofür ich Dich hasse, Mutter

[Triggerwarnung: Gewalt gegen Kinder]

Heute möchte ich mit Euch diesen Bericht einer Mutter teilen, die als Kind geschlagen wurde und irgendwann begann, ihre Mutter für viele Dinge zu hassen. Auf dass wir alle an einer besseren Zukunft arbeiten:

Es fällt mir nicht leicht über das zu schreiben, was ich schreiben möchte. Schließlich ist die Liebe zu den Eltern in unserer Kultur etwas unabdingbares. Weiterlesen

Kleine Küchenhelfer – Wie Kinder in der Küche helfen können

Text enthält Affiliate-Links

Die Kinder lieben es, in der Küche mit zu arbeiten, zu schneiden, zu rühren, abzuwaschen und den Tisch zu decken. Tatsächlich spielt sich viel Zeit unseres Alltags in der Küche ab, an unserem Küchentisch. Hier sind die Kinder im flow, üben sich, sind konzentriert. Sie brauchen keine Spiele, keine Übungen, um das Schneiden und Zubereiten zu lernen. Sie lernen es einfach aus dem Alltag heraus. Und sie müssen nicht später überredet werden, irgendwo irgendwie mitzuhelfen: Im Haushalt mit anzupacken ist natürlicher Bestandteil des Zusammenlebens. Weiterlesen