Monat: August 2015

Blogferien

Nach dem erholsamen Wochenende am Meer mache ich nun im Anschluss eine Woche Blogferien: Die Eingewöhnung des Sohns im Kindergarten läuft weiter, ich muss dringend einige Kapitel an meinem Buch schreiben und andere Dinge organisiert werden. In diesen Ferien werde ich mit Euch jeden Tag einen älteren Artikel auf Facebook teilen, der mir besonders am Herzen liegt. Wer darüber hinaus in Bildern auf dem Laufenden bleiben möchte, kann gerne bei Instagram vorbei sehen. Zum Wochenende bin ich wieder mit unserem „Wochenende in Bildern“ für Euch da. Weiterlesen

Wochenende in Bildern 22./23. August 2015

Werbung

Dieses Wochenende waren wir im Urlaub. Wir, das bedeutet: nur die Tochter und ich. Die letzten Wochen waren anstrengend, denn die Übelkeit der Schwangerschaft hat mir ziemlich zu schaffen gemacht, dazu kam die Eingewöhnung des Sohns in den Kindergarten, die wir zwischendurch aussetzen mussten, weil er so krank wurde. Es waren also schwierige Wochen so kurz vor der Einschulung. Daher habe ich der Tochter versprochen, dass wir an einem Wochenende allein verreisen, nur wir zwei. Um gemeinsame Zeit zu verbringen, zu spielen, zu kuscheln. Villas.com hat uns diesen Wunsch erfüllt, denn aus der großen Sammlung von Ferienunterkünften weltweit durften wir uns ein Ziel für unsere Mama-Tochter-Auszeit aussuchen. Wir wollten beide ans Meer, nicht zu weit weg für das Wochenende, mit Haus direkt am Strand und natürlich kinderfreundlicher Unterkunft. Unsere Wahl fiel nach Betrachtung der Bewertungen auf das Hotel Aquamaris auf Rügen. Und es war genau das, was wir uns gewünscht haben. Weiterlesen

Die Einschulung rückt näher! Ein Blick in unsere Schultüte – mit Verlosung

Werbung

Mit großen Schritten rückt nun das Einschulungsdatum näher. Bald ist mein großes Kind also ein Schulkind. Die letzten Vorbereitungen für den großen Tag laufen. Am kommenden Wochenende verreisen die Tochter und ich zusammen noch einmal ganz allein, um Mama-Tochter-Zeit zu haben, gemeinsam über das Großwerden und die Schule zu sprechen. Eine Reise mit meinem großen Kind. Ich bin schon ein wenig aufgeregt und freue mich auf so viel Zeit allein mit ihr. Aber zuvor gebe ich Euch noch einen Einblick in die Schultüte, die sie nun bald erwartet. Denn das ist gerade bei uns das Thema Nummer 1: Wie sieht sie aus und was ist drin? Weiterlesen

Wie Kinder mit Attachment Parenting zu unabhängigen Teenagern werden

Auch wenn es sich anfangs unendlich anfühlt: Die Zeit, in der unsere Kinder auf uns angewiesen sind, geht nur allzu schnell vorbei. Wir begleiten Kinder gerade mal zwei Jahrzehnte lang auf ihrem Weg zum Erwachsensein. Während dieser Zeit verändern sich ihre Bedürfnisse grundlegend, wenn auch von Jahr zu Jahr kaum merklich in kleinen (und manchmal größeren) Schritten. Weiterlesen

Aus dem Bücheregal im August

Die Sommermonate sind eigentlich eine Zeit, in der weniger bei uns gelesen wird. Schließlich sind wir mehr draußen. Doch auch in der sommerlichen Hitze, wenn wir unsere Mittagszeit im Haus verbringen oder am Abend sind die Vorlesezeiten wichtig. Für die Tochter sind gerade Detektivgeschichten spannend und natürlich das Thema Einschulung, während der Sohn es ganz sanft mag. Und ich zeige Euch diesmal auch, was ich mir momentan am Abend von meinem Mann vorlesen lasse. Weiterlesen

Wie wir mit Medien umgehen und warum – Samsung Galaxy Tab A im Test mit Verlosung

Werbung

Zu Hause gestalte und male ich viel mit den Kindern: wir probieren unterschiedliche Farben aus, von Aquarellfarben über Acryl bis zu normaler Tusche, Wachsmal-, Filz- und Buntstiften. Wir gestalten aus Ton, FIMO oder Knete. Wir spielen auch im Kaufmannsladen, mit dem Puppenhaus oder Brettspielen. Und natürlich sind wir viel in der Natur. Wenn ich all diese Dinge aufzähle oder andere sie lesen oder hören, dann ergibt sich ein Bild davon, wie wir als Familie leben, wie wir unsere Kinder spielen lassen. Manchmal sind Menschen verwundert, wenn sie dann auch erfahren, dass unsere Kinder auch auf Computern, Telefonen oder Tablets spielen dürfen. Es scheint für einige nicht ins Bild zu passen. Da ist diese waldorforientierte Familie und die Kinder dürfen mit solchen Medien umgehen? Weiterlesen