8 Anzeichen für eine Schwangerschaft – vor dem Test

Manchmal sehnt man sich die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft sehnlichst herbei, manchmal ist man eher überrascht davon, dass man sich auf einmal so anders fühlt, anders riecht und denkt. Schon in der ersten Woche nach dem letzten Eisprung merken manche Frauen, dass in ihrem Körper etwas anders ist als zuvor.

1. Übelkeit

Schwangerschaftsübelkeit und ein empfindsamer Magen sind ziemlich klassische Anzeichen für eine Schwangerschaft. Die Übelkeit muss aber nicht nur morgens auftreten, sondern kann ein Begleiter durch den Tag sein. Hervorgerufen wird sie nämlich von dem Schwangerschaftshormon hCG (Humanes Chorion-Gonadotropin), das in den ersten Monaten ansteigt und zum Ende des 3. Monats seinen Höchstwert erreicht – danach wird auch die Übelkeit oft wieder weniger. Oft wird Schwangeren von Sachen schlecht, die jetzt auch nicht gut wären für das sich entwickelnde Baby.

Mir hat auf einmal jedenfalls mein Kaffee nicht mehr geschmeckt. Und das ausgerechnet mir! Dafür gibt es nun sehr viel Ingwertee und Ingwerwasser. Hilft mir immerhin etwas.

2. Geruchsempfindlichkeit

Nicht nur die Übelkeit und Ablehnung von Koffein, Alkohol und Nikotin schützen das Baby, auch die empfindsame Nase sagt jetzt: Nein, das ist vielleicht nicht gut für Dich!

Ein Spaziergang durch Berlin kann so eine Herausforderung werden.

3. Besonderer Appetit

So, wie manche Speisen nun vermieden werden, kann auch der Appetit von anderen größer werden, die vielleicht gerade das beinhalten, was der Körper benötigt.

In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich in den ersten Wochen großen Appetit auf Tomaten, in der zweiten auf weiße Bohnen. Und nun eben auf Algensalat und Fisch.

4. Müdigkeit

In den ersten Monaten tut sich viel und das Baby entwickelt sich, bildet die Organe und Körperteile aus. Diese Entwicklung braucht Energie, der Stoffwechsel wird gesteigert, der Hormonhaushalt umgestellt. Die Müdigkeit ist daher auch eines der ganz klassischen Zeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten können. Nun hilft nur: Ausruhen wann immer es geht.

5. Häufiger auf Toilette müssen

Das Hormon Progesteron, welches dafür sorgt, dass sich die Gebärmutter nicht kontrahiert und somit keine Wehen entstehen, ist auch verantwortlich für die empfindsame Blase und das Gefühl, nun ständig eine Toilette finden zu müssen.

6. Deine Kinder spüren etwas

Tatsächlich hat in der zweiten Schwangerschaft meine Tochter schon von einem Baby gesprochen noch bevor ich selber sicher war und ich noch wirre Träume hatte von einem mir zuwinkenden Baby. Diesmal war es eher der Sohn, der auf einmal überzeugt war, dass doch noch ein Geschwisterkind kommt.

7. Gefühlsschwankungen

Die Hormone haben ihren Einfluss nicht nur auf Harndrang, Müdigkeit und Übelkeit, sondern bewirken auch, dass die Stimmung ziemlich schnell wechseln kann. Schließlich muss sich erst einmal alles richtig einspielen und in ein neues Gleichgewicht kommen.

Bei mir führt das in den ersten Wochen meistens zu ziemlich großer Reizbarkeit und auch dazu, dass ich sehr schnell emotional überschwemmt werde und weine. Das ist eigentlich für mich das anstrengendste Zeichen der ersten Zeit, weil es den Alltag so behindert und gerade mit den beiden anderen Kindern manchmal schwer zu meistern ist.

8. Ausbleiben der Menstruation

Natürlich gibt es auch andere Gründe für das Ausbleiben der Menstruation oder zeitliche Verschiebungen wie zum Beispiel Stress. Wenn aber ein paar Tage verstrichen sind, kann man ruhig über einen Test nachdenken. Glücklicherweise wird heute kein Froschtest mehr durchgeführt.

Der Test

Ein Schwangerschaftstest testet die Konzentration des Hormons hCG im Urin. Der Wert dieses Schwangerschaftshormons steigt in den ersten Tagen und Wochen an und kann ab Ausbleiben der Periode recht zuverlässig Auskunft geben, ob eine Schwangerschaft besteht. Von Frühtests wird oft eher abgeraten.

Dieses Mal merkte ich recht schnell, dass irgendwas mit meinem Körper anders war. Ich kaufe also einen Test: Waren das wirklich zwei rosa Linien? Also kaufte ich noch einen, und noch einen. Also insgesamt 5. Und dann schrieb ich meiner Hebamme umgehend.

IMG_9131

Manchmal geht das Leben eben doch andere Wege als die, die wir so gedacht haben. Wie es aussieht, ist die Familie also mit zwei Kindern doch noch nicht komplett gewesen und es gibt noch einen Menschen, der unbedingt zu uns wollte. Also: herzlich Willkommen, 3. Kind!

Und woran habt Ihr gemerkt, dass Ihr schwanger seid?
Eure

Susanne_clear Kopie

 

Merke Dir diesen Artikel auf Pinterest

 

37 Kommentare

  1. Doerthe BS

    Ohne Dich persönlich zu kennen: Dachte ich mir´s doch!
    <3 <3 <3
    Die Tweets der letzten Wochen waren irgendwie anders.
    Ich freue mich sehr für Euch!
    Ich wollte auch immer gern drei Kinder haben, oder vier. Leider hatte das Leben anderes mit mir vor.
    Viele liebe Grüße, Dörthe

  2. Oooooooh!! Wir wünschen euch von ganzem Herzen alles Gute und freuen uns mit euch!
    Liebe Grüße, Vera

  3. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die kommende Zeit!

    Ich habe es immer am ausgebliebenen Appetit und der Müüüüüüüüüdigkeit gemerkt.

  4. Ganz ganz herzlichen Glückwunsch! Bin gerade überrascht, wie sehr man sich mit einem eigentlich unbekannten Mensch freuen kann 🙂 lass es dir gut gehen!
    Ich habe es bei beiden Schwangerschaften eigentlich „sofort gewusst“, intuition, ein Gefühl. So habe ich auch mehrere Tests mit ein paar taen abstand gemacht, einfach weil es noch so früh war. Wobei das Ergebnis dann jeweils für mich keine Überraschung mehr war.
    Liebe Grüße
    Julia

  5. Jetzt bin ich grad sprachlos und freue mich so für Euch, obwohl ich Dich in „Real“ ja gar nicht kenne. Wünsche Dir eine entspannte 3. Schwangerschaft.
    Beim Löwenjunge hab ich es an der Übelkeit und der Geruchsempfindlichkeit gemerkt. Das Winterkind hat sich eher so angeschlichen und wir haben es erst viel später als beim Großen gemerkt.
    Alles Liebe!
    Tanja

  6. Oh wie wundervoll und so aufregend! Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute <3
    Ich habe es bei der 2. Schwangerschaft daran gemerkt, dass ich morgens beim Frühstück dachte, das Zwiebelfleisch wäre schlecht und schmecke sauer. (Wir waren gerade bei meinen Schwiegereltern und da ist das so eine typische Spezialität. ;)) Mein Mann probierte und meinte dann allerdings, dass es einwandfrei sein. Da wurde ich dann stutzig. ;-P
    Liebe Grüße, Anne

  7. Oh wie wundervoll und so aufregend! Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute <3
    Ich habe es bei der 2. Schwangerschaft daran gemerkt, dass ich morgens beim
    Frühstück dachte, das Zwiebelfleisch wär schlecht und schmecke sauer.
    (Wir waren gerade bei meinen Schwiegereltern und da ist das so eine
    typische Spezialität. ;)) Mein Mann probierte und meinte dann
    allerdings, dass es einwandfrei sein. Da wurde ich dann stutzig. ;-P
    Liebe Grüße, Anne

  8. kathinka

    Juhu – herzlichen Glückwunsch! Darauf erst ‚mal einen Ingwertee! 😀
    Bei mir sind es die Brüste, die es mir schon vor Ausbleiben der Menstruation verrieten. Und alle deine Punkte.
    Eine gute Schwangerschaft und alles Liebe!

  9. alasKAgirl

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich hab’s an völlig irrationalen Panikgedanken gemerkt. Ich bin nachts 100 km hin und zurück gefahren, weil der Mann nicht ans Telefon ging und er in meinen Gedanken gestürzt in einer Blutlache lag. Die tatsächliche Erklärung war ganz einfach „Akku leer“. Als wir dann zurück waren, lag ich im Bett und dachte an die Katzen, die allein in der Wohnung waren und malte mir aus, dass sie aus dem Fenster fallen, irgendwo hängen bleiben… Ich hab mich über mich selbst gewundert und dann gleich eine Schwangerschaft vermutet.

  10. Meine herzlichsten Glückwünsche! Das ist ja wunderbar! Ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft! <3

    Bei mir kann man im Prinzip sagen, Bauchgefühl. Das war der einzige von insgesamt 5 Übungszyklen, in dem ich mit LH-Tests orakelt habe. Die verhielten sich auch genauso wie sie sollten.

    Wirklich verdächtig wurde es dann, als zeitgleich allein von dem Gedanken an Alkohol (insbesondere Sekt und Wein, was ich eigentlich sehr gerne trinke) schlecht wurde.

    Der Test war dann auch bei 3+5 schon eindeutig positiv. 😀

  11. Ich hab zwar echte Schwierigkeiten, schwanger zu werden, dafür aber inzwischen ein gutes Auge für den „Puff“, diese rosig-glänzend-glühend-gesunde Aura… Und die in letzter Zeit reihenweise schwanger gewordenen Kolleginnen wunderten sich ebenso reihenweise, warum ich ihnen vor ihrer Bekanntgabe bereits wissend zu verstehen gab, dass ich weiß. 😉

    …aber egal: Glückwunsch euch (noch) vieren! <3

    • ich hab bei meiner schwägerin gewusst, dass sie schwanger ist, bevor sie es selbst ahnte 🙂

  12. Meinen herzlichen Glückwunsch und alles gute für eine dritte Schwangerschaft.
    LG Matze

  13. Frühlingskindermama

    Herzlichen Glückwunsch, alles Liebe und eine schöne Schwangerschaft! Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle für den tollen Kasperini-Bagger!

  14. Hach, aber hör mal ich liebe Algensalat auch und bin definitiv nicht schwanger. Ich wünsche euch ganz viel Spaß auf dieser erneuten Reise. Wir werden ja auf dem Laufenden gehaltne oder?
    Liebe Grüße
    Dani

  15. Claudia Leibecke

    Unverhofft kommt oft…Herzlichen Glückwunsch, liebe Susanne! Das sind ja wunderbare Neuigkeiten! ?

  16. Herzlichen Glückwunsch! Ich kann tatsächlich sagen, dass ich ebenfalls nacheinander all diese Symptome hatte. Zuletzt wurde das mit der Übelkeit immer schlimmer und noch bevor ich den Test machte, wusste ich es eigentlich schon. 🙂

    Ich wünsche dir eine schöne dritte Schwangerschaft! Es ist immer wieder etwas ganz Besonderes. ♥

  17. Herzlichen Glückwunsch!!
    Ich habe im letzten Urlaub behauptet, ich hätte mir die Blase erkältet, weil ich permanent auf die Toilette musste. Stattdessen war ich einfach nur schwanger. 😉 Besonderen Appetit oder Stimmungsschwankungen hatte ich dafür in der ganzen Schwangerschaft nur mäßig.

  18. Irgendwie geahnt… ?
    Herzlichen Glückwunsch!
    Wir brauchen schliesslich gaaaaaaanz viele so liebevoll begleitete Kinder!! ❤️

  19. herzlichen glückwunsch, wie schön! wann kommt sie denn an, die besagte schwester? 🙂 und ich bin gespannt, wie du dein tolles tattoo erweitern wirst! <3
    alles liebe, selina

  20. Nora_mit_Nathanael

    Herzlichen Glückwunsch! Ich wusste es – und ist der gleiche Abstand wie vom ersten aufs zweite Kind 🙂

  21. Oh wie schön, herzlichen Glückwunsch! Dieses Kind hat sich eine wunderbare Familie ausgesucht. Ich wünsche Euch nur das Beste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.