Monat: Juli 2015

Elternsein bedeutet immer wieder Loslassen

Wenn ich über das Loslassen schreibe oder darüber, Selbständigkeit zu ermöglichen, dann schreibe ich meistens über die Kleinkinder und Babys. Als Mutter und auch in meiner Arbeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich diese Einstellung fort trägt, wenn man früh damit beginnt: Wenn man früh Vertrauen in das Kind fasst, wenn man es sich ausprobieren lässt und ihm ermöglicht, mit Problemen selber umgehen zu lernen, gewinnt man als Mutter oder Vater viel Selbstvertrauen und einen Glauben an das Kind und seine Fähigkeiten. Und dennoch sitze ich nun hier und schreibe einen Text über das Loslassen bei einem großen Kind. Weiterlesen

Fremde Kinder, die weinen – ungefragt anfassen oder nicht?

Heute ist eine Frau auf der Straße vor mir gefallen. Sie setzte sich hin, ich sprach sie an, ob ich ihr helfen könne. Ich ging nicht zur ihr und fasste sie sofort an, ich zerrte sie nicht hoch. Wahrscheinlich hätte sie auch befremdlich reagiert, wenn ich dies getan hätte. Doch warum machen wir sowas eigentlich mit Kindern, die uns fremd sind? Weiterlesen

Das Ende des geborgenen Gebärens? Und nun? – Buchschreibtagebuch Nr. 4

Gerade schreibe ich an meinem Buch das Kapitel über die „Geborgene Geburt“ und bin so tief von Ehrfurcht erfüllt wenn ich an die Geburten meiner Kinder denke und an die, die ich sonst begleiten durfte – als Freundin oder bei Geburtshospitationen in Krankenhäusern. Es ist nicht nur Ehrfurcht vor dem Wunder des Lebens und Geschehens, sondern auch tiefe Dankbarkeit für die Art, wie ich selber gebären durfte. Denn geborgen gebären, das bedeutet nicht nur, dass das Kind gut auf die Welt kommt, sondern dass alle gut ankommen in der neuen Familie. Und dies besonders dadurch, dass die Bedürfnisse aller berücksichtigt werden, dass Eltern ebenso gestützt und liebevoll umsorgt werden wie das Kind. Doch wie wird das eigentlich in Zukunft sein? Wie werden Geburten sein, wenn ich mein Buch im nächsten Frühjahr veröffentliche, wenn die Umsorgung der Familien nicht mehr gesichert ist? Ist die derzeitige Hebammensituation das Ende der geborgenen Geburten? Weiterlesen

Aus dem Bücherregal im Juni

Kürzlich wurde ich gefragt, wo denn eigentlich meine Kinderbuchtipps geblieben wären. Tatsächlich ist mir aufgefallen, dass sie im Trubel der letzten Wochen einfach ein wenig verloren gegangen sind. Daher zeige ich Euch heute, was gerade bei uns im Kinderbücherregal aktuell ist. In den Sommermonaten dreht es sich natürlich ziemlich um die Natur und auch um das, was wir sehen und erleben. Weiterlesen

Sommeressen Nr.1: Herzhaftes aus dem Waffeleisen

Als ich noch ein Kind war, gab es bei uns zu Hause den Begriff des Extra-Sommer-Mittagessens. Gemeint waren damit immer besonders unkomplizierte Essen, nicht zu schwer. Solche, die man oft auch gut mit ins Schwimmbad nehmen konnte oder an andere Orte. Kleine Portionen, die sich einfach herstellen lassen. Da ich mit meinen Kindern gerade viel unterwegs bin und das gute Wetter ja nun zurück kommen wird, möchte ich Euch ein wenig mitnehmen zu unseren Sommermittagessen.

Anfangen möchte ich mit Leckereien aus dem Waffeleisen. Weiterlesen

10 Dinge, die bei einem schreienden Kind garantiert nicht helfen

Heute war ich mit meinen Kindern einkaufen. An der Quengelkasse wollte mein kleiner Sohn unbedingt einen Schokoladenriegel haben – und ich kaufte ihn nicht. Daraufhin tat er seinen Unmut laut kund. Sehr laut. So laut, dass eigentlich alle Menschen sich umdrehten. Ich sah Kopfschütteln. Eine Frau hinter mir in der Schlange gab mir den nett gemeinten Rat: „Nun kaufen Se dem Kleenen doch die Schoki!“ und ein Mann an einer anderen Kasse brüllte herüber, mein Sohn solle sich augenblicklich beruhigen.  Weiterlesen

Achtung: Hitze!

Ich bin nicht wirklich ein Sommertyp, denn ich mag die Hitze nicht und bin auch kein Mensch, der gerne lang am Strand liegt. Meine Kinder haben mir in den letzten Tagen deutlich gemacht, dass es ihnen ebenso geht – und das, obwohl die Temperaturen noch lange keinen Spitzenwert erreicht haben. Ein langes, sehr heißes Wochenende liegt nun aber vor uns und die Frage lautet: Was mache ich mit Kindern in der Hitze? Und was auf keinen Fall? Weiterlesen