Sommeressen Nr. 2: Pizzamuffins

Die Temperaturen gehen wieder hoch, das Wochenende kann draußen im Park, am See, Garten oder Spielplatz verbracht werden. Da stellt sich wieder eine Frage nach einem einfach mitzunehmenden Sommeressen für die Familie. Letzte Woche habe ich von unseren herzhaften Waffeln berichtet, diesmal gibt es Pizza, handlich zusammengerollt, nicht schmierend und einfach portionierbar.

IMG_8794

Wenn wir für die Pizzamuffins einkaufen, dürfen sich die Kinder immer aussuchen, was sie darauf haben wollen. Meistens wollen sie Mais (obwohl ich finde, dass Mais nicht lecker auf Pizza ist), oft auch Pilze, natürlich Oliven und Käse. Käse kann man in die Muffins vor dem Aufrollen hinein streuen oder auch nur zum Schluss etwas oben rüber streuen. Meistens entscheide ich mich für die letztere Option.

Pizzamuffinteig:

1/2 Päckchen frische Hefe
125ml lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker

400g Mehl
175ml Milch
2 EL Olivenöl
1 Prise Salz
wer mag: getrocknete italienische Kräuter

Frische Hefe im lauwarmen Wasser mit Zucker verrühren. Mehl, Milch, Öl und Salz in eine Schüssel geben, Hefemischung dazu und alles gut durchmengen mit der Küchenmaschine bis er glatt ist. Den Teig anschließend anderthalb Stunden gehen lassen an einem warmen Ort. Danach aus der Form nehmen, nochmals mit der Hand kneten und dann ausrollen.

Belegen und Aufrollen:

Teig auf Backblechgröße ausrollen, mittig halbieren, da der Durchmesser sonst zusammengerollt zu groß werden würde.

Auf den Teig wird dann Tomatensoße verteilt (meine absolute Lieblingstomatensoße kommt übrigens aus dem Glas und ist von Zwergenwiese die Kindertomatensoße – schmeckt genau wie bei meiner Oma früher), dann können alle ihre Lieblingszutaten darauf verteilen. Dann wird der Teig zusammengerollt und das Ende wird gute mit der Teigrolle verklebt, so dass die Rolle nicht wieder aufgeht. Stücke in Höhe einer Muffinform schneiden, in die Papierförmchen ins Muffinformblech setzen. Etwas Käse drüber geben und im Backofen bei 180°C 20 Minuten backen.

  • sunshine

    Danke! Dieses Rezept kam genau zur richtigen Zeit und wird das Geburtstagspicknick für unseren dann Zweijährigen morgen toll ergänzen;-)

  • Das klingt lecker! Kommt auf die „Ausprobieren-Liste“!

    Liebe Grüße, Biene

  • Jessica Ritz

    Vielen Dank für diese tolle Idee!
    Wird sicherlich in naher Zukunft getestet!