Sommeressen Nr.1: Herzhaftes aus dem Waffeleisen

Als ich noch ein Kind war, gab es bei uns zu Hause den Begriff des Extra-Sommer-Mittagessens. Gemeint waren damit immer besonders unkomplizierte Essen, nicht zu schwer. Solche, die man oft auch gut mit ins Schwimmbad nehmen konnte oder an andere Orte. Kleine Portionen, die sich einfach herstellen lassen. Da ich mit meinen Kindern gerade viel unterwegs bin und das gute Wetter ja nun zurück kommen wird, möchte ich Euch ein wenig mitnehmen zu unseren Sommermittagessen.

Anfangen möchte ich mit Leckereien aus dem Waffeleisen. Waffeln sind ja süß schon sehr lecker, aber herzhaft machen sie auf viel Freude, weil sie so variabel sind und dazu auch noch mit viel weniger Fett zubereitet werden, als wenn man beispielsweise Kartoffelpuffer in der Pfanne machen würde. Optisch machen sie außerdem noch etwas mehr her für die Kinder und sind gut unterwegs zu transportieren. Bei uns gibt es zwei Grundvarianten, die immer auch etwas abgewandelt werden: Klassische herzhafte Waffeln oder Gemüsepufferwaffeln.

Kartoffelpufferwaffeln:

6 große Kartoffeln (ich mische gern blaue und normale Kartoffeln)
2 Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Eier
E EL Mehl
etwas Öl fürs Waffeleisen

Zutaten schälen und mit Küchenmaschine oder Reibe in dünne Streifen reiben, alles vermengen und im Waffeleisen ausbraten. Dauert etwas länger als normale Waffeln. Salz habe ich bewusst nicht eingefügt, denn die Kartoffelpufferwaffeln sind auch eine schöne Breifrei-Variante im ersten Jahr. Natürlich kann man aber auch Salz oder Kräuter noch hinzu geben. Dazu schmecken Frischkäse, Quark oder einfach noch frische Gemüsesticks.

IMG_8748

Herzhafte Waffeln:

2 Tassen Mehl

2 Tassen Milch

1/3 Tasse Sonnenblumenöl

2 Eier

1/2 Pck. Backpulver

geriebener Käse/klein geschnittene Oliven/Kräuter/getrocknete Tomaten

Alles gut vermengen und im Waffeleisen ausbacken. Dazu schmeckt gut frischer Mozzarella oder auch wieder Kräuterquark.

IMG_8825

 

  • Und ich habe immer noch kein Waffeleisen!

    Die sehen so unverschämt lecker aus, dass ich mir jetzt echt mal bald eins besorgen muss. Danke für die Rezepte!

    Liebe Grüße, Biene