Monat: März 2015

Über das Vermissen der Stille

An manchen Tagen vermisse ich sie, die Stille. Früher war ich kein Mensch der lauten Geräusche. Ich hörte nicht voll aufgedreht Musik, ließ nicht den Fernseher im Hintergrund laufen. Ich mochte es, wenn es ruhig war. Die Stille hören und fühlen. Den eigenen Gedanken lauschen. Ich konnte im Sommer auf einer Wiese liegen und dem Rauschen der Blätter zuhören. Noch immer ist dies eine meiner liebsten Erinnerungen an die vergangene Zeit: Wind in den Bäumen und das Zwitschern der Schwalben. Weiterlesen

Wohin mit meinem schreienden Baby?

Kürzlich schrieb ich einen Artikel darüber, dass wir Eltern niemandem etwas beweisen müssen und dies mit einer Situation eingeleitet, die ich in einem meiner Kurse erlebt hatte: Ein Baby, das schrie und nicht zu beruhigen war. Daraufhin kam ganz selbstverständlich von vielen Leser_innen die Frage: Aber wenn es nunmal ein Baby ist, das viel schreit, dann kann man es (und besonders auch die Eltern) doch nicht ausschließen! Weiterlesen

Wachsen als Mutter

Heute ist mein 35. Geburtstag. Vor 6 – zählt man die Schwangerschaft dazu eigentlich fast 7 – Jahren trat mein erstes Kind in mein Leben. Kürzlich schrieb ich einen Brief an eine junge Mutter, die ich beim Spaziergang gesehen hatte. Und dieses Gefühl beim Betrachten von ihr und all den Gedanken, die ich für sie hatte, nahm ich noch lange mit. Dann saß ich bei einem Workshop, den ich für Eltern gab und erzählte von Elternschaft. Wie das so ist, wie der Alltag so verläuft. Um mich herum saßen viele Mütter, die viel jünger waren als ich. Und ich spürte auf einmal: ich bin keine junge Mutter mehr, ich bin herausgewachsen. Weiterlesen

Wochenende in Bildern 21./22. März 2015

Der Frühling ist da und der März neigt sich dem Ende zu. Am nächsten Wochenende, wenn ich die Bilder hier zeige, wird meine Tochter schon 6 Jahre und ich werde 35 Jahre alt sein. Daher war dieses Wochenende von vielen Gedanken geprägt und auch Mama-Tochter-Zeit stand auf dem Programm, um gemeinsam ein wenig nachzuspüren und das Beisammensein zu genießen. Weiterlesen

Frühlingsstrauß mit Frühlingsboten aus Bienenwachs

Beitrag enthält Affiliate-Links

Der Frühling ist da! Die Sonnenstrahlen locken wieder nach draußen und in der Natur lassen sich kleine Frühlingsboten begrüßen. Nicht nur die Blumen stecken hier und dort ihre Köpfe aus der Erde, sondern auch die Tierwelt zeigt sich wieder: Die Bienen summen und schwirren von Blüte zu Blüte, ein früher Schmetterling flattert vorbei. „Welche Insekten habt Ihr dieses Jahr schon gesehen?“, habe ich die Kinder gefragt Weiterlesen

Über das Scheitern

A-Lu vom Blog grosseköpfe fragte kürzlich: „Wann und Wobei habt ihr manchmal das Gefühl, das all die guten Tipps und Ideen trotzdem scheitern bedeuten?“ Ich habe eine Weile darüber nachgedacht und eigentlich ist mir kein Moment eingefallen, den ich als Scheitern bezeichnen würde in meinem Elternleben. Das soll nicht überheblich klingen, denn auch ich stehe oft vor Situationen, die ich mir so nicht gewünscht habe, die ich mir ganz anders vorgestellt habe. Situationen, die mich mürbe machen oder die mir Kraft rauben. Dennoch gibt es für mich persönlich kein Scheitern – es gibt nur „den anderen Weg“. Weiterlesen