3 Wochen Babyzeit

3 Wochen bist Du nun schon hier. So viele Wochen habe ich Dich unter meinem Herzen getragen bis ich Dich vor drei Wochen zum ersten Mal in die Arme nehmen konnte. So klein liegst Du auch jetzt darin. 2 Hand voll Mensch. Ein wenig hat sich Dein Gesicht schon entfaltet nach der anstrengenden Reise. Die kleinen Augen sind aufgegangen. Jeden Tag ein bisschen mehr bist Du hier angekommen, hast um Dich geschaut. Mit staunendem Blick hast Du wahrgenommen was Du bisher nur hörtest: uns, Deine Familie.

kLKIlWwHhHL6DEyl.jpg

Was kann man in drei Wochen über einen Menschen lernen? Alles, was wichtig ist. Du zeigst mir einmal mehr, dass Kinder nicht leere Gefäße sind, die auf die Welt kommen. Du hast Deinen ganz eigenen Weg. Den hattest Du von Anfang an: wie Du zu uns gekommen bist und wann, wie Du geboren wurdest. Und natürlich bist Du einfach Du. Bist bist nicht wie Mama, nicht wie Papa, nicht wie Deine Geschwister. Ein bisschen von hier und von da hast Du mitbekommen. Die Haare wohl eher von Papa. Aber so sehr ich nach Ähnlichkeiten suche, entdecke ich immer wieder nur Dich. Du bist kein Abbild, Du bist etwas eigenes. Dein Rufen ist anders als das Deiner Geschwister und auch Deine Mimik. Baby ist Baby, so denkt man so oft. Sehen doch alle irgendwie gleich aus? Doch wer mit dem Herzen eines liebenden Elternteils hinsieht, sieht immer nur wieder das eigene Kind so ganz besonders.

So viele Gedanken habe ich mir gemacht vorher und auch die ein oder andere Sorge. Ob ich Dich so lieben kann wie die anderen? Und ob ich das so schaffe, den Alltag mit drei Kindern und dennoch bei mir bleiben kann? Und dann warst Du einfach da und alle Sorgen und Gedanken sind verschwunden. So, wie das immer so ist im Leben mit den Kindern, wenn sie uns eines besseren belehren. Wenn sie uns zeigen, dass das Fühlen einfach vor dem Denken kommt.

Du nimmst mich noch einmal mit auf eine neue Reise, lässt mich das Leben wieder einmal anders sehen. Immer wieder neu ist dieses Leben mit Kindern und nun auch mit Dir. Jedes Mal eine neue Reise, ein neues Abenteuer. Immer ist es das wert.

Eure

Susanne_clear Kopie

Buch_Banner_klein

5 Kommentare

  1. ideas4parents

    Hallo Susanne,

    bin heute erst auf deinen Blog gestoßen. Dein Schreibstil gefällt mir gut: klar, beobachtend, einfühlsam und reflektiert.

    Du sagst, dass Kinder keine „leeren Gefäße“ sind. Inwiefern ist eine starke Prägsamkeit für Dich ein Widerspruch zu der Feststellung, dass jedes Kind anders ist?

    Eine meiner Grundüberzeugungen ist, dass wir vor allem das Produkt sind von dem, was wir erleben.

    Lieben Gruß

  2. Ja, es ist immer wieder wunderschön und wenn ich aktuell deine Berichte lese und Fotos ansehe, wächst die Vorfreude auf unseren neuen kleinen Menschen immer mehr. ❤️

  3. Das Verrückteste ist doch eigentlich, dass man sich vor der Geburt eines neuen Kindes gar nicht vorstellen kann, wie es sein wird, wenn es da ist – und sobald es da ist, kann man sich nicht mehr vorstellen, wie es war, als es noch nicht da war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.