Wochenende in Bildern 31. Oktober/01. November 2015

An diesem Wochenende war Entspannung angesagt nach dem letzten arbeitsintensiven Wochenende. Leider ist es im Landhaus noch immer so, dass es mit den Kindern zu dieser Jahreszeit schwer ist, einen guten Tag zu verbringen und die Fortschritte sich leider noch immer in Grenzen halten. Schweren Herzens musste ich nun von meinem Wunsch abrücken, dort Weihnachten feiern zu können. Die Herbstferien sind vorbei, wir sind kaum voran gekommen und bis Weihnachten ist es nicht machbar es entsprechend herzurichten. Wir sind an diesem Wochenende deswegen in Berlin geblieben und haben hier das ein oder andere erlebt.

SVdrTku7o5GZWDtc.jpgSamstagmorgen. Die Kinder wecken uns um 5:30 Uhr, meine Laune ist deswegen nicht besonders gut. Nach einem kleinen Frühstück beschließen wir, dass wir frühstücken gehen.

jgVCXoXk4XNmmFUH.jpgAuf dem Weg werden noch ein paar Blätter und Kastanien aufgesammelt im neuen Lieblingskleid.  Wohin nur mit all den Blättern? So viele Windlichter können wir nicht bauen…

k60Af6Ofc1GTaH9C.jpgZweites Frühstück, meine Laune steigt etwas.

Z8ZH8YNQwFNUUaV8.jpgDer Mann muss heute an seiner Dissertation arbeiten und hat anschließend noch ein Radiointerview zu geben, deswegen mache ich mit den Kindern einen Ausflug ins Legoland Berlin. Das hatte sich die Tochter zum Abschluss der Ferien gewünscht.

TtiuL6WMHtDJgZab.jpgPassend zu Halloween fahren wir mit der Drachenbahn und gruseln uns ein wenig. Also ich irgendwie besonders. Die Kinder freuen sich besonders über die Fledermäuse aus Lego, die überall herum hängen.

xDXewKqcu4cXM0VO.jpgVersuch, das 3D Kino zu besuchen. Ist aber zu aufregend für die Kinder und wir gehen wieder hinaus.

QWSmK3eSyixo5tk4.jpgAm Nachmittag wird gemeinsam ein Kürbis ausgehöhlt. Ich bin kein Halloween-Fan, aber da hier im Bezirk alle Kinder unterwegs sind und es überall dekoriert ist, machen wir ein wenig mit. Letztes Jahr hat uns eine Freundin aus Amerika Kürbisschneidwerkzeug mitgebracht, das jetzt zum Einsatz kommt.

KGV2ecbBoitiYI9Q.jpgEs gibt Kürbissuppe im Dunkeln zum Abendessen. Die Familie findet, zum nächsten Jahr sollte ich meine Fähigkeiten im Kürbisritzen noch verbessern. Es soll ein Gespenst über einer Burg sein.

0PPbC8KiPGb7Lyni.jpgDer kleine Pirat ist müde und kränklich und geht deswegen nicht mit Papa und Schwester um die Häuser.

usaKOUhRmw7AGXqN.jpgSonntagmorgen, etwas länger geschlafen und somit auch bessere Laune.

AdC3WigWDmGwka5v.jpgWir sind zu einem Geburtstag eingeladen.

MZvPgteFBF9uQLxk.jpgFremde Spielzeugküchen sind doch immer besonders spannend.

vDid1YmoCaLIkfjt.jpgDanach machen wir noch einen kleinen Abstecher in den Coffee Circle Pop Up Café am Moritzplatz und die Kinder machen es sich auf einer kuscheligen Hochebene gemütlich.

dgUpJl57zSsX9oq8.jpgNoch ein wenig Sport auf dem Heimweg. Zu Hause wird noch ein wenig an der Wohnung gebastelt, die Kinder hüpfen zwischen uns umher. Ob sie morgen wieder in die Schule gehen möchte, fragen wir die Tochter. „Nein, lieber noch ein bisschen Ferien haben. Lernen kann ich doch auch Zuhause.“ Hm.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure
Susanne_clear Kopie

  • Bella Berlin

    Oh da haben wir uns am Moritzplatz wohl knapp verpasst. Schade. 🙂 LG

  • Das Frühstück am Samstag sah ja klasse aus. Wo war das?

    Und wie witzig am Moritzplatz hätten wir uns heute auch treffen können.

    • lilysu

      Warst Du da mit Bella? Oder nur zufällig auch? Ist das verrückt, dass da irgendwie alle heute waren?

      • Hab es auch gerade gelesen das Bella da war. Nein, da hat unsere Fotografin ihr Studio.

        • Bella Berlin

          Haha, ich bin ja fürs Orten von Bloggern im Umkreis von einigen Metern. So sparen wir uns manches Event und sehen uns trotzdem. 😉

  • alu

    Ein tolles Wochenende, sieht ja sehr gemütlich aus!

  • Den letzten Satz deiner Tochter finde ich sehr richtig und ich würde mir für sie, euch, uns und alle (bedürfnisorientiert lebenden) Eltern und Kinder wünschen, dass dies auch in Deutschland möglich wäre…

    Deiner Tochter trotzdem einen guten Schulstart und dass sie gute Freunde und wunderbare Lehrer haben möge.