Wochenende in Bildern 17./18. Februar 2018

Endlich mal wieder ein Wochenende ohne Arbeit, endlich mal wieder ein entspanntes Wochenende – so war der Plan. Leider wurde dann aber in der Woche doch ein Kind krank und so ganz ging der Plan nicht wie gewollt auf.

Samstagmorgen beginne ich endlich mit einem neuen Buch. In den letzten Wochen hat sich nämlich mal wieder ein kleiner Bücherstapel gebildet mit Büchern, die gelesen werden wollen. Ich beginne mit dem Buch „fairarscht“ von Sina Trinkwalder und lese mich fest, so dass das Buch am Ende des Wochenendes schon fast durchgelesen ist. Der Rest der Familie beschäftigt sich zunächst mit Gesellschaftsspielen.

Vorbereitungen des Mittagessens…

… wir machen Nudeln selber. Das geht so einfach und macht den Kindern immer große Freude.

Fertig. Und die Tomaten für die Soße haben die Kinder auch noch selbst geschnitten.

Am Nachmittag spielen die Jungs ein wenig mit dem frisch gelieferten Mutterboden im Garten. Dieses Jahr wird endlich der Garten richtig angelegt, habe ich mir vorgenommen und es gibt einige Projekte wie Hochbeete und Blumenwiesen, die umgesetzt werden wollen. Dafür muss ich noch nach einer einfachen Bewässerungsanlage recherchieren, damit die Beete auch während der Abwesenheitszeiten gut versorgt werden.

Die hellen Kekse hat mein Mann in dieser Woche bei einem Arbeits-Teamevent gebacken. Die dunklen Kekse sind ein Versuch der Kinder, sie nachzubacken.

Sonntagmorgenfrühstück, das mein Mann noch schnell gezaubert hat, bevor er zu einer Podcastaufzeichnung gefahren ist für einen neuen Elternpodcast von ihm und dasnuf.

Auch dem kranken Kind geht es heute so gut, dass es eine ganze Weile draußen spielt im Garten. Wasser und Matsch sind natürlich auch sehr verlockend und die frische Landluft tut sicherlich gut.

Mittagessen: Gemüse an Ofengemüse.

Ein weiterer Backversuch der Kinder am Nachmittag: Kuchen mit Vanillesoße vom Kinderherd.
Und dann ist das Wochenende auch schon fast vorbei. Ich freue mich darauf, am nächsten Wochenende das nächste Buch zu lesen und ein wenig Ferien zu machen zwischen den Buchprojekten, denn das nächste wird schon bald wieder begonnen.

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.