Wochenende in Bildern 02./03. Dezember 2017

Das erste Dezemberwochenende dieses Jahres. Am Sonntag fallen auch schon große weiße Schneeflocken vom Himmel, die bei uns aber noch nicht liegen bleiben. Aber es ist da: das Dezembergefühl.

Der Adventskalenderinhalt. Die jeweiligen Adventskalenderbeutelchen nehmen wir aufs Land mit. Es gibt ein wenig Diskussionen darum, wer denn den schöneren Inhalt hat und es wird einige Male getauscht bis es passt.
Den „Geborgen Wachsen“ Adventskalender gibt es dieses Jahr auch wieder hier.

Wir bekommen Besuch fürs Zusammensein und auch ein wenig Arbeiten. Mein Mann bereitet das Essen vor für fünf Erwachsene und sechs Kinder. Ofengemüse geht ja hier irgendwie immer und es ist jedesmal etwas für jeden dabei. Und bei dem Wetter ist warmes Gemüse auch besonders kuschelig.

Die Kinder basteln und wollen später ihre Bastelwerke im Dorf verkaufen. Von Tür zu Tür gehen sie mit kleinen Weihnachtsbasteleien im Korb. Ich finde das jedes Mal wieder so schön und hoffe, dass sie dies als besondere Erinnerung an ihre Kindheit im Herzen behalten.

Am Abend. Ein Übernachtungskind bleibt und wir spielen Schattentheater an der Wand. Welches Tier bin ich?

Das erste Kerzlein brennt.

Vormittags wird viel gebastelt und gemalt. Kürzlich habe ich mich in meinem Lieblingsbastelladen mit vielen Bastelsachen für die Adventszeit eingedeckt, so dass uns in den nächsten Wochen die Ideen nicht ausgehen werden.

Vor kurzer Zeit hat mein Mann uns das Buch „Neben uns die Sintflut“ gekauft, das uns noch einmal schärfer auf viele Sachen blicken lässt in Hinblick auf Müll und Nachhaltigkeit. Besonderes Thema aktuell sind Lebensmittel. Hier bei Instagram beschreibt er auch ein wenig was dazu.

Abendessen in Berlin: 4 Erwachsene und 7 Kinder bei Von guten Eltern. So klingt die Woche aus und die neue beginnt im letzten Monat des Jahres.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.