Wochenende in Bildern 24./25. Juni 2017

Hinter mir liegt eine arbeitsreiche Woche und ich bin zum Wochenende sehr erschöpft davon. Zu wenig Pausen, sehr viele Projekte und dabei zu unachtsam mit mir selber. Deswegen nehme ich mir zum Wochenende vor, es ganz ruhig anzugehen und in der nächsten Woche besser auf mich zu achten und weniger zu tun.

Guten Morgen am Samstag! Es gibt ein schönes Frühstück, aber ich bin noch sehr müde und habe heute nicht die beste Laune am Morgen. Ich glaube, ich bin insgesamt eher ein Morgenmuffel und heute ganz besonders.

Nach dem Frühstück wird ein wenig gearbeitet, aber nur ein wenig, denn dieses Wochenende soll ja weitgehend arbeitsfrei sein.

Deswegen geht es nach dem Samstagseinkauf und dem Postgang auch aufs Land. Heute fahren wir nach Brodowin aufs Hoffest.

Die Kinder bewundern die Milchflaschendeckelsammlung. Ob da auch welche von uns dabei sind?

Der Markt ist toll mit wirklich vielen schönen Ständen. In diese Tassen verliebe ich mich sofort.

Und ein paar bekannte Gesichter sind auch dort.

Die Kinder können in der Zwischenzeit ein wenig melken spielen…

… und klettern…

… oder im Heu spielen.

Abendessen: vegetarischer Burger und Pommes für die Kinder. Ein richtiges Fest, findet der Sohn.

Ganz erschöpft schlafen die Kinder auf dem Heimweg ein. Glücklicherweise lässt sich der Kleinste immer ganz einfach schlafend umlagern.

Sonntagmorgen mit meiner neuen Tasse und Gurke aus dem Garten.

Beim Spaziergang werden Holunderblüten gepflückt.

Und wir machen ein kleines Picknick.

Aus den Holunderblüten werden auf Wunsch der Kinder Hollerküchlein gebacken nach diesem Rezept.

Schmecken auch sehr lecker als süßes Mittagessen heute.

Den Nachmittag gestalten wir bei Regen ganz ruhig zu Hause mit Bienenwachsknete.

Und am Abend gibt es noch Gemüse aus dem Ofen mit Kräutern aus dem Garten.

Nächste Woche, nehme ich mir vor, wird ganz entspannt angegangen und ich nehme ein wenig der Ruhe vom Wochenende mit in die neue Woche.
Und wie war Euer Wochenende?
Eure