Wochenende in Bildern 10./11. Juni 2017

Dieses Wochenende startete recht spontan: Am Freitag waren wir abends noch Pizza essen bei Freunden und sind von dort aus spontan aufs Land gefahren – ohne Einkäufe. Das Frühstück am Samstag war deswegen ungewohnt klein, aber dennoch schön und in Landmorgensonne getaucht.

Das große Kind liest unsere Instagram-Postings nach, hier das von meinem Mann zum Samstagsfrühstück.

Mann und Kinder fahren einkaufen und ich habe etwas Zeit, um im Garten in der Sonne sitzend zu arbeiten und Pläne für die nächsten Wochen zu machen. Es gibt viel zu tun und wenig Zeit.

Als die restliche Familie zurück kommt, wird erstmal im Garten gespielt. Mein kleiner Tragling liebt die Matschküche und kann sich damit ewig beschäftigen. Heute habe ich mir vorgenommen, das Spiel mal wieder intensiv zu beobachten. Dieses Beobachten hilft, sich auf das Jetzt zu konzentrieren und dabei zu sehen, welche wunderbaren Kompetenzen ein Kind mitbringt und im Spiel umsetzt.

Hier und da werden ein paar Blätter abgezupft und in den Matsch eingearbeitet.

Ein Kochlöffel ist versehentlich ins Ofenrohr des Kinderofens gefallen. Der ganze Arm wird in den rußigen Kinderofen gesteckt, um nach dem Löffel zu suchen.

Die beiden anderen Kinder arbeiten dann doch lieber an dem Projekt Blütenpapier und wollen ein Blütenbuch herstellen.

Mittags kocht mein Mann auf meinen Wunsch Curry (abgewandelt von diesem Rezept). Das liebe ich.

Nach dem Mittagsschlaf, den ich heute mitgemacht habe, geht es noch eine große Runde hinaus.

Die Kinder rollen den Berg hinunter und ich denke daran, dass ich das als Kind auch gern gemacht habe.

Kaffeezeit.

Sonntagmorgen. Kaffee mit Hafermilch und ein großer Obstteller.

Mit Familie Von guten Eltern teilen wir uns heute einen Flohmarktstand.

Die Kinder verkaufen ihre Pixi-Heftchen nebenan auf einer Decke und essen Wassermelone.

Später fahren mein Mann und die große Tochter zur Maker Faire, um dort ein wenig herumzuschlendern und zu basteln.

Die beiden kleineren brauchen nach dem aufregenden Flohmarktvormittag allerdings etwas mehr Ruhe und Entspannung. Deswegen bauen wir zu Hause ein paar Autos und Roboter als Ersatz nach.

Und anschließend gibt es noch etwas Wasserspaß in der Wanne.

Die Pfingstferien sind nun vorbei, ein paar Wochen Schule stehen noch bevor bis zu den Sommerferien – und dann endlich ganz viel Zeit auf dem Land am Stück.

Und wir war Euer Wochenende?
Eure