Wochenende in Bildern 06./07. Mai 2017

Dieses Wochenende stand unter dem Motto „Aufräumen – Umräumen – Ausräumen“: Wir haben Platz gemacht für mehr Raum und neue Ideen.

Guten Morgen am Samstag. Zum Frühstück gibt es heute unter anderem meinen Lieblingsnusskuchen, den ich gestern mit den Kindern gebacken habe.

Für dieses Wochenende habe ich mir vorgenommen, aufzuräumen, umzuräumen und auszusortieren – in der ganzen Wohnung. Der kleine Sohn macht es sich allerdings immer an allen Orten bequem, an denen ich gerade aufräumen möchte. Zum Beispiel in meinem Schreibtisch.

Um etwas mehr Ruhe zu haben, geht mein Mann mit allen Kindern einkaufen und spazieren. Ich schiebe Regale, räume Betten und Spielsachen um. Besonders unser Büro muss umgebaut werden und die Lagermöglichkeiten für unseren Shop.

Mann und Kinder kochen dann noch One Pot Pasta zum Mittagessen, während ich weiter räume. Es ist doch umfangreicher geworden als ich dachte. Mittags sind schon 6 Müllsäcke gefüllt, daneben ein großer Berg an Flohmarktsachen.

Abends kommt noch Übernachtungsbesuch und die Kinder wollen eine Kinderparty feiern mit Knallbonbons, Chips, Film, Brause und Schokolade.

Sonntagsfrühstück. Obwohl die Kinder lange wach waren, stehen sie früh auf und wir mit ihnen.

Mittags bekommen wir Besuch von Familie Gaca, die ihr Übernachtungskind abholen und noch ein wenig zum Quatschen bleiben. Das kleine Babymädchen wird von allen ein wenig bekuschelt und bestaunt das muntere Treiben ganz ruhig und aufmerksam.

Ein Grund für die umfangreichen Umräumarbeiten ist mein mobiles Kleinkind, das momentan auf alles hinauf klettert und mutig in große Höhen vordringt oder auch mit einem erbeuteten Stein eine Schubladenscheibe einschlägt. Aus dieser muss ich heute das Glas entfernen und noch ein paar weitere Restaufräumarbeiten stehen an. Insgesamt sind 10 Müllsäcke gefüllt.

Und ein riesiger Berg an Sachen für den nächsten Flohmarkt steht bereit inklusive Wickeltasche, vielen Büchern, Kinderkleidung und Spielzeug. Gute Anregungen zum Aussortieren gibt es übrigens bei der #wirmistenaus-Challange bei Fräulein im Glück.

Die Kinder brauchen dringend Bewegung draußen. Wir schlendern über die Hinterhofflohmärkte,die heute in der Nachbarschaft stattfinden. Natürlich kaufen wir nichts, denn wir haben ja gerade aussortiert. Aber es macht trotzdem Spaß.

Unterwegs gibt es als Sonntagssüß ein Eis im Sonnenschein.

Abends fahren wir noch zur republica, um unsere Tickets für die nächsten Tage abzuholen. Hier werden mein Mann und ich uns in den nächsten Tagen mit Freunden und Bekannten treffen und Vorträge anhören. Am Abend vor der Konferenz ist der Hof gefüllt mit Menschen und es ist jedes Jahr wieder schön, auf ein buntes Durcheinander unterschiedlicher Blogger*innen zu treffen aus verschiedensten Bereichen und sich auszutauschen. Mit machen Menschen schreibe ich täglich oder lese von ihnen und doch sehe ich sie selten. Ich freue mich auf die nächsten Tage und die Gespräche und anderen Input außerhalb der immer gleich bleibenden Blase. Oft entstehen daraus neue Ideen und genau dafür ist diese Konferenz wunderbar. Ein paar Pressetermine habe ich auch neben einem großen Arbeitsmeeting am Ende der Woche – es wird also eine aufregende Woche. Wie jedes Jahr wird es schwierig mit der Organisation drum herum mit den Kindern, aber nun haben wir schon einige Jahre Übung darin und auch ein wenig Unterstützung.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure