Wochenende in Bildern 25./26. Februar 2017

An diesem Wochenende waren wir in Stuttgart, denn dort habe ich aus „Geborgen wachsen“ vorgelesen:

Guten Morgen am Samstag. Heute gibt es ein schnelles Frühstück in der Küche, denn wir fahren morgens mit der Bahn los nach Stuttgart.

Was man bei etwa 6 Stunden Bahnfahrt mit Kindern so macht: Spiele spielen,

Stickeralben bearbeiten,

Benjamin Blümchen sehen.
In diesem Jahr stehen ja noch mehr Reisen bei uns an, sogar ziemlich viele. Für weitere Tipps für Banhfahrtsbeschäftigungen von Kindern bin ich übrigens dankbar.

Der Babysohn lässt sich von seinem Rhythmus nicht abbringen und schläft zwischendurch.

Als wir abends ankommen, sind alle hungrig. Schnell gehen wir noch fürs Abendessen und Frühstück einkaufen.

Abendessen. Ich bin ein wenig ungehalten, weil ich lieber abends warm gegessen hätte. Mein Mann kommentiert das nur mit „So ist eben das Leben auf Tour!“. Aber die Kinder haben den gewünschten Algensalat und bunte Ostereier und sind irgendwie zufrieden mit dieser bunten Abendessenmischung.

Gute Nacht im Merlin in Stuttgart. Während die Kinder schon schlafen, spielt unter uns eine Band mit Alphorn. Aber die Kinder stört es nicht, sie schlafen tief und fest.

Das wäre schön. Hat aber anscheinend niemand den Kindern gesagt, die ab 6:30 Uhr wach sind.

Die Nacht in der ungewohnten Umgebung war in Ordnung. Allerdings geht es meinem Mann gar nicht gut und er muss noch vor dem Frühstück raus, um eine Apotheke zu finden und Kopfschmerztabletten holen. Und Kaffee für uns.
In der Zwischenzeit macht die große Tochter allein das Frühstück und es wird richtig schön – besonders dafür, dass wir gar nicht zu Hause sind und sie sich in einer fremden Umgebung (und ohne Küche) zurecht finden muss. Leider ist die Stimmung trotzdem ein wenig angespannt. Nach dem Frühstück wird es dann aber besser.

Jetzt bin ich doch etwas aufgeregt.
Während der Lesung sind mein Mann und die Kinder nebenan beim Public Viewing der Maus.

Und dann ist der Babysohn doch kurz vor Beginn eingeschlafen und ich nehme ihn erstmal schlafend mit. Auf Facebook könnt Ihr Euch übrigens hier den Livestream der Lesung und der anschließenden Diskussion ansehen. Es war ein toller Austausch.

Demnächst werde ich dort auch öfter einen Livestream anbieten, da ich darin die vielen Fragen, die ich per Email gesendet bekomme, dann einmal wöchentlich (anonym) besprechen kann und Ihr weitere Fragen stellen könnt. Wahrscheinlich immer freitags abend

Mit dabei waren auch Christine Finke von Mama arbeitet, die dieses schöne Foto gemacht hat, Annette von mutterseelesonnig, Dani von Gluckeundso und Katja von mamatized.

Nach einer Mittagspause auf dem Bahnhof geht es dann wieder zurück nach Berlin.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure

  • Ivy

    Die Idee mit den regelmäßigen Videos ist super! Ich schalte auf jeden Fall ein. <3

  • Dani Wolf

    Es war soooo soooo schön dich live zu sehen und deine Stimme zu hören. Es war wirklich sehr aufregend.
    liebe Grüße und hoffentlich kommt ihr pünktlich nach Hause.

  • motzmama

    Wie schön, dass ihr alle gemeinsam dahin gefahren seid <3 Ich fahre mit den Kindern auch lieber Bahn statt Auto. Bei uns gehört der Mp3-Player, Vorlesegschichten und Malbücher immer mit ins Gepäck. Ansonsten spielen wir "Ich sehe was was du nicht siehst". Als wir Kinder waren hatten wir magnetische Gesellschaftsspiele. So konnten wir trotz Ruckeln "Mensch ärgere dich nicht spielen". So oder so, gute Fahrt euch weiterhin!

  • Liebe Susanne, zum Thema Reisen mit der bahn hab ich mal was aufgeschrieben. Wenn es ok ist, lasse ich Dir gerne eine Verlinkung hier. Wenn nicht, dann tut es mir leid und lösche ihn einfach (will kein Link-Spamer sein und Deine Bühne ausnutzen).

    http://feiersun.de/familie/reisen-mit-kind-im-zug-unsere-10-tipps/

    Auch wenn ich nur ein Kind und keine drei habe. Auch wenn ich vielleicht einiges anders Lebe wie Du, manchmal findet man bei den anderen vielleicht keine ganzen 10, aber einen Tipp 😀

    Ich drück Dich und bin dankbar das ich gestern via Computer dabei sein konnte.

    Ich drück Dich
    JesS

    P.S. in Der Kategorie #ReisenmitKind hab ich auch noch andere Reisemöglichkeiten. Das Flugzeug wird noch hinzukommen.

  • Ina Altmann-Oettel

    Wir lieben reisen mit dem Zug u. da meine ich reisen, nämlich Interrail, unsere letzte Tour war vor 2 Jahren, mit 5 u.13jaehrigen Kindern, dieses Jahr kommt dann die Erfahrung mit einem 1 Jährigem dazu, schon sehr gespannt!Essen ist immer gut, Zug erkunden, kann man stundenlang machen u. neue meist nette Leute kennenlernen.Sonst malen, Handy/Tablet(Spiele, Videos, Musik), solche kleinen Reisegesellschaftsspiele die magnetisch sind u. ganz flach. Mit den Spielsachen spielen, hier waren Puppen u. Kuscheltiere angesagt.Ich sehe was du nicht sieht und ähnliches spielen, raus gucken, gerade wenn man durch andere Länder fährt meist spannender als die Gegend die sie kennen.Ganz viel miteinander reden, schlafen. Nachtzug fahren ;-).Auf meinem Blog gehts auch ums Thema Interrail mit Kindern u. da kommt demnächst auch eine Sammlung über Zugbeschäftigungen dazu, ich lese also mal hier mit.

    LG aus Norwegen Ina

  • Julia

    Danke für den Einblick in euer Leben en tour!
    Wikki-Stix schon probiert für die Kids auf Reisen? Ich selbst hab noch keine, aber die würden mal bei „Eltern vom Mars“ gelobt.

  • Kraehenmutter

    Was bei uns auf längeren Reisen nicht fehlen darf: Knete und solche Bandolinos, die beschäftigen das größere Kind ganz gut.

    Ansonsten finde ich das Reisen mit Kindern genauso anstrengend wie es auch aufregend ist.

  • Wie gern wär ich bei der Lesung dabei gewesen. Ausgerechnet an diesem Wochenende hatten wir unser erstes gemeinsames Wellnesswochenende. Na ja, Schade, man kann nicht alles haben. LG Kerstin

  • Antje Müller Meyer Lehmann

    Ich habe letztes die Buchstabenbox für unterwegs entdeckt und finde sie ziemlich genial: http://www.wunderwerkstatt.eu/busybags/buchstabenbox-fuer-unterwegs.html