Herbstbücher für Kinder

Text enthält Affiliate-Links

Der Herbst ist da und auch in unserem Bücherregal ist er schon angekommen. Passend zu jeder Saison werden die Bücher im Regal ausgewechselt und nun habe ich die Herbstbücher vom Schrank geholt und gleich wurden sie wieder angesehen, dabei hat sich das Interesse vom letzten Jahr verlagert: Waren die Bilderbücher im letzten Jahr noch attraktiv für den mittleren Sohn, ist er nun ganz begeistert von den richtig langen Geschichten und natürlich dem wunderbaren Herbstlied/-gedicht vom Herbst auf der Leiter. Auch so bemerkt man, wie die Kinder wachsen und größer werden. Im nächsten Jahr wird der Babysohn zum ersten Mal das Bilderbuch mit den Klappen im Herbst betrachten… Das sind unsere aktuellen Herbstlieblinge, die wir zum Teil auch schon recht lange haben:

Lasse im Garten lese ich ganz besonders gerne vor. Ich mag Kinderbücher mit Reimen ganz besonders. Bei Lasse im Garten gefällt mir die Geschichte, wie Lasse seinen Ball verliert an Prinz September, der ihn dann durch den ganzen Garten führt. Dabei kommen sie an all den Bäumen und Sträuchern mit ihren Früchten vorbei und sie alle sprechen als Mädchen, Jungen oder Erwachsene mit Lasse, singen ihm vor oder erzählen etwas. Immer und immer wieder kann ich dieses Buch vorlesen, das mit den wunderschönen Bildern von Elsa Beskow illustriert ist. Es ist mein ganz persönlicher Herbstliebling und auch die beiden Großen bekommen es gerne vorgelesen bzw. liest die Große mittlerweile selbst darin.

6 Kommentare

  1. Dauert noch eine Weile, aber bei uns steht St. Martin schon hoch im Kurs. Unser Buch heisst Laterne, Laterne, da oben leuchten die Sterne. Das wird aber leider nicht mehr aufgelegt.

  2. Elisabeth

    Hallo Susanne,schöne Bücher hast Du vorgestellt.Wollte auch gerade umsortieren.Als Tipp-wir haben an die Klappen kleine Tesastreifen gemacht (also quasi in der Klappe begonnen und mit etwas Überstand nach außen geklebt so dass transparente Laschen entstehen) Ist zwar etwas Arbeit aber meine Kinder können sie gut greifen und das Buch sieht länger schön aus.Von den vermiedenen Wutanfällen weil die Klappe nicht aufgingen ganz zu schweigen.LG,Lisa

  3. Frau Piefke

    Vielen Dank für die tollen Anregungen! Den Herbst auf der Leiter kannte ich noch gar nicht – die Geschichte klingt ja super niedlich. So spielerisch den Herbst einzuladen wird bei der großen Tochter sicher auch gut ankommen. Das Buch kommt gleich auf die Wunschliste 🙂
    Viele liebe Grüße
    Katja

  4. kratschie

    Der Igel kommt allein zurecht. Wir lieben dieses Buch und das Raten bzw Erkennen von Fußabdrücken macht besonders Spaß.

  5. Maria von OstSeeRäuberBande

    Wie schön, ein paar weitere Herbstbuchideen. Ich hab auch noch eine für dich, sogar in Reimen: „So schön ist der Herbst“ mit den Eichhörnchen Mats, Fratz und Lisettchen. Ist bei meinen Räubern gerade das Lieblingsbuch. Sie finden es großartig, dass es in der Familie auch 3 Kinder gibt. Und ich mag die Bilder in den Herbstfarben so gerne. Das Sommerbuch der Serie mögen wir übrigens genauso gerne, die anderen Jahreszeiten stehen auf dem Wunschzettel.
    Viele Grüße und schöne Herbsttage,
    Maria von OstSeeRäuberBande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.