Herbstgebastel – Teil 2

Wolle, Wasser, Seife. Mehr braucht man erstmal nicht.

Während ich gerade an den Abenden meinen Vortrag für den Attachment Parenting Kongress am Wochenende in Hamburg vorbereite, in dem es um „Bindung durch Berührung“ geht, sitze ich tagsüber mit zwei kleinen Schnupfnasen zu Hause. Die Erkältungswelle ist über uns hinein gebrochen und was macht man zu Hause mit zwei kleinen kranken Kindern? Hier wird jedenfalls viel gebastelt. Während wir kürzlich Herbstblätter abgeformt und angemalt haben, sind nun Hagebutten und Kastanien an der Reihe und auch unser geliebtes Bienenwachs kommt wieder zum Einsatz:

Herbstliches Gefilze

Für unseren Jahreszeitentisch basteln wir oft Dinge selber. Sehr gerne bringen die Kinder auch Sachen aus der Natur mit. Ich finde eine Kombination von beiden Dingen schön: echte Natur und nachgebastelte Sachen. Daher habe ich mit den Kindern Hagebutten gefilzt, die wir dann an echte Stöcke stecken und Kastanienhüllen angefertigt, die die echten Fundstücke ummanteln. Letztere Idee habe ich bei den Naturkindern entdeckt. Beides macht sich ganz wunderbar auf dem Jahreszeitentisch und das Filzen ist auch schon für den kleinen Sohn mit nun bald 2 Jahren eine Freude.

Kerzenschein Nussschalen

Im Herbst ist am Nachmittag schon Zeit für die brennende Kerze auf dem Tisch. Bienenwachskerzen liebe ich ganz besonders. Und das wohlriechende Bienenwachs lässt sich zudem schön formen. Eine ganz schnelle kleine Bastelidee für verregnete Nachmittage ist daher das Basteln von Bienenwachs-Nussschalen. Meine Lieblingsbastelei ist immer das Baby in der Wiege, aber auch Segelboote und Mäuse lassen sich schnell aus einer halben Walnussschale und etwas Kerzenwachs herstellen.

3 Kommentare

  1. NATURMAMA

    Eure Kastanien sehen wunderbar urig aus, ganz toll! Und die Hagebutten sind auch super geworden! Vielen Dank und herzliche Grüße,

    Caro

  2. das thema deines vortrags klingt sehr interessant! kannst du bei gelegenheit mal hier ausführlicheres schreiben?
    ansonsten drück ich die daumen für den vortrag!
    lg

  3. Kastanienhüllen filzen ist ja eine tolle Idee. Meine Tochter ist ja auch gerade zwei und ich überlege, was wir außer malen und Kartoffeldruck so machen können, wenn uns das Wetter draußen zu unfreundlich wird. Wir gehen zwar auch im Regen raus, dann aber ja doch nicht so lange wie im Sommer… hachz
    Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.