kinderwärts: Kinder nicht ausgrenzen bei „schlechtem“ Verhalten

Anna ist Erzieherin und schreibt aus dieser Sicht auf ihrem Blog kinderwärts über Beziehung statt Erziehung im Alltag mit Kindern. Immer wieder lese ich bei ihr schöne Artikel aus der pädagogischen Perspektive einer Erzieherin, die mit Kindern auf Augenhöhe geht. In ihrem Artikel „Kevin auf dem Fensterbrett“ geht es darum, das Kind wirklich zu sehen und nicht nur das problematische Verhalten, das es vielleicht verursacht. Auch für Nicht-Erzieher*innen ein lesenswerter Artikel.

1 Kommentare

  1. Hallo Susanne,
    danke für den tollen Tipp! Ich arbeite seit kurzem im Kindergarten und freue sehr über Impulse, die mir helfen meinen Erziehungsweg auch in der professionellen Arbeit umzusetzen. Bei uns sind die Bedingungen besonders schwierig, zu wenig Personal, „Brennpunkt“-Stadtteil (wobei ich das Wort eigentlich nicht mag), viel aggressives Verhalten, Umgang mit Wut ist ein großes Thema.
    Ich werde mir Annas Blog mal ganz in Ruhe angucken! Lieben Dank!
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.