Hallo November!

Schon ist es November. Ich bin in der 20. Schwangerschaftswoche, der Bauch wölbt sich beachtlich. Zum Jahresende gibt es generell viel zu tun, aber durch den Nestbautrieb ist es noch einmal mehr. In diesem Monat muss das neue Schlaf- und Spielzimmer fertig werden und ich werde Euch hier auf dem Blog unser neues, riesiges Familienbett über zwei Etagen zeigen und erklären, wie wir es gebaut haben. Das ist das größte Projekt, an dem ich gerade arbeite. Ansonsten habe ich mir nämlich einen Monat frei genommen bevor ich die Arbeit am nächsten Buch beginne. Was das wird? Ich werde es Euch verraten, wenn ich damit beginne. Aber wie gesagt: Nun ist erst einmal etwas Ruhe für mich angesagt und ich habe ein paar kleinere Dinge zu erledigen hier für das Blog in Hinblick auf das Design und die Struktur. Vielleicht schaffe ich ja all das im November.

PTtOKo4DWU8NpMsm.jpg

Auch bei den Kindern wird es in diesem Monat spannende Themen geben: Die Schule fängt nach den Herbstferien wieder an und in den Ferien hat die Tochter auf einmal angefangen von sich aus zu lesen: Straßenschilder, Wörter auf Papier, Namen,… Erst seit dem Sommer hat sie damit angefangen und nun schon ist dieser riesige Meilenstein geschafft und sie liest einfach. Ich bin wirklich beeindruckt und sehe mein Kind mal wieder auf eine ganz neue Weise. Der Sohn schaut sich davon eine Menge ab und kann nun auch schon erste Buchstaben erkennen und benennen. Er zeigt auf ein U und ruft „Da ist ein U wie Ubahn!“ Gestern kam er mit einer kleinen Perle angerannt, die er beim Aufräumen gefunden hatte und sagte „Mama, schau, das ist ein B!“ Und es stimmte. Meilensteine gibt es immer auf dem Weg, bei jedem Kind in jedem Alter. Wenn sie größer werden, werden die Abstände zwischen den einzelnen Meilensteinen größer, aber immer wieder hat es einen besonderen Zauber.

Endlich werde ich in diesem Monat auch einen neue Folge  „Mutterskuchen“ veröffentlichen. Die Sommerpause war lang und Alu und ich melden uns zurück mit einer spannenden Folge mit Nicola Schmidt über „artgerecht“. Das Youtubevorhaben wurde immer wieder aufgeschoben, weil es andere wichtige Dinge gab, die zuerst erledigt werden mussten. Vielleicht klappt es ja diesen Monat endlich?

Also wird es insgesamt auch in diesem Monat wohl nicht langweilig werden, obwohl ich mir doch extra Urlaub genommen habe. Aber all diese Dinge haben irgendwie mit einem Zauber zu tun, mit neuen Anfängen. Das ist wohl das Motto, unter dem der November für mich stehen wird: Der Zauber des Beginns und der Veränderung. Ich freue mich schon auf diesen nebligen, magischen Monat und bin gespannt, was alles von dem, was ansteht, umgesetzt wird.

Und was ist bei Euch geplant?
Eure

Susanne_clear Kopie

 

Die Inspiration für diesen Monatsbeitrag habe ich von Carola von Frische Brise. Schaut doch mal bei Ihrem „Hallo November“ vorbei.

1 Kommentare

  1. Hallo Susanne,
    ich lese sehr gerne dein blog! Wir haben eine ähnliche Konstellation bei unseren Kindern wie ihr, eine Tochter (2011) und einen Sohn (2014), der Sohn wurde auch zuhause geboren und ich finde viele Parallelen. Noch bin ich unsicher, ob ein drittes Kind zu uns kommen wird und umso spannender finde ich es, immer wieder mal bei euch mitzufiebern…alles Gute für den weiteren Verlauf deiner Schwangerschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.