Vom Zwergengärtlein und ausgedachten Frühlingsgeschichten

Das Jahr hat schon lange angefangen und bald schon beginnt der Monat Februar. Weihnachten ist längst vorbei und auch die Weihnachtsdekoration ist wieder verpackt und wartet darauf, im nächsten Winter wieder ausgepackt zu werden. Bald schon steht der Vorfrühling vor der Tür. Und um dieses mit den Kindern langsam zu feiern, haben wir unseren Zwergengarten neu gestaltet mit der ersten kleinen Frühlingsbotin: einem Schneeglöckchen. Passend dazu haben wir das Thema in einer kleinen ausgedachten Geschichte umgesetzt:

Ein Zwergengärtlein bauen

Das Zwergengärtlein lässt sich wunderbar zu allen Jahresfesten und zur Jahreszeit immer wieder neu gestalten. Basis bei uns ist eine halbe Baumscheibe, auf die dann mit Modelliermasse Dinge aus dem Waldangebracht werden: Moos, Baumstücke, Rinde, kleine Zweige, Eicheln, Kastanien,…

image1 4

 

Die Tochter rollt die Modelliermasse aus, auf der das Moos aufgelegt wird, das wir im Wald vom Baumgeschnitten und getrocknet haben.

IMG_3971

Dazu kommen dann Zwerge, Elfen oder auch das eine oder andere Tier aus der Ostheimer Kiste der Kinder.

IMG_3975

Diesmal gibt es im Zwergengärtlein die Geschichte, dass der kleine Frühlingszwerg noch schläft und von der Blumenfee geweckt werden muss. Natürlich ändert sich die Geschichte immer wieder und ab und zu kommen neue Tiere und Figuren vorbei und andere verschwinden. Dies aber ist in diesem Jahr unsere Frühlingsgeschichte, die vielleicht bald beginnt.

IMG_3973

Die Frühlingsgeschichte

Ich bereite Themen und Geschichten mit den Kindern gerne auf mehreren Ebenen auf. Wir lesen Bücher, malen dazu Bilder, wir spielen Dinge nach, die wir gelesen haben. Und so passiert es auch, dass wir Geschichten, die wir spielen anschließend noch einmal in Worte oder Bilder fassen. Die Frühlingsgeschichte hat sich dafür angeboten und so entstand eine eigene kleine Bilderbuchgeschichte zum Frühlingserwachen:

image5

Tief in den Bergen schlafen die Zwerge. Der Frühlingszwerg wohnt in seiner Höhle im Waldfelsen. Den ganzen Winter über schläft er dort warm und eingekuschelt. Die ersten Frühlingsstrahlen wecken ihn jedes Jahr, damit er zusammen mit der Sonne den Frühling in den Wald bringen kann. Doch in diesem Jahr kitzeln die Sonnenstrahlen nicht genug an seiner Nase und er dreht sich wieder um und schläft weiter.

image4 2

Das Schneeglöckchen aber reckt sich der Sonne entgegen und genießt die ersten Sonnenstrahlen.

image3 2

Aber was ist nur mit den anderen Blumen? Schlafend sitzen sie in ihren kleinen Nestern, die Arme noch über den Köpfen verschränkt und schlafen.

image2 2

Neugierig macht sich das Schneeglöckchen auf den Weg durch den noch schlafenden Wald.

image1

Der kleine Vogel sing sein Lied vom schlafenden Zwerg.

IMG_3991

Klopf, klopf, klopf – ist jemand daheim?

IMG_3992

Da erwacht nun auch der Zwerg durch Sonnenkitzelstrahlen und ein leises Pochen an der Tür. Oje! Ist etwa schon Frühling?

IMG_3993

Höchste Zeit für einen Spaziergang durch den Wald.

IMG_3994

Und nun erwachen auch die anderen Blumen nach und nach.

IMG_3995

Der Frühling hat begonnen. Die Blumen tanzen auf den Wiesen.

Und wie findet Ihr Ideen für selbsterdachte Kindergeschichten? Andrea, Mama vom Runzelfüßchen, sammelt übrigens gerade Geschichten für ein kleines Ebook.

Eure

Susanne_clear Kopie

 

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.