Wochenende in Bildern 28./29. April 2018

Momentan ist wieder eine Zeit, in der wir beruflich an den Wochenenden viel unterwegs sind. Deswegen findet unser Samstagsfamilienfrühstück an diesem Wochenende auch in der Bahn statt auf dem Weg nach Stuttgart. Das Frühstück wurde in diversen Dosen und Behältern einfach mitgenommen.

Etwa 6 Stunden Bahnfahrt: Es wird gespielt, gemalt, gebastelt…

… auf dem Pad gespielt und ein Film gesehen. Mein Mann hat vorher hier auf Twitter nach Empfehlungen für Apps gefragt. „King of Opera“ kommt bei allen ziemlich gut an.

Angekommen im Merlin Kulturzentrum in Stuttgart. Im letzten Jahr waren wir bereits hier für eine Lesung. Dieses Mal werden wir beide lesen: Mein Mann am Sonntag, ich am Samstag.

Erst einmal suchen wir jedoch ein Café und landen im Mókuska, wo es ganz guten Kaffee gibt mit Zimtschnecken.

Sonntagmorgen gehen wir vor der nächsten Lesung frühstücken: Unglaublich leckere Pancakes und Waffeln gibt es im Lumen in Stuttgart. Die Kinder sind ganz begeistert von ihrem Frühstück.

Anschließend ein Spaziergang im Sonnenschein.

Auf der Suche nach einem öffentlichen Spielplatz wurden wir leider nicht fündig, Aber die Kinder haben sich eigene Abenteuer gesucht. Später bekommen wir den Tipp, beim nächsten Mal auf jeden Fall den Killesberg zu besuchen.

Zurück im Merlin Kulturzentrum: Immer sonntags können Familien hier die Maus sehen und nebenbei frühstücken oder eine Veranstaltung parallel besuchen. Die Kinder essen Obstsalat.

Mein Mann bereitet in der Zwischenzeit seine Lesung vor. Dazu gibt es auch ein Obstteller-DIY für alle Zuhörer*innen.

Die großen Kinder sehen „Die Maus“.

Der kleine Sohn in eingeschlafen und ich setze ich in die Lesung meines Mannes und kichere ein wenig mit über unsere Familiengeschichten, die er auf vierpluseins aufschreibt.

Danach gibt es noch ein kleines Mittagessen, bevor es wieder auf den langen Weg zurück geht. Am nächsten Wochenende sind wir dann in Hamburg unterwegs. Habt Ihr dafür ein paar Ideen für Ausflugsziele?
Eure

 

18 Kommentare

  1. Ha, das hätte ich auch nie gedacht das ich bei dein Wochende in Bilder mal zu sehen bin 🙂
    In Hamburg ( meine Heimatstadt) ist das Planten und Bloomen sehr zu empfehlen, dort ist ein toller riesiger Spielplatz

  2. Da kommt Ihr ja wirklich viel rum!

    Das mit dem Obstsalat bei der Lesung ist eine schöne Idee.

    Falls es am nächsten Wochenende in Hamburg warm ist, könntet Ihr in den Stadtpark gehen, da gibt es einen großen Spielplatz und eine flache Plantsche.

  3. Schön, dass ihr hier wart! Beide Lesungen waren super! Einen schönen Spielplatz gibt es übrigens auch unterhalb der Karlshöhe, ganz in der Nähe des Merlin. Fürs nächste Jahr 😉

  4. Jasmin Can

    Falls das Wetter in Hamburg gut ist, geht auf den großen Abenteuerspielplatz im „Planten un Blomen“. Bei schlechtem Wetter ist das Miniaturwunderland zu empfehlen (hier empfiehlt sich allerdings ein Online-Ticketkauf vorab, um das lästige Anstehen zu vermeiden).

  5. Ich kann das Miniaturwunderland ( eisenbahn) auch nur stark empfehlen. Auch für Erwachsene die sonst gar nichts mit Eisenbahnen am Hut haben sehr toll!

  6. Oh toll, dass ihr in Hamburg seid. Kann man noch irgendwo Karten kaufen und dich hören/sehen?
    Jenachdem wo ihr in Hamburg seid, empfehle ich auch Planten un Bloomen oder einfach den Elbstrand im Westen (bei gutem Wetter kommt Urlaubsfeeling auf) oder den Stadtpark mit seinem großen Spielplatz und Wasserbecken.

  7. Danke, dass du da warst und ich deine Lesung genießen durfte! Es war toll dich live zu hören und nun ein signiertes Buch in den Händen zu halten. Ich konnte viel für mich mitnehmen und werde dies auch weiterhin tun.
    Alles Liebe 💕

  8. Auch immer schön: der Elbstrand in Hamburg (gutes Wetter vorausgesetzt). Da gibt es Kaffee, die Kinder können im Sand spielen und man kann Containerschiffe gucken. Auch der Weg mit der Fähre dorthin ist schön.

  9. Ha! Das Kartenspiel kennen und lieben wir hier – wird auch schon von kleinen geliebt und gern gespielt „Hihihi er hat Drecksau gesagt“

  10. Nadine Funke

    Wir waren vor vielen Jahren, damals noch ein-kind-eltern, in der hafencity auf einem wundervollem spielplatz. Grasbrookpark oder so ähnlich. Und schiffe bestaunen geht auch immer 🙂

  11. Eine Hafenrundfahrt ist in Hamburg auch immer sehr zu empfehlen. Und in der Naehe von der Elbphilharmonie gibt es auch einen sehr netten Spielplatz (Grasbrookpark). Das Miniaturwunderland ist super, aber leider auch sehr voll. Hagenbeks Tierpark ist super schoen, oder auch der Wildpark Schwarze Berge in Harburg.

  12. Huhu,
    der Stadtparkspielplatz ist bei mittelgutem bis gutem Wetter völlig(!) überfüllt derzeit, weil die Festwiese nebenan, die zum Grillen genutzt werden kann, noch gesperrt ist seit dem Rolling Stones Konzert letztes Jahr. Alle Grillwütigen mit Kindern bevölkern also den Spielplatz und das sind viele!

    Planten un Bloomen ist toll. Der Spielplatz in der Hafencity (Haltestelle Überseequartier) hat auch Wasserspiele und ist echt nett.

    Boot fahren kann man mit dem normalen Öffi-Tagesticket. Ab Landungsbrücken (Brücke 3, glaube ich) und einfach aussteigen, wo es euch gefällt. So kann man die teure Hafenrundfahrt meiden, die mit Kindern meist eh zu lang ist. Am Elbstrand ausgestiegen kann man dort noch wunderbar am Strand spazierengehen (und matschen).

    Vor der Renovierung konnte man beim Planetarium (kostenlos) auf eine Aussichtsplattform, von wo aus man bei gutem Wetter ganz HH überblicken konnte.
    Ich bin mir nicht sicher, ob das nach wie vor geht, aber das kann man sicherlich herausfinden. Dauert nicht lang, kostet(e) nichts und ist echt ein toller Ausblick.

    Guten Kaffee/ Frühstück/ Mittag gibts im Klipkroog (bio und immer regional, wenn möglich) : Große Bergstraße 255 in Altona.
    Außerdem im Kafayas (sehr schönes französisches Café und ebenfalls alles in bio) : Semperstraße 64 in Winterhude.

    Der Jenischpark in Blankenese ist wunderschön. Er hat keinen supertollen Spielplatz, ist aber herrlich weitläufig und es gibt einige flache Bäche, in denen sich herrlich pitschern lässt ;o)
    Fähranleger „Teufelsbrück“ (übrigens beginnt auf der anderen Straßenseite das Blankeneser Elbufer, wo man auch schön spazieren und am Wasser spielen kann)

  13. Christine

    Hallo Susanne!
    Wir besuchen meine Schwester oft in HH. Dort gibt es viele tolle öffentliche Spielplätze.
    Zu den Öffi’s gehören auch die Hafenfähren. Damit kann man fahren.
    Das Naturkundemuseum ist auch toll. Und es hat sogar freien Eintritt.
    Liebe Grüße und viel Spaß,
    Christine

  14. Nadine Funke

    Was meine damals vierjährige auch super spannend fand. Irgendwo bei den landungsbrücken gibt es einen großen fahrstuhl und dann kann man unter der elbe durchlaufen

  15. Daniela

    planten un bloomen – da gabs früher sonntags (oder samstags?) immer ein kostenloses klassisches konzert vom band mit wasserspielen/-fontänen dazu. konnte man sich mit picknickdecke vor den see setzen, herrlich entspannt war das! einfach mal googlen, obs das noch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.