Wochenende in Bildern 03./04. Juni 2017

Dieses Wochenende war vor allem blumig: Es wurden Blumen gepflückt, etwas über Blumen gelernt und es wurden Blumen verkauft.

Guten Morgen am Samstag! Der Kühlschrank ist total leer, denn wir waren gestern picknicken statt einkaufen. Neben unseren Kindern ist auch noch ein Übernachtungskind von guten Eltern bei uns. Zum Frühstück gibt es als spontane Lösung Haferflocken, gekocht mit Kokosmilch und dazu Obstreste. Schmeckt allen.

Noch ein paar Bücher signieren. Seit Erscheinen habe ich nun 300 Bücher signiert und verschickt. Viel mehr als ich eigentlich geplant hatte.

Da im Auto die Klimaanlage seit einiger Zeit kaputt ist, die Autobahn sicher gestaut ist und das Auto sowieso zu klein für uns alle mit Besuchskind ist, nehme ich meine Jungs und fahre mit der Bahn aufs Land und gehe in der nächst größeren Stadt auch noch einkaufen.

Die Kinder machen es sich im Garten gemütlich und mittags reiche ich einfach nur Nudeltopf, Soße und Gabeln hinaus. Mittlerweile sind es 5 Kinder.

Vater und Sohn basteln an einer programmierbaren Lernplatine für Kinder, die mein Mann gerade über ein Crowdfunding gekauft hatte.

Ich koche in der Zwischenzeit Minzsirup nach dem Rezept von Herr grün kocht. Schmeckt außer mir aber niemandem.

Vorratsgläser mit Etiketten bekleben.

Die großen Kinder töpfern im Garten bis zum Abend.

Dann gibt es einen Filmabend für alle.

Sonntagmorgen, Frühstück für 6.

Eigentlich möchte ich Wäsche aufhängen, aber es regnet zu stark.

Regenfest verpackt machen wir einen langen Spaziergang und die Kinder sammeln Blumensträuße (Ja, das ist eine Akelei, die die Kinder gepflückt haben ohne zu wissen, dass sie geschützt ist und eigentlich nicht gepflückt werden sollte).

Zu Hause werden die nasskalten Kinderfüße mit einem Calendula-Fußbad gewärmt.

Später wird ein Blumenlädchen eröffnet und die Kinder verkaufen ihre gesammelte Blütenpracht und wollen noch mit Limonade expandieren.

Familie Gaca kommt zu Besuch mit Baby.

Für 4 Erwachsene und 6 Kinder braucht man viel Pizza zum Mittagessen.

Die Kinder matschen im Garten und sammeln später noch einmal Blumen. Das Geschäft lief auch sehr gut.

Am Abend ist das Haus gefüllt mit Blumen. Es gibt Pizzareste und Salat und die Kinder sind erschöpft vom Tag, vom Laufen und Sammeln und haben so einige Abenteuer an diesem Wochenende erlebt.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure