Wochenende in Bildern 03./04. Dezember 2016

Das zweite Adventswochenende, Weihnachten rückt mit großen Schritten näher. Die Geschenke für alle Kinder sind schon da, doch im Landhaus muss noch einiges getan werden. Leider sind wir mit dem Kranksein aber noch immer nicht durch.

BIRU-WP-20161203T074920GMT0100.jpg

Samstagmorgenfrühstück. Die Nacht war wie immer zu kurz.

BIRU-WP-20161203T120715GMT0100.jpg

Mit Baby und großer Tochter gehe ich vormittags einkaufen. Mal wieder Schuhe. Diesmal für den Sportunterricht. Ich nehme mir vor, im neuen Jahr zu notieren, in welchen Zeitabständen ich neue Schuhe für die Kinder kaufe. Momentan habe ich das Gefühl, dass es monatlich ist. Im Einkaufszentrum steht ein großes Lebkuchenhaus.

BIRU-WP-20161204T082748GMT0100.jpg

Danach fahren wir aufs Land. In den nächsten Wochen ist im Landhaus noch viel zu tun, damit wir dort Weihnachten feiern können. Aber dennoch brauchen wir auch Familienzeit – ein Spagat.

BIRU-WP-20161203T193352GMT0100.jpgEigentlich dachte ich, dass endlich alle wieder gesund sind. Habe mich wohl geirrt. Die Nacht ist kurz. Wenn ein Kind krank ist, kann ich nie richtig schlafen. Morgens werde ich nicht nur vom Baby geweckt, sondern auch von einer Spinne, die über mein Gesicht rennt. Es ist nicht Elvira, aber es ist nicht angenehm.

BIRU-WP-20161204T074754GMT0100.jpg

Dafür gibt es am Sonntagmorgen ein zauberhaftes Frühstück…

BIRU-WP-20161204T074746GMT0100.jpg… mit dem wirklich wunderschönsten Weihnachtsobstteller.

BIRU-WP-20161204T095800GMT0100.jpg

Die großen Kinder öffnen ihre Beutelchen, das Baby freut sich über die leeren Beutel zum Spielen.

BIRU-WP-20161204T114035GMT0100.jpg

Wir gehen ein wenig raus an die frische Luft, das tut nach einer viel zu kurzen Nacht sehr gut.

BIRU-WP-20161204T113120GMT0100.jpgEs ist eisig draußen, der Wind schmerzt schon ein wenig an den Wangen. Die Kinder finden es aber toll und sammeln Eisglas.

BIRU-WP-20161204T130202GMT0100.jpg

In der Zwischenzeit hat mein Mann das Mittagessen zubereitet, das allen schmeckt und auch der Babysohn genießt Reis mit Tomate und Pilzen.

BIRU-WP-20161204T091015GMT0100.jpg

Wir basteln Weihnachtskarten. Mit Linoldruck – fürs erste Mal nicht schlecht.

BIRU-WP-20161204T161408GMT0100.jpg

Und dann gibt es einen richtigen Landhaus-Meilenstein: Unser Kaminofen wird angeschlossen und zum ersten Mal brennt ein Feuer in unserem Haus – nach bald 3 Jahren Arbeit an diesem Haus. Vielleicht schreibe ich ja bald mal wieder eine Landhausgeschichte.

BIRU-WP-20161204T163857GMT0100.jpg

Die Kinder machen es auf herkömmliche Weise mit Stiften und Papier.

BIRU-WP-20161204T163248GMT0100.jpg

Und später malt jeder noch eine Karte selbst am IPad wie diese. Die Kinder finden es ja großartig, wenn sie darauf malen dürfen.

BIRU-WP-20161204T204015GMT0100.jpgUnd am Ende des Tages setze ich mich noch an die Arbeit. Zum Beispiel ist mein neues Buch, das im Mai erscheint, aus dem Lektorat zurück und ich muss die Änderungswünsche durchgehen. Hier hab ich schon einen kleinen Ausblick auf das Cover gegeben. Aber bis es erscheint, wollen erst noch die Erstlingsboxen verschickt werden, ein weiteres Buch geschrieben und noch ein paar andere Dinge erledigt werden.

Und wie war Euer Wochenende?
Eure

Susanne_clear Kopie

  • MELISANDE

    Verrätst Du bereits die Weihnachtsgeschenke für den großen Sohn? Ich suche da so vergeblich nach besonderen Ideen für einen fast-Fünfjährigen und Dein Sohn ist ja besonders weit für sein Alter..

    • lilysu

      Dieses Jahr gibt es hier eine Werkbank – das ist ein großer Wunsch gewesen und ich finde es sehr praktisch.

      • MELISANDE

        Oh, Danke! Ja, das finde ich auch super! Vom Platz her passt es bei uns nicht, aber ein Werkzeugkoffer wäre tatsächlich mal eine Überlegung wert.

  • June

    Ich wünschte, du hättest eine Triggerwarnung bezüglich Spinne gemacht. Ich konnte schon nach Elvira kaum schlafen nachts 🙁