Hallo Dezember!

Die Adventskalender hängen, der Adventskranz hat die erste schon halb abgebrannte Kerze: Der Dezember ist da! Ich liebe diesen Monat der Heimlichkeiten, der Vorbereitungen, des Bienenwachsgeruchs und der Vorfreude auf das große Fest. An kalten Tagen gemeinsam mit den Kindern in der warmen Küche sitzen, Kekse backen und Kakao trinken oder warmen Sanddornsaft – es ist wunderbar.

vLoJdRVBMPtHSagN.jpg

In diesem Monat wird gemeinsam gebacken und gebastelt. Noch viele Geschenke werden für Freunde und Familie angefertigt, denn verschenkt werden größtenteils selbstgemachte Dinge: selbst gezogene Kerzen, Badepralinen und Sprudelbälle, angemalte Federmäppchen für die Freundinnen der Tochter. Gemeinsam werden wir auch unseren Weihnachtsbaumschmuck herstellen, den ich Euch dann mit Anleitungen zeigen werden. Natürlich gibt es auch einen kleinen Einblick in unsere Weihnachtsgeschenke, die dieses Jahr unter dem Tannenbaum liegen werden.

Wir werden – wie immer – den Weihnachtsbaum kurz vor Ladenschluss an Heiligabend kaufen und gemeinsam als Familie das Weihnachtsessen vorbereiten. Nächstes Jahr sind es drei Kinder, die auf das Christkind oder den Weihnachtsmann warten. Das letzte Weihnachtsfest mit „nur“ zwei Kindern ist es dieses Jahr also. Die Tochter hat sich gewünscht, dass wir neben Weihnachten auch Chanukka feiern – das will auch noch vorbereitet werden, denn ich finde es wunderbar, dass sie sich einen Einblick in andere Kulturen wünscht.

Und trotz all dieser Vorbereitungen und Dinge, die noch anstehen, möchte und muss ich es auch ein wenig ruhiger angehen: Der Babysohn in meinem Bauch wünscht sich etwas mehr Entspannung im Alltag. Deswegen ist für mich in diesem Monat die größte Herausforderung, alles ganz ruhig angehen zu lassen und Aufgaben abzugeben. Das ist nämlich nicht eine besonders große Stärke von mir und immer wieder schwer. Bauch und Baby entwickeln sich ansonsten allerdings prächtig weiter und ich freue mich auf einen weiteren Termin mit meiner Hebamme. In der Namensfindung sind wir einen Schritt voran gekommen und vielleicht finden wir ja auch bald einen Namen, der für uns alle stimmig ist in Bezug auf unser neues Familienmitglied. Auch die Kinderwagenauswahl ist weiter vorangeschritten und die Erstausstattung füllt sich langsam. Es ist ein so schönes Gefühl, auf die sich füllenden Schubladen der Kommode zu blicken und zu denken, dass die Zeit naht, in der ich mein drittes Kind im Arm halten kann. Nestbau ist gerade jetzt im Winter ein schöner Zeitvertreib.

Doch neben der Ruhe muss auch die Arbeit weiter gehen. Noch ist lange nicht der Mutterschutz angebrochen und bis dahin müssen noch viele Dinge erledigt sein. Mein neues Buchprojekt möchte begonnen werden. Und das bedeutet – da der Sohn ja nicht mehr in den Kindergarten geht – viel Planung und genaue Zeiteinteilung. Aber auch das wird irgendwie schon passen. Auch auf dem Blog wird es wie immer weiter gehen und ich plane bereits das neue Jahr und neue Ideen für Euch.

So sieht er aus, mein Dezember. Was bringt er bei Euch mit sich?
Eure
Susanne_clear Kopie

 

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.