Aus dem Bücherregal im November: Vorweihnachtszeit

Artikel enthält Affiliate-Links

Am Wochenende ist schon der erste Advent, die Adventskalender sind fertig, die Jahreszeitentische sind vorbereitet. Und nun schleichen sich auch langsam die Weihnachtsgeschichten in unseren Alltag. Natürlich wie jedes Jahr die echte Weihnachtsgeschichte um Maria, Joseph und das Jesuskind, aber auch die weihnachtlichen und winterlichen Geschichten, die nun zur Jahreszeit passen. Einige unserer Lieblingsbücher stelle ich Euch heute vor:

Am Küchentisch steht wie in jedem Jahr eines unserer Lieblingsbücher für die Adventszeit: „Das Licht in der Laterne. Ein Adventskalender in Geschichten“. Daraus wird jeden Morgen vorgelesen, denn jeder Tag hält eine weihnachtliche Geschichte bereit von Maria und Josefs Weg nach Bethlehem. Es ist ein lieb gewonnenes Ritual, dass dieses Buch seit Jahren bei uns ist.

Auch ein schönes Vorlesebuch für größere Kinder ist „Weihnachten mit Astrid Lindgren„. darin enthalten sind Geschichten von Pipi Langstrumpf, Michel, Lotta aus der Krachmacherstraße – alle passend zu Weihnachten.

Für kleinere Kinder um den 2. Geburtstag neu entdeckt in diesem Jahr habe ich „Pippa und Pelle im Schnee„. Die Geschichten von Daniela Drescher sind immer sehr schön illustriert und wir haben bereits einige andere Bücher von ihr rund um die Zwergen- und Elfenwelt. In diesem Buch entdecken Pippa & Pelle die verschneite Welt für sich, fahren Schlitten, füttern Tiere, bauen einen Schneemann. Wie immer mit schönen Tierbildern illustriert.

Und für die ganz Kleinen habe ich ein niedliches Bilderbuch entdeckt: Der Schneeball von Giuliano Ferri. Die kleine Maus entdeckt einen Schneeball und beginnt damit, ihn zu rollen. Nach und nach helfen ihr andere Tiere, den immer größer werdenden Ball den Berg hoch zu rollen, bis dieser schließlich auf der Spitze angekommen ist und alle mit sich hinunter zieht. So ein Schreck! Aber dann bauen einfach alle zusammen daraus einen Schneemann.

Natürlich wird in diesem Jahr auch gebastelt bei uns. Neben den Basteleien mit Bienenwachs oder unseren jedes Jahr beliebten Goldnüssen wenden wir uns dieses Jahr den Fenstersternen zu. Im Buch „Leuchtende Fenstersterne“ gibt es für zahlreiche wunderschöne Seidenpapiersterne Faltanleitungen. Manche sind recht kompliziert, andere einfach und auch mit Vorschulkindern oder SchulanfängerInnen schon gut zu basteln.

Natürlich darf in der Weihnachtszeit die Musik nicht fehlen. Neu entdeckt habe ich die „Weihnachtslieder aus aller Welt„. Darin findet sich eine große Sammlung an 72 Liedern für die Weihnachtszeit von überall auf der Welt. Im Buch sind die Texte vorhanden, auf der beiliegenden CD die passende Musik zum Mitsingen. Und auch wenn der Wortlaut so manchen Liedes eher schwierig ist, ist es auch schön, den so unterschiedlichen Klängen einfach zu lauschen, die an verschiedenen Orten der Welt für die Weihnachtszeit stehen.

Und ganz zum Schluss noch ein Buch, das nicht so viel mit Weihnachten direkt zu tun hat, obwohl Freundschaft und Zuneigung in der Weihnachtszeit natürlich auch eine große Rolle spielen. In der Schule bekommt die Tochter nun Freundschaftsbücher mit, in die sie sich eintragen soll. Über so manches dieser Bücher habe ich mich schon geärgert, weil es nur so vor Rollenklischees strotzt. Ein schönes, schlichtes und ganz neutrales Buch gibt es vom Ratzraum.

Weitere Weihnachtsbücher aus dem letzten Jahr findet Ihr hier.
Und was sind Eure Lieblingsweihnachtsbücher?
Eure
Susanne_clear Kopie

2 Kommentare

  1. Lolle Kind

    Kennst du „der allerkleinste tannenbaum“?habe ich schon vorgelesen bekommen und lese es jetzt selbst meinen Kinder vor. Ich liebe die geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.