Sonntagssüß: Kandierte Gänseblümchen

Nun war es in Sachen Sonntagssüß eine ganze Weile still hier. Das lag nicht daran, dass es bei uns keine Sonntagssüße gab, sondern an dem Umstand, dass sich die Kinder momentan ausschließlich Eis als Süßes wünschen – und zwar am liebsten beim Eisladen mit bunten Streuseln. Damit wir aber auch mal wieder eine kleine  Selbstmachidee haben, die sehr gut zum Eis passt, haben wir an diesem Wochenende kandierte Gänseblümchen gemacht. Die lassen sich nämlich ganz wunderbar auf zu Hause selbst gemachte Eisbecher pflanzen oder dekorieren Cupcakes und Kuchen. Wer gerade eine frisch gebackene Mama kennt, kann ihr auch eine kleine Torte mit kandierten Gänseblümchen schenken, denn Gänseblümchen gelten in der Naturheilkunde als „Arnika der Gebärmutter“ und werden daher auch in Tees verwendet. Sie sind auf jeden Fall ein schönes Symbol für die werdende/gerade gewordene Mutter.

Kandierte Gänseblümchen lassen sich ganz einfach selbst herstellen:

Gänseblümchen_01

Man benötigt Gänseblümchen, die natürlich nicht an einer stark befahrenen Straße stehen sollten. Wir haben welche aus unserem Garten genommen, in dem es Gänseblümchen in Hülle und Fülle gibt.

Wochenende_36_11

Als weitere Zutaten benötigt man 1 Eiweiß, 1 EL Puderzucker und etwas Kristallzucker oder Puderzucker zum Bestäuben. Der Puderzucker wird mit dem Eiweiß verquirlt. Die Gänseblümchen werden dann mit einem Pinsel damit bestrichen und anschließend in Zucker gewendet. Kristallzucker ist besonders schön, wir hatten aber nur Puderzucker und Rohrzucker im Haus, weshalb ich mich für Puderzucker entscheiden habe. Ich habe die Stiele erst einmal so lang gelassen, damit die Kinder die Blümchen gut in der Hand halten können. Die Stiele werden dann nach dem Bestreichen und Zuckerwenden einfach abgeschnitten.

Gänseblümchen_02

Schließlich werden die Blüten an der Luft getrocknet oder bei 50°C im Backofen.

Übrigens lassen sich nicht nur Gänseblümchen auf diese Weise kandieren, sondern auch Rosenblüten und Veilchen. Ein schöner Hingucker sind diese Blüten auch auf kleinen Keksen zum Kaffee. Noch mehr Ideen zu essbaren Blüten findet ihr auch hier.