Sonntagssüß: Regenschirmkekse, um mieses Herbstwetter zu versüßen

Langsam geht es auf Weihnachten zu. Und damit kommt die Kekszeit. Kekse sind jedenfalls als Sonntagssüß bei der Tochter sehr nachgefragt momentan. Aber es müssen ja auch nicht immer Weihnachtskekse sein. Diesmal haben wir zum Herbstwetter passende Kekse gebacken: Regenschirmkekse! Die Idee dazu habe ich von meiner lieben Kollegin Ruth aus der Villa rund und bunt. Die sind nicht nur lustig, sondern auch ganz einfach zu machen:

250g Mehl,

100g Zucker,

125g Butter,

1 Päckchen Vanillezucker und

1 Ei werden zu einem Teig vermengt. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem Glas werden Kreise ausgestochen und dann halbiert. Zahnstocher als Stange hinein schieben und so 15 Minuten bei 180°C im Gasbackofen backen. Hinaus nehmen, abkühlen lassen und mit Kouvertüre, Zuckerschrift und/oder Streuseln verzieren. Noch „schirmiger“ sieht es aus, wenn man einen abgeschnittenen Strohhalm als Regenschirmstange auf den Zahnstocher schient und mit Zuckerschrift oder Kouvertüre anklebt.

Regenschirmkeks_Anleitung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.