Die Geschichten und Bilder dieser Zeit festhalten mit Rosemood [Werbung]

„Wie ist es denn gerade so bei Euch?“ „Wie geht es den Kindern, sind sie schon wieder gewachsen?“ Solche und ähnliche Fragen werden aktuell besonders über (Video-)telefonate beantwortet. Familien sind voneinander entfernt und auch wenn es Telefonate und Bilder gibt, die hin und her geschickt werden können, fehlen Wochen der Entwicklung und des Kontaktes. Wer in diesen Tagen ein Kind zur Welt bringt, kann es zunächst nur über Bilder den Verwandten zeigen. Und auch die Kinder vermissen ihre Freund*innen und fragen teilweise sogar, wie nochmal dieses oder jenes Kind aussah. Überbrücken lassen sich die Leerstellen mit kreativen Ideen: Fotos ausdrucken und anhängen. Foto- und Erinnerungsbücher gestalten, Postkarten mit Bildern versenden. – Zeigen: Wir sind da, wir denken aneinander, auch wenn wir gerade voneinander entfernt sind.

Erinnerungen festhalten und Grüße versenden

Fotobücher sind jetzt eine schöne Möglichkeit, um Erinnerungen einzufangen für Freunde und Familie, aber auch die eigenen Kinder. Längst sind Fotobücher nicht mehr nur eine Sammlung von Fotografien, sondern können ganz individuell gestaltet werden mit eigenen Texten, zusätzlichen Sprüchen und Gedanken.

Kalender von rosemood

Das Unternehmen Rosemood bietet besonders hochwertige Papeteriewaren, Fotobücher und Kalender an: beispielsweise dieses Fotobuch mit eingeprägtem Titel, Grußkarten und Geburtskarten. Dazu werden die selbst gestalteten Karten und Bücher nicht nur retuschiert, sondern auch lektoriert und vor dem Druck zur Abnahme zugeschickt – so entstehen ganz besondere Druckwerke für Familie und Freunde.

Was du mit einigen Bildern beispielsweise umsetzen kannst:

  • ein Buch für Großeltern mit Bildern der letzten Wochen
  • ein Erinnerungsbuch über die Zeit, die ihr gerade erlebt: mit Fotos und freien Seiten, in die Zeichnungen und Zeitungsartikel eingeklebt werden können – ein Stück Zeitgeschichte für die Kinder
  • ein Buch für dein Kind mit Bildern von Freund*innen, vielleicht sogar mit kleinen Texten oder Briefen der Freund*innen, die eingebunden werden
  • ein Kitabuch mit Bildern von Ausflügen und Fotos der Erzieher*innen, um eine Erinnerungsbrücke zu bauen bis zum Wiedersehen
  • als Gestaltungsaufgabe für größere Kinder: Denkt Euch ein Fotobuchprojekt aus und setzt eine Geschichte in eigenen Bildern um
  • oder ganz klassisch: ein Fotobuch mit Bildern des letzten Jahres

Noch mehr Inspirationen für Fotobücher und anderes finden sich direkt bei Rosemood. Und während die Eltern die Fotos auf dem Handy oder Laptop aussuchen, die in das Fotobuch aufgenommen werden sollen, können die Kinder die kostenlosen Ausmalbilder oder Bastelideen von Rosemood nutzen.

Hier auf Instagram könnt Ihr aktuell einen 100-Euro-Gutschein gewinnen. Mit dem Code geborgenwachsen10  erhaltet Ihr alternativ aktuell 10 Prozent Rabatt.

Susanne Mierau ist u.a. Diplom-Pädagogin (Schwerpunkt Kleinkindpädagogik)Familienbegleiterin und Mutter von 3 Kindern. 2012 hat sie „Geborgen Wachsen“ ins Leben gerufen, das seither zu einem der größten deutschsprachigen Magazine über bindungsorientierte Elternschaft gewachsen ist. Sie ist Autorin diverser Elternratgeber, spricht auf Konferenzen und Tagungen, arbeitet in der Elternberatung und bildet Fachpersonal in Hinblick auf bindungsorientierte Elternberatung mit verschiedenen Schwerpunkten weiter.  

1 Kommentare

  1. danke für die inspirierenden bilder. fotos sind auch bei mir so ein wunder punkt, immer als to-do punkt im hinterkopf und fast schon belastung (die älteren beiden haben viele alben, der jüngste erst eins). vllt darf ich es mir erlauben es anders zu machen als meine mutter und für meine drei kindern jeweils „nur“ ganz wenige ausgesuchte fotos in schönen fotobüchern zu speichern? und die viele fotos, die schon in kisten sind, hinter mir zu lassen und auch für mich nur die schönsten auszuwählen (was schrecklich schwierig ist). sorry für meine therapeutischen überlegungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.