Wie fühlt sich der Herbst mit Minimalschuhen an? {Werbung}

Der Herbst ist mit Kindern eine wunderbare Jahreszeit: Gemeinsam kann viel in der Natur erlebt und Schätzen können geborgen werden: Bucheckern, Eicheln, Kastanien, Stöcker und Steine werden gesammelt. Die Farben des Herbstes werden betrachtet, Blätter gesammelt und Bilder in Herbstfarben gemalt. Aber wie fühlt sich eigentlich der Herbst an?

Mit Kindern auf Entdeckungstour gehen

Mit dem Rucksack auf dem Rücken, ausgestattet mit einem Kindertaschenmesser, Proviant und vielleicht noch einem Pilzsammelbuch, lässt sich ein ganzer Nachmittag wunderbar in der Natur verbringen. So viele Dinge gibt es zu entdecken. Aber nicht nur der Geruchssinn wird beansprucht bei einem Waldspaziergang, bei dem es schon pilzig-feucht riecht, auch das Sehen kann viele Eindrücke wahrnehmen. Daneben hält der Herbst auch für den Tastsinn Überraschungen bereit, denn Kinderhände wollen berühren und spüren – und Kinderfüße können fühlen, wie sich der Boden im Herbst anfühlt, wenn sie über Kastanien und Eicheln laufen.

Gerade gibt es so viel in der Natur zu finden – und zu fühlen

Minimalschuhe im Herbst – ein Abenteuer

Minimalschuhe haben eine besonders dünne und flexible Sohle. Daher kann der Untergrund gut wahrgenommen werden. Der Fuß kann sich in seinen Bewegungen dem Untergrund anpassen, was zu einem sicheren Gang und angenehmem Laufgefühl führt.

Während im Frühjahr und Sommer das Barfußgehen gerade auch für Kinder eine wunderbare Option ist, um sich mit dem Laufen vertraut zu machen und sich gut fortzubewegen, wird das in den kühleren Monaten oft schwerer. Natürlich sind Kinder auch weiterhin aktiv und wollen sich bewegen. Ein Schuh sollte auch in den kühleren Monaten den Fuß nicht einschränken: Mit einer flexiblen Sohle ausgestattet, ermöglicht ein Minimalschuh Bewegungsfreiheit und gleichzeitig Schutz. Im Herbst und Winter ist es zudem wichtig, dass der Schuh auch vor den Witterungsbedingungen schützt, d.h. Feuchtigkeit abhält und den Fuß wärmt, ohne dass dieser schwitzt.

Natürlich sind diese Vorteile von Minimalschuhen auch in der Stadt nutzbar, denn auch hier wird geturnt, balanciert, gespielt, gerannt. Mit Minimalschuhen hat das Kind dabei ein gutes Gefühl für den Untergrund.

Leicht und mit sehr biegsamer Sohle: Der Herbst-/Winterschuh „Hund“ von Affenzahn

Minimalschuhe für Herbst/Winter von Affenzahn

Nachdem Affenzahn für das Frühjahr erfolgreich die erste eigene Minimalschuh-Kollektion auf den Markt gebracht hat, sind nun die Modelle für Herbst und Winter nachgerückt. Auch dieses Mal gibt es farbenfrohe Designs, passend zu den Kinderrucksäcken, aber auch einige schlichtere Varianten. Auch in der Materialauswahl gibt es eine breite Palette: Von den veganen Modellen Koala und Dino über die Woll-Modelle Hund und Vogel bis hin zu den Ledermodellen Tiger und Bär.

Wir haben uns für das Woll-Modell Hund entschieden, welches – wie schon in der Sommervariante – einen einfachen Schließmechanismus hat und auch durch die Ausrichtung des kleinen Labels an der Rückseite des Schuhs dem Kind leicht ermöglicht, den Schuh selber an- und auszuziehen. Die umlaufenden Reflektoren geben im trüben Herbstwetter einen weiteren Sicherheitsbonus. Mehrere Schichten sollen den Schuh wärmen und gleichzeitig vor äußerer und innerer Feuchtigkeit schützen. Gleichzeitig ist auch dieser Minimalschuh wieder besonders leicht mit nur 418g für einen Winterstiefel. Besonders schön: Dieses Mal gibt es eine herausnehmbare Sohle, mit deren Hilfe die Passform immer mal überprüft werden kann, falls der Fuß wieder gewachsen ist. Das Mikrofaser-Material der Oberseite besteht zu 50% aus recyceltem PET-Gewebe.

Mit den Minimalschuhen von Affenzahn konnte hier der beginnende Herbst so auch schon an den Füßen gespürt werden – eine schöne Möglichkeit, um mit allen Sinnen wahrzunehmen. Die neuen Herbstmodelle gibt es im ausgewählten Fachhandel und online. Für die Wahl der richtigen Größe sollte beim Onlinekauf auf jeden Fall der Größenberater genutzt werden: Passend zu jedem Modell gibt es die Möglichkeit, eine Schablone in der gewünschten Größe auszudrucken, auf die sich das Kind stellen kann. So kann überprüft werden, ob der Schuh in Breite und Länge passt.

Und nun: Viel Spaß bei den Abenteuern im Herbst!

1 Kommentare

  1. Leider sind die, die wir gern hätten, ständig nicht erhältlich. 😩🙄🤷🏼‍♀️ Vielleicht haben wir ja bald mal Glück…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.