Tag: 21. Februar 2019

Ein Schulranzen von ergobag für die erste Klasse {Werbung & Verlosung}

Langsam bewegen wir uns auf den Frühling zu und die Zeit verrinnt bis zum Sommer, den Sommerferien und schließlich dem Beginn des neuen Schuljahres. In diesem Jahr feiern auch wir wieder eine Einschulung und den Abschied vom Kindergarten. Wieder ein neuer Meilenstein, den wir gemeinsam nehmen und der gut begleitet und vorbereitet werden will.

Zur Vorbereitung gehört nun auch langsam die Auswahl der Schulsachen und der erste Probetag in der neuen Schule. Ein großes Abenteuer voller Vorfreude. Während unsere Tochter anfangs noch mit einem Schulranzen die Schule besuchte, brauchen die Kinder nun an der Schule unseres Sohns keinen großen Ranzen mehr, nur einen kleinen Rucksack für die Dinge des täglichen Bedarfs. Wer aber auf der Suche nach einem richtigen Ranzen für sein Kind ist, kann sich im Fachhandel umfassend informieren lassen, am besten inklusive Probetragen und individueller Anpassung des Ranzens durch eine/n Fachhändler/in.

Mögliche Kriterien zur Auswahl sind:

  • Fluoreszierende Flächen für Schutz im Straßenverkehr – gerade dann, wenn die Kinder das Fahrrad nutzen oder irgendwann allein zur Schule gehen
  • verstellbare Gurte zur optimalen Anpassung
  • Mitwachsmöglichkeit, damit der Ranzen lange genutzt werden kann
  • gepolsterte Tragegurte, wenn die Tasche doch mal etwas schwer ist
  • übersichtliche Innenaufteilung, damit Sachen gut geordnet (und wiedergefunden!) werden
  • kindgerechte Bedienung
  • extra Seitentaschen für Getränke und Essen (auch ausreichend groß)
  • Nässeschutz bei Regen
  • Materialien, die für die Herstellung verwendet werden
  • Testurteil waren Stiftung Warentest

Annas Auswahlkriterien für einen cubo light

Die älteste Tochter von unserer Gastautorin Anna kommt im Sommer in die Schule. Sie haben sich für einen Ranzen von ergobag aus folgenden Gründen entschieden:

Unsere Tochter kommt im Sommer in die Schule. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für sie – und aufgeregt sind wir wohl alle. Meine Sechsjährige läuft jeden Tag stolz mit ihrem Schulranzen in der Wohnung auf und ab läuft und spielt „Schule“. Sie setzt sich an den Tisch und schreibt hoch konzentriert die Buchstaben und Worte, die sie schon kann und fühlt sich schon sehr schulreif, während ich heimlich ein paar Tränchen verdrücke. Es fühlt sich an, als würde mein Kind das Haus verlassen. Die letzten sechs Jahre sind wie im Flug vergangen – und bald haben wir eine Erstklässlerin im Haus.

Schon seit Jahren steht bei uns fest, dass unsere Tochter einen ergobag bekommen wird. Sie hat damals zufällig in einem Laden ein Modell mit Meerjungfrauen gesehen und sofort stand fest, dass sie diesen Ranzen einmal zur Schule ausführen würde. Das Modell gibt es allerdings mittlerweile nicht mehr in dieser Form, aber zum Glück gab es auch in der diesjährigen Kollektion eines, das ihr gefiel – pink und mit Sternchen musste es sein. Ich bin froh darum, ist die grelle Farbe doch im Straßenverkehr sehr auffällig. Weitere Reflektorbänder sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Für uns Eltern stand die Ergonomie im Vordergrund und für mich persönlich spielt der Aspekt der Nachhaltigkeit eine große Rolle. Die ergobags bestehen aus recycelten PET-Flaschen, ergobag ist außerdem Mitglied der Fair Wear Foundation – und dort sogar mit dem „Leader Status“, dem bestmöglichen Status der Organisation für faire Arbeitsbedingungen, ausgezeichnet. Wir haben uns für den cubo light entschieden, der mit 780g die leichteste Version der ergobag Schulranzen ist. Ich hoffe sehr, dass es an unserer Schule eine bessere Lösung geben wird, aber wenn die Kinder schon schwere Bücher mit sich tragen müssen, soll wenigstens der Rucksack so wenig wie möglich wiegen.

Innen gibt es leicht überschaubaren Stauraum für Hefte und Bücher, im vorderen Bereich ist eine Unterteilung für eine Brotdose und eine Trinkflasche. Passend zum Ranzen gibt es außerdem noch ein Federmäppchen, eine Schlamperrolle und einen Sportbeutel.

An Qualität hat der cubo light trotz des geringen Gewichts meiner Einschätzung nach nicht eingebüßt. Er ist gut verarbeitet, stabil, wirkt wertig und durchdacht. Der Sportbeutel kann zum Beispiel mit kleinen Clips angebracht werden und ich hoffe, dass er so vielleicht weniger vergessen wird. Es ist für Kinder schließlich eine riesige Aufgabe, morgens an alles zu denken, das sie in der Schule brauchen. Ist der Beutel bereits am Abend am Schulranzen befestigt, gibt es eine Sache weniger, die unsere Tochter (und wir) morgens noch im Kopf behalten muss. Wahrscheinlich ist das eher ein Wunschdenken – aber dennoch ist die Anbringung sehr praktisch und der Sportbeutel stört nicht beim Radfahren.

Und so warten wir alle gespannt auf den Tag, an dem unsere Tochter zum ersten Mal mit ihrem Schulranzen auf dem Rücken zur Schule gehen wird. Eine aufregende Zeit liegt vor uns. Aber wir sind uns sicher, dass sie auch diesen großen Schritt meistern wird.

Anna
ergobag mini

Andere Modelle von ergobag

Neben Annas Modell gibt es eine große Auswahl anderer Schulranzen, wie auch den Testsieger in diesem Jahr: die ergobag NEO Edition, die durch besonders viel reflektierendes und fluoreszierendes Material hervorsticht und dabei dennoch den Prinzipien von ergobag nach nachhaltiger Produktion treu bleibt (hergestellt aus 100% recycelten PET-Flaschen).

Zubehör von ergobag

Die neue Edition gibt es in dem Modell cubo und als ergobag pack. Einen Vergleich zwischen allen ergobag Varianten gibt es hier. Ein ganz besonders schönes Detail an den Rucksäcken von ergobag sind die variablen Kletties, durch die jeder Ranzen individuell aussehen kann. Sie können sogar aus Bügelperlen selbst gemacht oder ganz individuell bedruckt werden mit Fotos.

Die kleine Version, die unser Sohn tragen wird, kommt auch aus dem Hause ergobag: An einer Schule ohne Schulranzen reicht der ergobag mini als Begleitung aus: Er ist passend für DIN A4, fasst ungefähr 10 Liter und bringt nur 500g Gewicht mit. – Sozusagen der kleine Bruder des Modells seiner Schwester.

ergobag mini und die große Schwester ergobag cubo

Verlosung

Habt ihr schon einen Schulranzen oder seid ihr noch auf der Suche? Dann findet ihr vielleichtbei ergobag das passende Modell. Und mit etwas Glück könnt ihr ein Modell eurer Wahl gewinnen:

  • Verlost wird ein ergobag nach Wahl
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog: Welches Modell sollte es sein bei Euch?
  • Bitte kommentiere individuell, so dass nach der Auslosung eine eindeutige Zuordnung des Namens möglich ist (bspw. ist eine Zuordnung schwierig, wenn es 20 Stefanies gibt, daher dann lieber Stefanie_79 oder ähnlichen Namen wählen). Bitte kommentiere nur einmal: Manchmal dauert es ein paar Stunden, bis Dein Kommentar freigeschaltet werden kann, aber er geht nicht verloren.
  • Datenschutzhinweis: Dieses Gewinnspiel ist nicht an weitere Kontaktaufnahme wie Newsletter und Werbung gekoppelt. Die Daten der TeilnehmerInnen werden nicht weitergehend ausgewertet oder zu Werbezwecken gebraucht. Alles weitere zum Umgang mit Daten findet Ihr im Datenschutzhinweis
  • Die Teilnahme steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 21. Februar 2019 um 08:00 Uhr und endet am 23. Februar 2019 um 24 Uhr (Teilnahmeschluss). Ausgelost wird dann nach dem Teilnahmeschluss.
  • Der/die Gewinner/in wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und erhält eine Benachrichtigungsemail am 24. Februar 2019. Eine Veröffentlichung des Namens findet aus Datenschutzgründen nicht statt.
  • Die Adresse der Gewinnerin/des Gewinners und die Mailadresse wird an das Familotel Landhaus Averbeck weiter gegeben. Hiermit erklären sich die Teilnehmer*innen am Gewinnspiel einverstanden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

*** Die Verlosung ist beendet. Die ausgeloste Person wurde benachrichtigt.***