Wochenende in Bildern 20./21. Oktober 2018

Die letzten Wochen waren anstrengend und herausfordernd: Krankenhaus, Kongress in Hamburg, Kindergeburtstag, neue Kursräume besichtigt und dann die spontane Aktion #herzensschule, die einige Abende Zeit gekostet hat, die nicht eingeplant waren. So kam es durch all diese Dinge, dass ein paar andere Dinge aufgeschoben werden mussten, wie beispielsweise Einkäufe. Der Samstag startet deswegen nur mit einem vergleichsweise kleinen Frühstück, weil dringende Besorgungen anstehen.

Erst einmal geht es in den Lieblingsbastelladen, denn es fehlen noch ein paar Zutaten für die Aktionen zur Kindergeburtstagsfeier am Nachmittag. Mann und Kinder sind unterwegs und ich habe mal Zeit, ganz in Ruhe allein hier zu stöbern. Dabei fällt mir auf, dass ich auf die Herbstbastelzeit noch nicht gut vorbereitet bin: Drachensteigen, Laternenbasteln, Halloween und Vorbereitungen für Weihnachten stehen noch aus und wurden sonst in den Herbstferien begonnen. Durch die vielen Aufgaben und Unternehmungen der letzten Zeit ist das alles etwas nach hinten gerückt. Ich hole mir zumindest schon einmal ein paar Inspirationen für die nächste Zeit.

Kindergeburtstagsfeier. Alles vorbereitet, alles wunderbar und doch noch rechtzeitig. – Bis zu dem Moment, als alle Kinder am Tisch sitzen und ich feststelle, dass ich mich verzählt habe und immer eine Sache von allem fehlt… Mein Mann hat das gesamte Wochenende gelacht. Letztlich ging doch alles gut und wir haben improvisiert und bis auf dem großen Kind ist es keinem Kind aufgefallen. Aber dieser Moment…

Der Sonntag beginnt mit einem langen Spaziergang. Ein wenig Ruhe endlich im Herbstsonnenschein. Durchatmen, das Draußensein genießen. Das kleinste Kind wird noch immer getragen. Wenn die Füße müde werden, wenn eine Pause notwendig ist, wird er ins Tuch genommen und wenn er wieder bereit ist, flitzt er wieder los.

Gestern Besuch für die Kinder, heute Besuch für uns Erwachsene. Meine Freundin Milena kommt mit Baby, Freund und Kuchen vorbei in unseren Alltagstrubel. Und gerade diese kleinen Pausen tun auch so gut. Sich kurz hinsetzen und über die Verrücktheiten des Alltags der letzten Zeit reden, ein wenig lachen, ein wenig in den Arm genommen werden und dabei Kuchen essen.

Die nächste Woche bringt noch einmal viel intensive Arbeitszeit mit sich, aber danach gibt es eine kleine Ruhepause.
Und wie war Euer Wochenende?
Eure

2 Kommentare

  1. Wow, eine Weltraumparty! <3 Zum Glück ging alles gut. 🙂
    Bastelladen ist eine toll Idee. Hier um die Ecke gibt es auch eine Filiale einer großen Kette. Das nehme ich mir mal vor.
    Danke wie so oft für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.