Einen Kinderwaschtisch bauen mit Twercs {Werbung}

Beitrag enthält Werbung

Die Kleinkindzeit bringt oft nicht nur ein „Ich will aber nicht!“ mit sich, sondern auch ein beherztes „Ich will alleine!“ – Alleine in der Küche, alleine anziehen und alleine im Bad die Pflege machen. Oft werden die Kinder nicht durch fehlende Fähigkeiten davon abgehalten, die Dinge selber zu machen, sondern von unpassenden Rahmenbedingungen und der Angst der Eltern, auf diese Weise könnte etwas kaputt gehen durch unsachgemäßen Gebrauch. In meiner Reihe zum Thema Selbständigkeit ging es an vielen Punkten schon darum, wie wir Kindern gute Rahmenbedingungen schaffen können, um selbständig und selbst wirksam sein zu können. Heute zeige ich Euch eine Möglichkeit, Kindern im Bad mehr Freiraum zur selbständigen Körperpflege zu geben durch einen selbst gebauten Kinderwaschtisch.

Du benötigst:

einen Stuhl
Metallschüssel/Emailleschüssel
Spiegel zum Aufhängen (oder ankleben)
Haken für Handtuch/Waschlappen
Werkzeug + Schrauben

Alleine Waschen!

Kleinkinder wollen sich oft gerne selber waschen. Wir ersparen uns viele Auseinandersetzungen, wenn wir ihnen hierzu die Möglichkeit geben, denn Körperpflege ist ein wichtiger Kompetenzbereich, den Kinder in den ersten Jahren ausbauen und das Erlernen dieser Fähigkeiten auch selbst einfordern. Auch das Zähneputzen ist ein Pflegeritual, das sie zunehmend selbst in die Hand nehmen möchten – als Eltern müssen wir noch einige Jahre die Zähne nachputzen, aber es ist gut, ihnen schon am Anfang zu ermöglichen, auch selbst zu putzen.

Wasser marsch?!

Oft lieben es Kinder, im Bad am Waschbecken zustehen, mit dem Wasser zu spielen und sich dabei zu waschen, die Zähen zu putzen oder den Mund auszuspülen. Unsere Kinder könnten Stunden in der Wanne oder am Waschbecken verbringen mit Schüttspielen, Umfüllen von Wasser und Spritzen und Fühlen. Ganz entspannt kann dabei die Wassermenge begrenzt werden, wenn nicht der laufende Wasserhahn als Spielzeug genutzt wird, sondern eine begrenzte Wassermenge von der Kanne in Schüsseln und Becher gefüllt wird. Das Umschütten ist oft eine große Freude und es werden dabei Erfahrungen über Mengen gesammelt und ganz nebenbei die Feinmotorik unterstützt.

Einen Waschtisch selber bauen – So einfach geht es

Vor einigen Jahren war ich einkaufen mit meinem Sohn und wir kamen an einer Schule vorbei, an der gerade alte Möbel aussortiert wurden. Die Holzstühle sollten zum Sperrmüll gebracht werden. Kurzerhand fragte ich, ob ich nicht welche davon mitnehmen könnte, bevor sie abgeholt werden sollten. Einen davon arbeitete ich zusammen mit einem Schreibtisch für meine Tochter auf, der andere wartete einige Zeit auf seine neue Funktion. Auf Pinterest hatte ich hier schon seit einiger Zeit Ideen für einen Kinderwaschtisch nach Montessori gesammelt, bevor ich endlich mit der Arbeit begann.

  1. Zeichne die Aussparung für den Waschtisch mit Bleistift vor.
  2. Säge die Aussparung mit einer Stichsäge aus. Achtung: Die Aussparung muss kleiner geschnitten werden als die Größe der Schüssel, damit sie hineingesetzt wird und nicht hindurch fällt. Mit einer Bohrmaschine mit Holzbohrer werden einige Löcher gebohrt, um das Aussägen zu erleichtern. So kann von Loch zu Loch gesägt werden.
  3. Nach Bedarf kann der Waschtisch bemalt werden. Ggf. im Anschluss wachsen oder lackieren, um vor Wasser zu schützen.
  4. Ein Spiegel kann aufgehangen oder mit Heißkleber befestigt werden.
  5. Halter für Handtuch und Waschlappen sind praktisch.
  6. Weitere Accessoires: Seifenschälchen, Seife, Zahnputzbecher und Wasserkanne.

DIY Ideen mit Twercs

Für alle, die gerne zu Hause Bastelprojekte umsetzen und Freude am Heimwerken haben, hat Vorwerk einen 4-in-Koffer entwickelt, der Stichsäge, Bohrschrauber, Tacker und Heißklebepistole beinhaltet: Twercs. Der Koffer selbst ist sowohl ein sicherer (da abschließbarer und vor Kinderfingern schützbarer) Aufbewahrungsort als auch gleichzeitig Aufladestation der Werkzeuge.  Alle Werkzeuge können in den Ladekoffer gestellt werden und werden direkt darin aufgeladen über ein darin enthaltenes Kabel, mit dem der Koffer an der Steckdose angeschlossen wird. Für diejenigen, die Inspirationen für Bastelprojekte benötigen, gibt es ein beiliegendes Booklet mit vielen Ideen und Anleitungen, u.a. für einen Puppenherd, der ebenfalls aus einem Stuhl gebaut werden kann. Ergänzend dazu gibt es ganze Bastelsets mit Materialien für verschiedene Projekte von einfach bis anspruchsvoll.

Habt Ihr auch Ideen für Bauprojekte mit oder für Eure Kinder?
Gerade aus dem Montessori Bereich gibt es eine Vielzahl von Ideen, mit denen Kinder aktiv im Alltag einbezogen werden können.
Eure

 

 

 

Der Twercs Koffer wurde uns für dieses und andere Projekte zur Verfügung gestellt. Der Artikel spiegelt unsere persönliche Meinung und unsere Erfahrung mit dem Produkt im Test wider.

2 Kommentare

  1. Dass man die Tools direkt im Koffer laden kann, ist echt ein Killer Feature. Unser Akkuschrauber ist *immer* leer, wenn er benutzt werden soll.
    Meine Mama hat für meinen Sohn damals einen Waschtisch bereitgestellt – der ebenfalls auf seiner Höhe war. Mittlerweile mag ihn auch mein zweiter Sohn und bald sicher auch die Kleine.
    Es ist toll, ihnen zuzusehen, wie sie selbstständig werden. Man erkennt, dass es ihnen auch wichtig ist, es selbst zu tun. Egal, ob es für die Eltern nicht sogar einfacher und schneller wäre, sie hochzuheben, um am Erwachsenenwaschbecken zu waschen.
    Danke für die Anleitung. 🙂

  2. Pingback: Großvaters Schuppen, der Vorwerk Twercs Werkzeugkoffer und ich (Verlosung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.