Frühjahrsputz mit virtueller Kommode – Wie ich die Sachen der Kinder einfach auslagere

Werbung

Der Frühling ist da und manche Tage locken schon recht sommerlich bekleidet aus dem Haus. Die Wintersachen werden nun wohl wirklich nicht mehr gebraucht – nur wohin damit? Lange Zeit habe ich die Sachen der Kinder, die nicht mehr passten, in Kisten aufbewahrt – vielleicht würde ich ja doch noch ein Kind bekommen? Doch mittlerweile habe ich mich von diesem Gedanken verabschiedet und bin in meiner Familie so wie sie jetzt ist angekommen. Wohin nun also mit all den Sachen?

Als Flohmarktfan liebe ich es, über Flohmärkte zu streunern und wir haben dort schon so manches schöne Teil gefunden: Auf Kleidermärkten für Kindersachen ebenso wie auf ganz normalen Flohmärkten, wo ich beispielsweise einen Schreibtisch für die Tochter fand. Und auch selber verkaufe ich oft Dinge von den Kindern auf dem Markt. Doch Wintersachen zum Frühling und Sommer verkaufen, macht meist nicht viel Sinn. Zu schwer abzuschätzen sind die Kleidergrößen der Kinder in der übernächsten Saison. Also müssen Schneeanzug und Co. doch noch etwas aufbewahrt werden.

Zu Hause ist es aber mittlerweile zu eng geworden für solche Sachen. Daher muss ausgelagert werden. Nicht in den Keller, in den regelmäßig eingebrochen wird, sondern lieber an einen sicheren Ort außerhalb. Send & Store kam mit seinem Angebot gerade richtig, deren Service des Einlagerns zu testen. Auf der Internetseite kann man sich einfach anmelden und eine Boxoption auswählen. Ich ließ mir eine Plastikkiste nach Hause senden, die genug Platz bietet für die Dinge, die ich im Herbst verkaufen möchte. Leider vergaß der Hermes-Lieferant, den Abholzettel in den Briefkasten einzuwerfen. Aber kein Problem: Ich habe bei Send&Store angerufen und mir wurde nach kurzer Recherche mitgeteilt, bei welchem Nachbarn unser Paket abgeblieben ist.

Bepackt wurde es dann mit Schneeanzug, Winterjacken, diversen Schuhpaaren (in diesem Winter hat die Tochter nämlich drei Paar Schuhe getragen mit unterschiedlichen Größen) und warmen Hosen und Pullovern. Oben drauf noch einen der Anti-Motten-Schmetterlinge, den ich kürzlich mit der Tochter genäht habe und den Beilagezettel mit dem Inhalt. Verschlossen wird alles mit den mitgelieferten Kabelbindern. Die Liste der Teile wird dann online eingetragen und auch ein Foto der Kiste hochgeladen. Den Paketschein wird herunter geladen, das Paket von Hermes abgeholt. Und in einem halben Jahr kommt es dann zurück – bereit für den Verkauf auf dem Flohmarkt.

Made with Repix (http://repix.it)

Habt auch Ihr Dinge einzulagern?
Send&Store hat mir einen Gutschein zur Verfügung gestellt für eine Box + 6monatiger Einlagerung für einen von Euch!

Und so geht es:

  1. Kommentiere den Artikel zum Gewinnspiel hier auf dem Blog oder bei Facebook mit Beantwortung der Frage: Was würde in Eure Kiste kommen?
  2. Verlost wird ein Gutschein für eine Box und eine 6monatige Einlagerung.
  3. Die Verlosung endet  am 23.April 2015 um 22 Uhr unter allen volljährigen Fans, die entsprechend kommentiert haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Verantwortlich ist geborgen-wachsen.de (Impressum: http://geborgen-wachsen.de/impressum/).
  4. Der Gewinner wird hier im Blog benachrichtigt unter seinem Eintrag – bitte schaut wieder vorbei, wenn Ihr beim Gewinnspiel mitgemacht habt.

Viel Erfolg wünscht Euch Eure

Susanne_clear Kopie

  • Lena B.

    Hallo Susanne,
    in meine Kiste kämen die Kleider etc, die einem der Kinder ab Herbst/Winter passen. Und Schuhe.
    LG
    Lena

    • lilysu

      Liebe Lena,
      herzlichen Glückwunsch: Dein Los wurde gezogen. Lass mir doch bitte Deine Kontaktdaten zukommen, damit ich sie an send&store weiter leiten kann.
      Liebe Grüße,
      Susanne

  • Steffi Rogg

    Tolle Idee! Ich bin immer wieder erstaunt, was andere Menschen so für Ideen haben… Bei mir kämen ähnliche Sachen in die Kiste wie bei dir, Schneeanzüge, Winterschuhe, Winterjacken etc. auch für die Herbstflohmärkte. Lieben Gruß, Steffi

  • Nasi

    Hallo Susanne, gute Idee! Bei mir kämen unsere Motorrad-Winter-Klamotten in die Box. Die nehmen hier zu Hause viel zu viel Platz weg. Sie kämen dann ja rechtzeitig zur Wintersaison wieder 🙂

  • Ellody

    Hallo Susanne, bei mir kämen auch die Baby- und Kindersachen hinein. Vor allem die Wintersachen/ Herbstsachen, die ich dann auch auf dem Flohmarkt im Herbst verkaufen würde. Wundere mich immer wieder, wie viel das ist und was wir teilweise gar nicht angezogen haben. Time flies….

  • Pauline

    Super Idee! Bei uns kämen babyklamotten und -Spielzeug rein sowie Winterschuhe der Kinder

  • Ziv

    In die Box würde Babykleidung rein kommen um dann passend in 6 Monaten an das nächste Baby weitergeleitet zu werden