Let’s party… Über Freude, Feiern, die bindungsorientierte Bewegung und Gewinnen

Gerade in der letzten Zeit gab es viele Meldungen in den Nachrichten, die mich schockiert haben, die mich sehr mitgenommen haben: Jamie Oliver, der davon berichtet, seine Tochter mit scharfen Chilis zu bestrafen oder der ein Artikel vom Wochenende aus Österreich, in dem der Autor das Übers-Knie-legen und Ohrenziehen als notwendige Erziehungsmethoden hinstellt. Es gibt in Sachen bindungsorientierte Elternschaft und bedürfnisorientiertes Aufwachsen noch viel zu tun. Doch dann habe ich gestern Abend die Besuchszahlen meines Blogs angesehen und dort stand, dass (laut google analytics) im Monat November 188.438 Pageviews verzeichnet wurden von 71.647 Usern. Als ich das sah, dachte ich mir: Wow, es gibt so viele Eltern, die sich um bindungsorientierte Elternschaft kümmern, die hier mitlesen, die ihre Kinder stillen, tragen, im Familienbett schlafen lassen oder auf irgendeine andere Weise ihren bindungsorientierten Weg gefunden haben. Und das, meine Lieben, lässt mich dann wieder aufatmen und denken: Wir sind eine ganz große Bewegung, die sich aufgemacht hat, gegen Gewalt gegen Kinder, gegen das Thema „Verwöhnen“ oder „Verziehen“ und gegen alte Ammenmärchen anzugehen. Ihr seid eine große Bewegung! Und ich bin so glücklich, mit Euch zusammen diesen Weg gehen zu können.

Meine Feierlaune wird dabei noch unterstützt von den nahenden Feiertagen und natürlich den ganzen Festlichkeiten, die hier zu Hause stattfinden und überall um mich herum. Zu einem schönen Ereignis jetzt in der Vorweihnachtszeit war ich kürzlich auch eingeladen: Meine Kollegin Daniela, die als GfG-Familienbegleiterin in und um Berlin wie ich Kurse und Workshops für Eltern gibt, hatte mich zu ihrer ersten me&i-Party eingeladen. Neben der Familienbegleitung in Kurs- und Beratungsform vertreibt sie nämlich nun auch die Kleidung des schönen schwedischen Modelabels, das ich sowieso so mag. Erst vor einigen Monaten war ich selber bei me&i in Malmö und habe mit den Designerinnen sprechen können. Nun also konnte ich mich einmal von einer solchen Party überzeugen lassen und ein wenig mit meiner Kollegin mitfeiern, die sich ja auch schon seit langem dafür einsetzt, Eltern in der Elternschaft zu unterstützen, ihnen mit Tipps für den Alltag zur Seite zu stehen und somit auch ein Teil dieser bindungsorientierten Bewegung ist.

Als kleines Dankeschön an Euch für Euer Feedback, Euer Lesen, Eure Anregungen und einfach dafür, dass Ihr diesen Gedanken an moderne Elternschaft so mittragt, habe ich Euch von me&i etwas mitgebracht. Und zwar diesmal nichts für Kinder, sondern ganz persönlich etwas für Euch. Leider gibt es noch keine Herrenkollektion, aber für die Frauen unter meinen Leser_innen gibt es hier und heute mein absolutes me&i Lieblingskleid zu gewinnen. Und wer in Berlin selber mal eine me&i Party machen möchte, dem kann ich Daniela sehr empfehlen: Sie besucht Euch mit den schönen Sachen zu Hause, stellt Euch Kinder- und Frauenkleidung vor und berät Euch umfassend. Und wer selber Gastgeber ist, bekommt sogar noch ein Geschenk.

Und so geht es:

  1. Werde Fan von geborgen-wachsen auf Facebook
  2. Kommentiere den Artikel zum Gewinnspiel hier oder auf Facebook: Was tust Du Dir vor Weihnachten Gutes für Dich, um Dich zu belohnen für den Weg, den Du gehst als Elternteil?
  3. Die Verlosung endet am 2.12.2014 um 22 Uhr unter allen volljährigen Fans, die den Artikel zum Gewinnspiel kommentiert haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Verantwortlich ist geborgen-wachsen.de (Impressum: http://geborgen-wachsen.de/impressum/).

Ich freue mich über Eure Herzen bei Brigitte Mom,

Eure

Susanne_clear Kopie

Dieser Beitrag wurde gesponsert.

Gewonnen hat Melanie L. T. (Facebook)

  • alu

    Juhu, das will ich unbedingt gewinnen. Auf so ner Party war ich auch noch nie. Klingt ja super. Hüpf in den Lostopf

  • Kerstin

    Oh das wäre ein Traum.
    Ich möchte mir eh endlich mal wieder etwas für mich gönnen. Hübsche Klamotten zum Beispiel, aber vor allem mehr Ruhe.
    Seit die Kinder da sind, sind sie der Dreh und Angelpunkt. Für mich wird es Zeit, wieder mehr Ruhe zu finden und das Tempo zu drosseln.

  • Nancy Lemke

    Traurig, aber so geht es bestimmt vielen Mamis: Für mich speziell tue ich nichts extra! Vlt gönne ich mir mal einen Frisörtermin oder einen Kinderfreien Tag! Aber das steht alles noch in den Sternen! Ein neues Kleid wäre auch mal was, sie sehen so peppig aus! Ich drücke allen die Daumen!

  • Catchi

    Für mich ist schon ein Kaffee in 5 ruhigen Minuten auf der Couch eine Auszeit – mehr ist leider oft nicht drin. Aber ich versuche es für uns alle eine besinnliche und möglichst stressfreie Adventszeit werden zu lassen – mal schauen ob das klappt.
    Ach und tolle Kleider – so schön farbenfroh 🙂

  • Catalina

    Meine / unsere Belohnung ist das fröhliche Lachen unseres kleinen Mädchens. Das und einen ausgedehnten Friseurbesuch 🙂

  • Anke

    Ich gönne mir morgen ein ausgedehntes Weihnachtsfrühstück mit einer lieben Freundin im Cafe 🙂

    Die Sachen von meiner&i sind wirklich total schick – und ein neues Kleid könnte mein Kleiderschrank wirklich mal wieder gebrauchen.

  • Julia

    Hallo Susanne,
    Ich gehe zum Weihnachtskonzert oder zum ‚Lebendigen Adventskalender‘, die Adventszeit noch einmal anders erleben. Am Wochenende habe ich ohne Kind mit meiner Schwägerin Plätzchen gebacken, das war auch wunderbar, weil wir in Ruhe dabei quatschen konnten.
    Über das Kleid würde ich mich sehr freuen!
    Viele Grüße
    Julia

  • Von den Zugriffen gehen mal locker 50 auf mich, weil ich Sonntags immer lauere wann Du Dein WE in Bildern online hast 😉

    Was ich mir selbst als Mutter vor dem Fest Gutes tue? Ich geniesse es zum einen gerade sehr, für die Vorfreude vor allem meiner großen Tochter verantwortlich zu sein. Das ist so wunderbar und magisch ♡

    Für mein eigenes Wohlbefinden habe ich mir vor Kurzem einen schönen Rollkragenpullover gegönnt. Ich kaufe für mich nur noch sehr selten neue Kleidung und dieser Rolli wird mir beim Tragen meiner kleinen Tochter schön den Hals wärmen.

    Aber um das me&i- Kleid bin ich auch herumgeschlichen… 🙂

  • Katharina

    Es freut mich, dass du eine so große Leserschaft hast. Ich lese hier immer gern, immer wieder denke ich, ach ja, vergiss nicht dich in deine Kinder einzufühlen, bleib bei deinem Bauchgefühl. Nicht immer gelingt es, aber ich führe es mir doch immer wieder vor Augen und versuche danach zu leben und die Bedürfnisse der Kinder zu sehen und zu befriedigen.
    Und bei der Verlosung mache ich auch mit.
    Ich mach mir dieses Jahr meinen eigenen Adventskalender mit Dingen die ich mir schon immer mal erfüllen wollte. Ein guter Tee, die tolle Vase, eine wohlriechende Creme…
    Eine schöne Adventszeit!

  • San

    Liebe Susanne,
    ich lese mir eigentlich jeden Post von dir durch und du bringst mich oft zum nachdenken.
    Ich tue mir gerade sehr viel gutes. Ich bin vor ein paar Monaten an Brustkrebs erkrankt. Es folgten KKH Aufenthalte, OP s ….. Das positive daran: man schaltet einen Gang runter, überdenkt vieles, hört auf seinen Körper und genießt die Zeit mit seinen Lieben!
    Ich habe mir z.B. hochwertige Bodylotions gekauft, um meine trockene Haut etwas zu beruhigen – so ganz ohne schlechtes Gewissen!
    Um das Kleid schleiche ich schon eine Weile rum 😉 ich bin schon seit 2 Jahren me&i treu und schätze nach wie vor die Qualität!
    Den Blick auf alles positive lenken – so starte ich in den Dezember!
    LG Sandra

  • Mamareiken

    Liebe Susanne,
    ich lese deinen Blog erst seit kurzem. Ich finde es so toll ihn und dich gefunden zu haben. Du gibst mir immer wieder Das Gefühl auf dem – für mich und meinen Mann – richtigen Weg zu sein. Es ist nicht immer leicht, wenn viele aus dem Umfeld einen anderen Weg gehen…
    Was tu ich mir Gutes? Mh… Eigentlich würde ich mir gerne mein Weihnachtsoutfit nähen. Mein Yoga eben. Ich hoffe, dass mein Krümel mir noch die Zeit einräumt. Falls nicht, würde ich mich riesig über das tolle Kleid von me&i freuen.

  • Jennifer

    Was ich mache? Tee trinken und Plätzchen essen.dazu eine neue Mütze oä stricken. ..
    Lg Jennifer

  • Katharina von emmiundich

    MITTAGSSCHLAF. Das mache ich fast jeden Tag und es hilft mir sehr!

    Wie schön, dass so viele Leute bei dir lesen…es gibt so viele Eltern, die ich mit ihren Kindern sehe und denen ich wünsche, dass sie irgendwie einen anderen Weg finden, miteinander zu sein.

  • Jenny S

    Das freut mich sehr, dass dein Blog immer mehr Leser findet! Danke für deine interessanten Beiträge und Anregungen. Meine Adventsauszeit hatte ich schon am letzten Wochenende – da war ich allein (ohne Anhang), nur mit meiner besten Freundin endlich mal wieder auf Shoppingtour 🙂

    Viele Grüße
    Jenny

  • Bine Die Selbermachbine

    Wirklich schön, dass die bindungsorientierte Elternschaft so langsam immer mehr Zuspruch findet! Macht bitte weiter so!

    Was ich mir vor Weihnachten Gutes tue? Eine wirkliche Belohnung brauche ich nicht – die Maus freudig um sich zu haben, ist Belohnung genug. Auch wenn es kitschig klingt.
    Viel Zeit mit der Familie verbringen, lange Spaziergänge, leckere Schlemmereien, Zeit an der Nähmaschine und vielleicht das ein oder andere kuschelige Stündchen in der Badewanne. „Mehr“ braucht das Herz nicht 😉

    Eine wunderschöne Adventszeit euch allen!
    Alles Liebe,
    Bine.

  • Katharina

    Das ist ja wunderbar! So ein tolles Kleid für Weihnachten hätte ich sehr sehr gerne.die meisten Klamotten kaufe ich auf dem Flohmarkt, da kommen Umweltaspekt und Jagdinstinkt zusammen. Ich werde in diesem Dezember mir immer wieder Zeit nehmen, um Sachen mit meinen Händen entstehen zu lassen, da freu ich mich drauf. Vielen Dank für die immer neuen Anregungen zum Elternsein und zum Familiesein!

  • Michaela Braun

    Das Kleid ist wunderschön! Vor Weihnachten habe ich in diesem Jahr ein kleines Auszeit-Wochenende für den Mann und mich organisiert. Dank großer Kinder möglich.
    LG, Micha

  • Bettina Roth

    Was für ein schönes und vor allem stillfreundliches Kleid! 😉 Ich lese deinen Blog seit der Geburt unseres Sohnes vor 5 Monaten und er hat mir sehr geholfen, mich in meine Rolle als Mutter einzufinden!
    Ich belohne mich jede Woche, indem ich meinem liebsten Hobby wieder nachgehe: Singen im Chor. Durch die kleine Auszeit kann ich richtig abschalten und bin mal nicht nur Mutter.

    Liebe Grüße
    Bettina

  • Annika

    Hallo, ich mache auch gern beim Gewinnspiel mit.
    Jetzt in der Vorweihnachtszeit versuche ich ganz bewusst gemeinsam mit dem Sohn eine schöne und besinnliche Stimmung zu zaubern(Lichterstimmung und Deko), zu genießen (Kekse lassen grüßen) und mir den Grund für diese feierliche und warme Zeit immer wieder präsent zu machen(Krippe und Co).
    Vorweihnachtliche Grüße,
    Annika

  • Anne

    Hallo,
    ich finde, dass du inhaltlich ein ganz wunderbares Blog hast. Schlafen, Stillen, Eltern-Kind-Beziehung sind die Themen mit den meisten verunsichernden und verschiedensten Meinungen überhaupt. Ich möchte meinen, aber bindungsorientierten, Weg gehen und es ist schön zu wissen, dass ich hier auf unkompliziertem Weise bestärkt werde, einen Tipp oder Gedankenanstoß finde.
    Was ich für mich mache vorm Fest? Ich habe einen Termin zum Haare schneiden und damit ich dann restlos hübsch neben dem Baum aussehe, mach ich hier mit. Manchmal sind solche zehn Minuten am Handy schon viel Zeit nur für mich. Immerhin ist das Handy tabu fürs Tochterkind..
    Leider habe ich kein aktives Facebookprofil. Aber Herz 1553 ist von mir.
    Viele Grüße Anne

  • franzi

    Ich schenke mir tatsächlich jedes Jahr auch etwas zu Weihnachten! Meistens ein Schmuckstück, in diesem Jahr wird es eine Uhr, die ich mir in den nächsten Tagen aussuchen werde!

  • Zivka

    Ein wirklich tolles Kleid!
    Vor Weihnachten ist das schönste für mich ganz in Ruhe für alle meine lieben die Geschenke auszusuchen.
    Liebe grüße, Zivka

  • Claudia Leibecke

    Liebe Susanne, auch ich lese seit geraumer Zeit deinen Blog, der mich immer wieder bestärkt meinem Bauchgefühl als Mama zu vertrauen und mein Töchterchen zu Tragen, nach Bedarf zu Stillen (auch nach neun Monaten) und mit ihr im Familienbett zu nächtigen…dafür sei dir gedankt!
    In der Vorweihnachtszeit belohnt ich mich mit ganz viel Weihnachtsbäckerei und einem Adventsgrillen in unserem kleinen Garten für gute Freunde und Familie am nächsten Wochenende!
    Mit dem Kleid habe ich bereits geliebäugelt und drücke mir mal eben die Daumen…

  • Eva

    Was für ein schöner Gedanke Susanne, nach all diesen Meldungen, die auch mich schockiert haben. Ich lese hier gerne mit, weil deine Themen auch meine sind und ich die Einblicke in euer Familienleben sehr spannend finde.

    Jetzt gerade in der Vorweihnachtszeit habe ich mir einen leckeren Tee gegönnt, der sonst nicht immer im Regel steht. Ein bisschen Zeit um zur Ruhe zu kommen, die gönne ich mir abends außerdem.

    LG. Eva

  • Claudia Leibecke

    Huch irgendwie erscheint mein Eintrag nich…zweiter Versuch:
    Liebe Susanne, ich lese seit geraumer Zeit deinen Blog, welcher mich immer wieder bestärkt meinem Bauchgefühl als Mama zu vertrauen und mein Töchterchen zu Tragen, nach Bedarf zu Stillen (auch über die üblichen 6 Monate hinaus) und mit ihr im Familienbett zu nächtigen…dafür sei dir gedankt!
    In der Vorweihnachtszeit belohne ich mich mit ganz viel Weihnachtsbäckerei und unserem Adventsgrillen zusammen mit guten Freunden sowie Familie am kommenden Wochenende.
    Mit dem tollen Kleid liebäugele ich bereits seit einiger Zeit, daher drück ich mir fest die Daumen.
    Liebe Grüße, Claudia

  • Stina Schippmaus

    tolles kleid *-* ich esse gern gut und lecker und lieeebe schokolade <3

  • Kerstin

    Liebe Susanne,

    vielen Dank für Deinen Blog. Wie schön, ihn gefunden zu haben – ich freu mich über jeden neuen Beitrag.
    Ich hab jetzt in der Vorweihnachtszeit noch gar nichts speziell für mich zur Belohnung geplant, aber mir fällt grad ein: ich könnte endlich mal meinen Gutschein für eine Thai-Massage einlösen. Mein familienbettgequälter Rücken könnte das gut gebrauchen.
    Das Kleid wär aber auch ne ziemlich tolle Belohnung 🙂

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • frau fü

    Liebe Susanne, dein Blog rettet mich über vielen Stillstunden in der Nacht von meinem Zwerg. Er kann in Ruhe trinken und ich lese genüsslich 🙂 ein Plus für uns beide!

    Ich plane ein neues Bett anzuschaffen. Was eine unglaubliche Wohltat für mich werden wird, da wir bislang zu dritt auf 1,40m schlafen. Und ich, immer die letzte bin die zum liegen kommt, erhoffe mir wenigstens ab dann auf endlich wieder auf dem Rücken schlafen zu dürfen 🙂

    /Lieben Gruß Frau Fü