Wochenende in Bildern 10./11. Oktober 2014 und „12 von 12“

Hamburg, wir kommen! Hieß es am Samstag um 5 Uhr. Denn der Attachment-Parenting-Kongress in Hamburg wartete. Mit Mann und beiden Kindern ging es von Berlin aus los im ICE nach Hamburg. Und es war einfach ganz großartig:

IMG_1087

Guten Morgen! Es ist gegen 5 Uhr, als der Mann mich weckt.

IMG_1085

Ich brauche dringend einen Kaffee!

IMG_1091

Der Sohn kommt auf den Rücken und es geht zur Bahn. Am U-Bahnhof verlieren wir die rosa Lieblingsmütze des Sohns, doch @dasnuf sammelt sie später wieder ein.

IMG_1093

Frühstück im ICE nach Hamburg. Der Mann hat Brote geschmiert und Eier gekocht.

IMG_1097

Angekommen am Veranstaltungsort: Dem Grand Elysee in Hamburg. Die Kinder lieben das Zimmer und springen sofort auf dem Bett herum.

IMG_1168

Ich freue mich so auf zwei Tage Austausch, Vorträge, Input.

image2 3

Kurze Kuschelpause mit den Kindern.

image3 2

Kongresstasche abgeholt. Wie toll ist die eigentlich?

IMG_1148

Mein 2012 erschienenes Buch liegt hier ja auch auf dem Büchertisch!

image4

Und dann geht es schon los mit dem ersten Vortrag: Herbert Renz-Polster darüber, was Kinder wirklich brauchen, wie sie aufwachsen und in welchem Dienst eigentlich heute Kindererziehung steht. Ein paar Zitate davon findet Ihr hier.

image5

Anschließend ging es weiter mit André Stern, der viel erzählt hat aus seinem  Buch und Film „Alphabet“ über die Ökologie des Lernens. Zitate haben ich für Euch hier zusammengestellt.

image6

Kleine Pause mit Anja von „Von guten Eltern“ und Doula Dorothee Gaupp.

image8

Zeit für eine Pause von all dem Kunstlicht. Ein schöner Herbsttag ruft nach einem kleinen Spaziergang mit den Kindern.

image10

Sohn ist müde eingeschlafen. Mittagsschlaf.

image9

Die Tochter spielt in der Zwischenzeit mit den anderen Kindern des AP-Kongresses. Es gibt sogar zwei Kinderbetreuerinnen, die mit ihnen Kastanien sammeln und basteln.

 image11

Anschließend gehe ich noch zu Anne Weidlichs Workshop „Mutterglück und Muttertränen“ über Postpartale Depression.

image12

Danach ist dann aber auch Schluss für heute. Die Kinder spielen Versteck im Hotelzimmer.

image13

Zum Abendessen gehen wir in ein tolles afghanisches Restaurant in der Studentengegend in Hamburg.

image14

Ein Weg im Dunkeln kann für Kinder so spannend sein! Überall gibt es etwas zu entdecken und alles sieht ganz anders aus als am Tag.

image4

12. Oktober. Guten Morgen, wir haben ja richtig ausgeschlafen!

(ab hier gibt es nun auch einen Vergleich mit den 12 Bildern des Tages von meinem Mann)

image3

Eine Dusche erstmal!

image2

Und dann ein leckeres Frühstück. Gesund? Na ja… Aber wirklich lecker. Und ist ja fast wie Urlaub!

image1

Danach ging es zum ganz, ganz tollen Vortrag von Susanne Mann. Zitate daraus findet ihr hier.

Bildschirmfoto 2014-10-12 um 23.22.15

Und dann war ganz bald auch schon mein eigener erster Vortrag dran. Alle Informationen, die Präsentation und den Text teile ich in dieser Woche mit Euch.

IMG_1150

Auf dem Platz vor dem Hotel startet ein Heißluftballon. Große Begeisterung bei den Kindern!

IMG_1158

Nach meinem zweiten Vortrag ist Familienzeit angesagt. Sohn kommt wieder auf den Rücken.

IMG_1165

Sonntagssüß heute mal in Hamburg.

IMG_1172

Rückweg zum Hotel: ich denke, jede Wasserquelle in der Umgebung haben die Kinder an diesem Wochenende ausfindig gemacht.

IMG_1175

Abendessen am Bahnhof: ich wähle mir immer die falschen Gerichte aus. Zum Glück teilt der Mann seine Backkartoffel mit mir. Ein Bild von meinem Bahnhofs-Wrap erspare ich Euch lieber.

IMG_1192

Im Bett zu Hause nach langer Reise.

Es war ein wunderbarer Kongress, es war ein tolles Wochenende. Ich habe viele Menschen getroffen, viel Inspiration erhalten für neue Projekte und ich freue mich, dass Attachment Parenting eine so große Bewegung geworden ist.

Und ganz besonders bedanke ich mich bei meiner Familie, die mich auf diesem Weg begleitet.

// <![CDATA[
document.write(‚
// ]]>‘);
// ]]>

4 Kommentare

  1. Danke fürs teilen der spannenden Eindrücke und Zitate. Vielleicht kann ivh beim nächsten Mal dabei sein, bekommt man bestimmt auch Anregungen für die Arbeit mit größeren Kindern. Und mit was trägst du deinen Sohn? Das sieht ja super bequem aus. Schone Woche.

    • Hallo Franzi, ja, der Kongress ist wirklich empfehlenswert. Ich trage mit einer Emei-Trage. Die ist auch für Große sehr schön.

  2. Ich hoffe sehr auch irgendwann mal auf den AP-Kongress zu fahren, klingt wirklich toll! Und ich suche mir übrigens auch gerne das falsche Essen aus 😉

  3. DANKE für die tollen Eindrücke und Links zum Kongress….wollte mich auch anmelden und hab es dann wegen Wiedereinstieg in den Job gelassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.