Wochenende in Bildern 20./21. September 2014

Heute gibt es mal wieder einen großen Einblick in meine Arbeit, denn an diesem Wochenende war ich auf einem tollen Kongress in Dresden und anschließend natürlich auch wieder auf dem Land, denn es ist Erntezeit. Aber schaut selbst, was diesmal so los war:

IMG_0549

Guten Morgen! Eigentlich war die nacht viel zu kurz, denn gestern abends war ich auf einem Mompreneuer und Bloggertreffen am Wannsee, habe das Feuerwerk bestaunt und mich mit meinen liebsten Berliner BloggerInnen ausgetauscht.
Nun sind wir schon unterwegs.

IMG_0554

Frühstück gibt es heute unterwegs.
„Ach, zu Hause ist es doch am Schönsten“ denke ich dabei.

IMG_0556

Eigentlich wollten wir ja mit dem Zug fahren, aber dann geht es mit zwei Kindern und großem Koffer doch mit dem Auto nach Dresden zur Jahrestagung der GfG.

IMG_0558

Was ich an diesen GfG-Veranstaltungen so mag, ist die entspannte Atmosphäre. Vor dem Vortrag gibt es eine kleine angeleitete Rückenmassage.

IMG_0562

Prof. Dr. Grossmann spricht hier über „Einflüsse mütterlicher Feinfühligkeit auf die Stressbearbeitung des Säuglings im ersten Jahr“. Sie berichtet, warum Schreienlassen von Babys nicht vergessen wird, es tiefe Veränderungen im Hormonhaushalt und Verhalten bewirkt und warum es so wichtig ist, dass Mütter gut umsorgt werden.

image1

Nach der Kaffeepause richte ich alles her für meinen Workshop „Babymassage – Berührung von Anfang an“. Darin geht es darum, warum Berührungen so wichtig sind für Menschen und die Entwicklung des Kindes, wie sich das Berührungsempfinden entwickelt vom Fötus bis hin zum Erwachsenen und wie man dieses Wissen in der Kursarbeit einsetzen kann.

image2

Tolle Frauen sitzen in meinem Workshop mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. Es macht Spaß. Wer nicht dabei sein konnte: Auf dem Attachment-Parenting-Kongress im Oktober spreche ich noch einmal über das Thema.

image3

Noch ein kurzes Abendessen in Dresden, dann geht es zurück nach Berlin. Die Kinder sind erschöpft von einem aufregenden Tag mit Papa in Dresden.

image4

Frühstück am Sonntag. Ich sag ja: Zu Hause ist es am Schönsten!

image5

Herbstausflug am Vormittag. Der Nebel steht über den Felder, die Tochter reitet.

image7

Mittagessen. Wir haben noch immer keine Küche im Haus und sind auch noch unentschieden: Gasherd oder Induktion?

image9

Im Garten ist heute viel zu tun: Ernten, Pflanzen beschneiden, alte entfernen. Die Kinder helfen begeistert mit.

image10

Der Mann hält mich, während ich den Wein pflücke.

image11

Eine reiche Ernte haben wir gemacht! Diese Woche wird wohl sehr viel eingekocht, entsaftet und und und.

image12

Im Sandkasten findet die Tochter eine kleine Schnecke mit „laaangem Hals“.

image13

Anschließend gibt es nach der vielen Gartenarbeit noch ein Sonntagssüß.

image14

Als es zu regnen anfängt, spielen wir noch ein wenig drinnen und puzzlen.

image15

Und dann ist auch schon Abend. Die Sonne geht unter und es steht wieder eine Woche in Berlin an. Die Kinder schlafen schon, denn es war ein ereignisreiches Wochenende.

Wie war es bei Euch?
Alles Liebe,

Susanne_clear Kopie

// <![CDATA[
document.write('
// ]]>‘);
// ]]>

Wochenende_in_Bildern_stempel1

  • Christina

    Induktion ;o)

    • lilysu

      Ja? Kannst Du mir noch mehr dazu sagen über die Vorteile?

      • Christina

        Eigentlich bin ich ja eine Freundin des Gasherdes, aber so ein Induktionsherd macht viel weniger Dreck und wird eben nur warm/heiß, wenn was auf dem Herd steht. Das ist mit Kindern in der Küche super. Wenn man den Topf von der Platte nimmt, geht sie sofort aus.
        Wir haben leider auch keinen, weil uns noch das nötige Kleingeld fehlt… Aber mein Cousin kocht sogar Wasser für Tee auf dem Induktionsherd, weil es günstiger ist und schneller geht, als mit einem Wasserkocher.
        Und was ich gar nicht mag an Gasherden sind die Öfen… Da kann man einfach nicht ordentlich backen (ich jedenfalls nicht)..
        Der Nachteil ist, dass man teilweise nur bestimmte Töpfe benutzen kann.

        • Matin

          oben Gas, unten Elektro – das ist unsere Kombi, sind glücklich damit.

          • P

            Auf jeden Fall! Oben unbedingt Gas: Induktion nervt ohne Ende zB bei kleinen Töpfen oder espressokochern, weil die Platte den Topf nicht „erkennt“ und sich ständig selbst abschaltet. Ist obernervig!
            Gas kann man super regulieren, die Flamme ist sofort da und heiß, es geht keine Energie verloren.
            Der Backofen sollte aber unbedingt Elektro sein, nicht Gas, sonst verbrennt dir alles.

  • Schneerose

    Sind das oben rechts im Korb Holunderbeeren? Dann wär ich ja glatt neidisch, denn bei uns sind sie alle schon nicht mehr genießbar.

    • lilysu

      Ja, das sind Holunderbeeren. Aber nur wenige, da es die erste Ernte an dem kleinen Strauch ist.

  • Schöne Bilder und es klingt nach einem guten Wochenende 🙂

  • Brückli

    Wir waren auch unschlüssig. Jetzt haben wir zwei Gasfelder und zwei induktionsfelder. Würden es jederzeit wieder so machen!

  • Chaosmama Berlin

    Oh, was für eine schöne Idee, die Wochenenden in Bildern festzuhalten. Schade, dass ich heute erst auf Deinen Blog gestoßen bin! Nächstes Wochenende bin ich bestimmt auch dabei und bis dahin erfreue ich mich an den schönen Bildern von Deinem Wochenende und dem Wochenende der anderen Teilnehmer. Liebe Grüße vom nördlichen Stadtrand!

  • Jana

    Ein Wochenende in Bildern gefällt mir sehr… Mein Blog liegt seit Monaten brach, so als frische Mama sind jetzt neue, andere Themen da und der Tag ist so anders gefüllt. Das wär ein guter Rück-Einstieg… Also mal sehen, ob ich es nächstes WE schaffe.
    liebe Grüße, Jana