Mayim Bialik über Attachment Parenting: Beyond the Sling

In Amerika wird Elternschaft von Prominenten viel stärker nach Außen getragen als bei uns. Was wissen wir hier schon darüber, wie irgendwelche Promis gebären oder welche Einstellungen sie zur Erziehung haben? In Amerika ist dies anders, wie nun auch das Buch von Mayim Bialik zeigt. Der Kinderstar aus der 90er Jahre Sitcom Blossom, der erst kürzlich wieder in The Big Bang Theory als Amy Farrah Fowler zu sehen war, beschreibt im Buch „Beyond the Sling: A Real-Life Guide to Raising Confident, Loving Children the Attachment Parenting Way„, was Attachment Parenting für sie bedeutet und wie sie es in der Elternschaft lebt.

Mayim Bialik ist Mutter von zwei Söhnen, geboren 2005 und 2008. Zwischen ihrer TV-Karriere hat sie Neurowissenschaft studiert und promoviert. Durch viele Frage zur Elternschaft ist sie irgendwann auf Attachment Parenting gestoßen, das in Amerika insbesondere durch Dr. Wiliam Sears und Martha Sears bekannt geworden ist. Ihre Erfahrungen zu den Themen Geburt, Co-Sleeping (Eltern und Kinder schlafen zusammen im Familienbett), Stillen, Windelfrei, Tragen von Babys, Krankheiten & Impfen und allgemein zur „Erziehung“ hat sie nun in einem sehr persönlichen Buch festgehalten.

Ausgehend von ihren eigenen Erfahrungen und Fragen beschreibt Bialik auf 258 Seiten, wie sie sich selbst in ihrer Elternschaft entwickelt hat. Dabei hatte sie es auch nicht immer einfach, insbesondere nicht bei der Geburt ihres ersten Kindes. Durch viel Unterstützung, insbesondere der La Leche Liga, bei der sie später auch Mitglied wurde, gelang ihr jedoch ein Zugang zu einer natürlichen und selbstbestimmten Elternschaft. Genau so beschreibt Bialik auch das Attachment Parenting Prinzip: als natürlichen, kindgeleiteten Ansatz. Bialik hat für sich festgestellt, dass sie dann viel besser ihre Mutterschaft leben kann, wenn sie auf ihre Intuition vertraut als auf rigide Theorien und Vorschriften. So kommt sie zu Aussagen wie „You carried your baby for almost ten months inside of you. For the first ten months of life outside of you, encourage your baby to see and smell and nuzzle and be held close to the face and body and voice and world that she knows best: yours!

Gelegentlich untermauert Mayim Bialik ihre Ansichten durch Forschungsergebnisse, doch stehen diese in ihrem Buch absolut nicht im Vordergrund. Obwohl sie selbst Neurowissenschaftlerin ist, beschreibt sie in ihrem Buch vordergründig ihren ganz persönlichen Weg. Für Eltern, die sich bereits mit Attachment Parenting beschäftigt haben, ist daher in „Beyond the Sling“ nicht viel Neues zu erfahren. Für alle Eltern, denen dieses Thema noch neu ist, kann es jedoch eine kurzweilige Einführung in diese Sichtweise bieten. Bislang ist Bialiks Buch jedoch nur in englischer Sprache erhältlich.