Wochenende in Bildern 06./07. Februar 2016

Dieses Wochenende stand wieder im Zeichen der Entspannung. Ich merke an meinem Körper und meinen Energiereserven, dass die Geburt immer näher rückt. Große Anstrengungen sind nicht mehr zu machen und überhaupt verändert sich langsam die Zeitwahrnehmung und alles wird langsamer und ruhiger. Mein Körper, aber auch meine Gedanken. Deswegen war dieses Wochenende eine entspannte Zeit mit wenigen Aufgaben, mit lieben Freunden und Genuss.

rGYu1gfLMoLQVaWy.jpg

Samstagmorgen: Der Mann hatte sich gestern gewünscht, dass ich Pancakes zum Frühstück mache. Hatten wir schon lang nicht mehr (ist ja eigentlich auch immer nur unser Notfallplan, wenn wir keine Brötchen im Haus haben).

vO2TfZg9jpb6nQkI.jpg

Der Sohn bei seinem derzeitigen Lieblingsspiel: Umschütten im Badezimmer. Ich muss unbedingt mal einen Wasserspieltisch bauen, denn unser Waschbecken ist schon oft kaputt gegangen von schweren Gegenständen. Ein eigener kleiner Wasserspieltisch für die Wohnung mit Metallschüsseln wäre vielleicht keine schlechte Idee solange die Wasserpumpenzeit auf dem Spielplatz noch überbrückt werden muss.

cghixDjhSaLhfxL6.jpg

Die Tochter durfte ihren Papa heute ins Büro begleiten, wo er an seiner Doktorarbeit arbeitet. Der Sohn und ich gehen derweil einkaufen und ich suche schon einmal nach Ostergeschenken, denn auch das muss noch vorbereitet werden vor der Geburt.

INEjry4cN063LFGT.jpg

Mittagessen mit dem Sohn unterwegs.

QOgOB0ZaBbyfipdN.jpg

Eine Eigenkreation aus Wasser und Saft. Macht auch satt, denn warmes Essen ist gerade beim Sohn nicht so angesagt. Lieber viel Rohkost oder frische Säfte.

071i13qd1uIzB1Oj.jpg

Wir holen Mann und Kind aus dem Büro ab. Momentan kann die Tochter stundenlang malen und basteln und ist dabei ganz versunken.

ASAdj1irZVfAiHnh.jpg

Noch ein gemeinsamer Kaffee im Büro bevor es nach Hause geht.

HGIF90ziTcPL3Dsg.jpg

Zu Hause werden Karten geschrieben für die bereits bei mir bestellten Rezensionsexemplare des „Geborgen wachsen“-Buches. Wer sich nicht dafür bei mir gemeldet hat, kann das Buch bald auch hier als Rezensionsexemplar bestellen.

LOC8MHi6kFJnOHMt.jpg

Abendessen: Es gibt gefüllte Blätterteigtaschen und Gemüse. Blätterteig habe ich immer als Notfallzutat zu Hause und heute wird er u.a. mit Schafskäse und getrockneten Feigen gefüllt.

GuNgMdUKmwgGQC7x.jpg

Während des Abendessens zieht eine Demo an uns vorbei. Das ist ziemlich aufregend und die Kinder können lange nicht einschlafen wegen der Geräusche auf der Straße und der Hubschrauber. Und auch hier gibt es viele Fragen: „Mama, warum ist soviel Polizei bei der Demo?“ „Mama, warum dürfen denn Leute nicht einfach in den Häusern wohnen,die frei sind?“

2b3jPJaEm1yHzZSo.jpg

Frühstück am Sonntagmorgen. Die Sonne scheint wunderbar warm und hell durch das Fenster. Frühling liegt in der Luft.

w4DHP5GR1bgSAfwO.jpg

Wir sind heute mit Familie „Von guten Eltern“ für das Machmit! Museum verabredet. Als erstes stürmen die Kinder in die Linsenbadewanne. Ich merke mir, dass ich den Kindern zu Hause dringend mal wieder sowas anbieten muss zum Fühlen, Umschütten und Sortieren in unserer Holzkiste.

MmfOn9qNhxYaQVYZ.jpg

Der Inkubator ist auch sehr interessant und wird rege bespielt. Wir hören, wie einige Mütter ihren Kindern erzählen, dass sie auch einmal nach der Geburt in einem solchen Bett liegen mussten.

pSKaY8p35YpzSwRk.jpg

In einer Ecke des Museums gibt es Höhrrohre und die Kinder lauschen an meinem Bauch, ob sie die Herztöne des Babys hören können.

YDoktqFKcS3YyuOf.jpg

Mittagessen mit 5 Kindern im Restaurant. Irgendwie klappt es mit dem Service nicht so ganz vor Ort, aber besonders die Kinder haben trotzdem Spaß.

vdrnI1dRB1mrw9CQ.jpg

Danach geht es bei der schönen Frühlingsluft gemeinsam weiter auf den Spielplatz. Ich sehe die Wand an und frage mich, ob mein Kind auch hier wieder lesen wird. Aber es ist zu sehr mit dem Spiel im Sand beschäftigt.

7XiQbqmffGgYHAeR.jpg

Im Hause Von guten Eltern gibt es noch Waffeln und die Kinder spielen bis wir unsere müde einsammeln und nach Hause bringen.

Morgen fängt die Schule wieder an nach einer schönen Ferienwoche. Die Tochter ist etwas wehmütig, der Sohn auch. Meine Hebamme kommt morgen zur Vorsorge und ich freue mich schon darauf. Es sind noch etwa 7 Wochen bis zum Geburtstermin…

Und wie war Euer Wochenende?
Eure

Susanne_clear Kopie

  • alu

    Hihi, ihr wart heute und wir gestern in den Linsen. Wie schön! Das sieht ja wieder nach einem tollen Wochenende aus. lg Alu

  • Luk Tittmann

    Dieser Tellerspruch versetzt mich schlagartig in meine Kindheit zurück. 😉

  • HerzKindMama

    Ich war als Baby auch in so einem Inkubator ;( war der leichtere Zwilling, meine Mama konnte mich über eine Woche nicht sehen, weil ich in einer Kinderklinik war und sie in der Frauenklinik und mit Kaiserschnitt Bettruhe befolgen musste :..(

  • Julia

    Getrocknete Feigen und Feta als Füllung für Blätterteig – danke für die Idee!