Erstausstattung: Was brauche ich eigentlich zum Stillen?

Werbung

Eigentlich ist die Frage danach, was für das Stillen benötigt wird, sehr schnell zu beantworten, denn das Wichtigste für das Stillen sind einfach wir: Mutter und Kind. Und auch in Hinblick auf die Vorbereitung des Stillens gibt es tatsächlich nicht viel, was wir machen können, denn das Wesentliche macht der Körper und wir können nur einige kleine Vorkehrungen zusätzlich treffen und einige Dinge (wie das früher übliche Abhärten von Brustwarzen) weglassen. Im Laufe meiner nun insgesamt 5 Jahren Stillerfahrung haben sich für mich folgende Dinge als hilfreich erwiesen für das Stillen, die ich zusätzlich zu mir und meinem Baby benötigt habe:

1. Stillberaterin/Hebamme

Damit das Stillen wirklich funktioniert – ohne Schmerzen, ohne wunde Brustwarzen, ohne Probleme – ist eines vor allem wichtig für alle Frauen, die unerfahren in die erste Stillbeziehung gehen: Sie brauchen Unterstützung. Wir sehen das Stillen heute nicht mehr täglich, wir sind vielleicht noch nie wirklich damit in Kontakt gekommen, haben keine Vorbilder aus der eigenen Kindheit oder Familie. Viele Frauen wollen gerne stillen, wissen aber wirklich nicht wie es geht oder stellen recht schnell fest, dass irgendetwas anscheinend nicht richtig läuft, weil sie Schmerzen haben. Vielleicht werden sie auch noch verunsichert von anderen stillunerfahrenen Menschen, die in solchen Situationen gerne Ammenmärchen weitergeben von „Fleischbrüsten“, „zu kleinen Brüsten“, „familiärer Stillunfähigkeit“ oder „zu wenig Milch“. Deswegen ist es von besonderer Bedeutung, dass wir Hilfe haben: Menschen, die uns zeigen, wie es geht. Die ruhig und erfahren Beistand leisten, die geduldig sind, positiv denken und sich vor allem auch Zeit nehmen. Schon vor der Geburt können wir Kontakt aufnehmen zu einer Hebamme, die die Wochenbettzeit begleitet und sich in Stillfragen auskennt. Auch ist es möglich, schon frühzeitig eine Stillberaterin der AFS, LLL oder DAIS oder IBCLC zu kontaktieren. Dort können einige Fragen schon vorab geklärt werden. Auch der Besuch einer Stillgruppe in der Nähe kann eine sinnvolle Idee sein. Wer im Krankenhaus nicht gleich gut zum Stillen angeleitet wird, sollte nicht erst warten bis starke Schmerzen auftreten, sondern sofort andere Hilfe in Anspruch nehmen. Gut ist es dann, wenn man schon vorher einen Kontakt hatte, eine Liste mit möglichen Rufnummern zur Verfügung hat oder sogar die Hebamme/Stillberaterin schon kennengelernt hat. Denn ganz besonders beim Stillen helfen die Ratschläge und Tipps, die man im Internet erhält, oft nicht ausschließlich, sondern es ist dringend notwendig, eine Fachfrau die wirkliche Situation ansehen zu lassen.

Neben dieser ist es auch notwendig, dass wir aus unserem Umfeld Unterstützung erhalten. Besonders eine positive Einstellung des Lebenspartners ist für die Dauer der Stillbeziehung besonders wichtig. Zur „Erstausstattung“ in Bezug auf das Stillen gehört deswegen auch, mit dem Partner die Stillwünsche zu besprechen und ihn über die positiven Aspekte des Stillens zu informieren. Auch für ihn kann ein Kontakt zu einer Hebamme/Stillberaterin nützlich sein, um aufzuklären und Hinweise zu geben, wie er seine Partnerin aktiv unterstützen kann.

2. Stilleinlagen + Still-BH

In den ersten Tagen nach der Geburt fand ich persönlich es immer am angenehmsten, auf Still-BH und Stilleinlagen ganz zu verzichten. So konnten sich die Brustwarzen gut an die neue Situation gewöhnen, wurden ausreichend belüftet und nicht durch aufliegendes Material gereizt. Da die erste Wochenbettwoche sowieso ausschließlich mit Baby im Bett verbracht wurde und viel Kuschelzeit angesagt war, passte das. Mullwindeln und Betteinlagen verhinderten, dass die Matratze im Schlaf durchnässt wurde. Und nein: BHs verhindern nicht, dass sich die Form der Brüste im Laufe des Lebens verändern kann. Daher ist es auch nicht „schlimm“, für einige Zeit auf sie zu verzichten. Erst später, wenn ich wieder raus gegangen bin mit dem Baby und auch draußen stillte, waren Still-BHs hilfreiche Begleiter für mich, da ich generell schon eine BH-Trägerin bin. Im Laufe der langjährigen Stillbeziehungen bin ich irgendwann auch vor Ende der Stillzeit schon wieder auf normale BHs umgestiegen, doch in der Anfangszeit fand ich sie jedes Mal hilfreich und unterstützend, um schnell und einfach die Brust geben zu können. Mittlerweile gibt es auch wunderbar hübsche Modelle und nicht mehr nur sportlich anmutende Varianten. Allerdings sind Modelle aus Naturmaterialien meistens hautfreundlicher als Synthetikvarianten.

In der ersten Stillzeit war ich lange auf die Verwendung von Stilleinlagen angewiesen, in der zweiten Stillzeit konnte ich sie nach etwa 6 Monaten weglassen, da neben dem Stillen keine bemerkenswerten Mengen an Milch mehr austraten. Auch für diese Stillzeit habe ich mir wiederverwendbare Stilleinlagen besorgt, denn für mich ist es unangenehm, wenn auf meinem Shirt nasse Flecken erscheinen.

3. Wollfett & Co.

Schmerzen und wunde Brustwarzen sind langfristig nicht normal. Zu Beginn der Stillzeit kann es durchaus vorkommen, dass die Brustwarzen erst einmal auf die neue Beanspruchung reagieren, aber ein leichtes Wundsein und leichte Schmerzen sollten innerhalb kurzer Zeit vergehen. Wenn das nicht passiert, hilft langfristig auch nicht das tollste und teuerste Mittelchen, denn die wirkliche Ursache kann mit Wollfett & Co. nicht behandelt werden, sondern nur die auftretenden Symptome. Wer langfristig Schmerzen oder andere Probleme hat, muss unbedingt Rat und Hilfe von einer Fachfrau (siehe 1. Stillberaterin/Hebamme) erhalten, denn in den meisten Fällen liegt das Problem nicht an der Haut oder Brustwarze, sondern an einer falschen Anlegetechnik oder -position, einem zu kurzen Lippen- oder Zungenbändchen oder einem durch Flaschenfütterung falsch erlerntem Saugmuster. was die wirkliche Ursache ist, kann eine Hebamme oder Stillberaterin dann vor Ort ergründen und wirklich die Ursache des Problems behandeln.

Für die normale erste Zeit der Umstellung habe ich auf Klassiker zurückgegriffen, die ich von Anfang an zu Hause hatte: Wollfett, das nach jedem Stillen auf die Brustwarze aufgetragen wurde und bei Bedarf zusätzlich Calendula-Tinktur, die ich auch zur Heilung der Geburtsverletzungen benutzte.

4. Stillkissen

Stillkissen sind wie BHs sicherlich nicht unbedingt notwendig, aber ein wirklich praktischer Luxus. Hebamme und IBCLC Regine Grensens beschreibt, dass Stillkissen nach ihren Erfahrungen überflüssig sind. Tatsächlich habe ich auch sehr viel ohne Stillkissen gestillt in den insgesamt 5 Jahren, insbesondere mit zunehmendem Alter der Kinder. Dennoch habe ich mir auch beim zweiten Kind wieder ein Stillkissen gekauft und habe nun für das dritte Kind auch wieder ein Stillkissen der gleichen Marke. Das Stillen mit Stillkissen fand ich oft am Anfang, besonders im Wochenbett im Bett liegend sehr praktisch, wenn ich beim Stillen auf der Seite lag und das Stillkissen benutzt habe, um das Baby im Rücken zu stabilisieren. Auch wenn ich mich zu den größeren Kindern auf den Fußboden beim Spielen gesetzt habe mit dem Baby war das Stillkissen oft eine Erleichterung für eine bequeme Haltung. Da ich die Stillkissen schon in der Schwangerschaft als angenehme Seitenschläferkissen benutzt habe, haben sie sicherlich meinen Geruch angenommen und waren damit auch für meine Kinder immer ein guter Platz, um sie kurz abzulegen an einem Ort, an dem sie sich sicher und geborgen fühlten. Später wurden sie dann als Abtrennung im Familienbett zwischen den Kindern benutzt oder auch einfach von den Kindern als Kuschelkissen im Bett oder beim Spielen. Unsere Stillkissen haben uns jedes Mal lange begleitet und wurden irgendwann weiter gegeben an Freundinnen.

Ly8lNRjd9flaViVp.jpg

Verlosung: Ein Original Theraline Stillkissen

Deswegen freue ich mich, dass mir die Firma Theraline, von der ich bisher alle meine Stillkissen bezogen habe, für Euch ein Original Still- und Schwangerschaftskissen zur Verfügung gestellt hat zur Verlosung. Ich selber empfinde es jetzt in der Schwangerschaft als wunderbare Unterstützung beim Schlafen und werde es wie die anderen zuvor auch danach zum Stillen und Ablegen des Babys benutzen. Von Ökotest ist das Theraline Stillkissen im September 2003 als erstes EPS-Perlen-Kissen mit dem Label „sehr gut“ ausgezeichnet worden und aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich zudem berichten, dass es wirklich pflegeleicht ist. Mittlerweile gibt es diesen Klassiker auch in einer kleineren und preiswerteren Version: dem Yinnie, das sich besonders für unterwegs oder das Sofa eignet – oder als Seitenschläferkissen für die Kinder, die es bei uns sofort in Beschlag genommen haben und sich darin einkuscheln wie Mama bei ihrem großen Kissen.

Und so könnt Ihr gewinnen:

  • Verlost wird 1 Original Theraline Still- und Schwangerschaftskissen, bereitgestellt von der Firma Theraline mit einem Bezug nach Wahl.
  • Kommentiere zur Teilnahme hier auf dem Blog oder bei Facebook unter dem geteilten Beitrag, ob Du schwanger bist oder Dein Baby schon da ist und warum Du ein Stillkissen benötigen kannst.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen.
  • Die Teilnahme beginnt am 4. Februar 2016 um 8:00 Uhr und endet am 4. Februar 2016 um 22 Uhr. Verlost wird nach Teilnahmeschluss am 5. Februar 2016.
  • Der/die Gewinner/innen werden im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme benachrichtigt. Schaut deswegen einfach wieder vorbei, ob Ihr ausgelost wurdet.
  • Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

Eure
Susanne_clear Kopie

  • Nora

    Ich bin gerade mit meinem zweiten Kind schwanger, das voraussichtlich im Juni kommen wird und zur Zeit tatsächlich auf der Suche nach einem Stillkissen, das ich bereits jetzt für mich zum bequemeren Schlafen nutzen möchte. Das Stillkissen, das ich bei meiner inzwischen dreijährigen Tochter hatte, liegt inzwischen bei ihr im Bett und dient ihr als kuschelige Begrenzung. Würde mich sehr über den Gewinn des Stillkissens freuen. 🙂

  • Steffi F.

    Mein Kleiner ist im November geboren und ich hatte ein sehr günstiges Stillkissen (um nicht zu sagen billig…). Leider kam ich damit gar nicht klar. Unsere Stillbezidhung hat sich stabilisiert, doch arbeiten wir gemeinsam mit unserer Hebamme noch immer daran sie zu optimieren, wobei ich mich nicht beschweren möchte, denn ich bin froh, dass es überhaupt klappt.
    Deshalb würde ich mich freuen, ein so tolles Stillkissen zu gewinnen. Könnte es beim Besuch einer Freundin mal testen und fand es sehr hilfreich. Leider braucht sie ihres noch selbst.

  • Vera

    Ui da wäre ja prima, mein erstes Stillkissen hat sich leider beim Waschen geöffnet ? In einem Vierteljahr kommt unser zweites Kind und da kann ich das Stillkissen sehr gut brauchen. Auch für mich bis dahin ?
    Alles Gute weiterhin für deine Schwangerschaft!
    Liebe Grüße, Vera

  • Katharina

    Was mir gerade noch eingefallen ist: von Medela gibt es Auffangbecher, die man beim Stillen auf die freie Brust setzen kann. Dadurch macht man weniger Müll und kann die Milch sammeln und z.B. Vom Papa mit der Flasche geben lassen, wenn Frau mal weg muss oder so. Hab sie erst beim dritten Stillen kennengelernt und fand sie super.

  • Sus

    ? oh hier ? wir bräuchten auch ein 2.
    Mein Großer 15mon hat seins in seinem Bettchen als „Begrenzung“ für die Füße. Ohne diese Kuschelhöhle kann er nicht einschlafen.
    Demnächst brauche ich eins fürs Geschwist
    erchen ?

  • Nina

    Hallo Susanne, ich würde mich riesig über das Stillkissen freuen! Unser zweiter Sohn kommt Mitte März zur Welt – unser erster Sohn kuschelt mit „seinem“ Stillkissen im Bett, es dient aber auch als Baustellenbegrenzung, Höhleneingang, Flusslauf oder Kuschelkissen beim Vorlesen. Ein zweites Stillkissen wäre also der Knaller! Herzliche Grüße Nina

  • Franzi

    Wir warten gerade Sehnsüchtig auf unser Baby das eigentlich schon letzten Dienstag Termin hatte. Die Wartezeit vertreiben wir uns auf deinem tollen Blog liebe Susanne und wir würden uns natürlich riesig freuen das tolle Stillkissen zu gewinnen. <3

  • Janine

    Ich habe damals bei meinem Sohn den Halbmond von theraline gehabt. Das benutze ich jetzt auch wieder seit unsere Tochter Ende September geboren ist. Aber über ein neues Stillkissen würde ich mich natürlich sehr freuen.

  • Sophie

    hallo!ich erwarte im April mein erstes Kind und freue mich schon auf das stillen.kissenunterstützung wäre toll.ich finde es spannend,dass du wenige Wochen Vor mir deinen babysohn erwartest.dadurch begleitet dein blog mich in besonderer weise.

  • Jules Anne Rose

    Unser kleiner Schatz ist seit November auf der Welt. Wir haben nur ein sehr kleines Lagerungskissen- ein schönes stillkissen fehlt uns noch… Um Vlt noch ein paar andere Erfahrungen zu machen, anders zu kuscheln etc.

  • Miriam

    Guten Morgen zusammen,
    ich bin zum ersten Mal schwanger und freue mich schon riesig auf die Zeit als Mama und auch auf die Zeit beim Stillen. Ich fände es toll, das Stillkissen zu bekommen, da ich deine Idee total schön finde, meinen Geruch schon als Geborgenheitsduft an das Kissen zu übertragen. Liebe Grüße~ Miriam

  • Tina

    Mein Baby ist schon da und so langsam auch kein Baby mehr. Die Nummer zwei ist aber schon in Planung.
    Zum stillen hab ich mein damaliges Kissen wenig benutzt. Es war vor allem am Anfang super, da ich es genau anpassen konnte.
    Extrem genutzt wurde es aber in der Nacht. Die ersten Wochen konnte meine Kleine nur auf uns liegend schlafen.
    Ich und mein Mann haben dann das Kissen in unseren Rücken gelegt und so konnten wir uns nicht in der Nacht drehen. Das war dann die Chance auf etwas Schlaf für uns.
    Und natürlich als kleiner Rollschutz wurde es rege genutzt.

  • Mari

    Mein erstes Stillkissen war ein gebrauchtes, was im Nachhinein betrachtet schon zu lasch war und deswegen total unpraktisch, so dass ich mir mit anderen Kissen was baute. Irgendwann braucht man es gar nicht mehr, aber am Anfang hilft es eben doch noch was Unterstützendes. Bei Kind 2, das im Juni kommt, hätte ich nun gern was Gescheites. Außerdem merke ich nun, dass ich langsam ein zusätzliches Kissen zum Schlafen brauche, da es mit der Kugel sonst langsam unbequem wird. Daher käme das jetzt wie gerufen 🙂

  • Melanie Behrendt

    Hallo Susanne, vielen Dank für diesen tollen Bericht und die ganzen Informationen 🙂 ich werde im März das erste mal Mama und freue mich schon sehr auf dies spannende Zeit!da ich gerne stillen würde und mir jeder ein stillkissen empfiehlt mache ich hier bei deinem Gewinnspiel mit und würde mich riesig darüber freuen 🙂 liebe grüße Melanie

  • Kris Peglau

    Ich bekomme auch bald mein drittes Kind und hätte gerne diesmal ein wirklich gutes stillkissen, auch zum schlafen noch in der Schwangerschaft, weil es langsam unbequem wird 🙂 ich würde mich sehr freuen wenn es klappt 🙂

  • Laura

    Ich habe ein gebrauchtes Stillkissen, was leider schon sehr schlaff deshalb füllt es jetzt die Lücke zwischen Beistellbett und unserem Bett. Zum Stillen müssen andere Kissen herhalten ;)! Ein vernüftiges pStillkissen wäre super :)!

  • Ina Kloyer

    Ich bin jetzt in der 8. SSW und habe jetzt schon einen großen Respekt vor dem Stillen. Meine Schwester und meine Schwägerin hatten große Probleme damit, aber ich will es unbedingt durchziehen. Da wäre so ein Kissen natürlich toll. Auch zum Schlafen in der Schwangerschaft, soll ein Stillkissen ja für eine bessere Schlafposition sorgen, deswegen würde ich mich freuen, wenn ich das Kissen gewinnen würde.

    LG Ina

  • Anfang Juli erwarten wir unser viertes Kind. Nach drei langen Stillzeiten und vielen Kuschelstunden würden wir unser altes Stillkissen gerne mit diesem wunderschönen neuen ersetzen. 🙂

  • Josephine

    Liebe Susanne,

    Danke für den tollen Bericht. Ich bin jetzt ungefähr so weit wie du und erwarte mein zweites Kind. Ich hatte bei meiner Großen kein Stillkissen und würde mich jetzt natürlich sehr über eines freuen 🙂

    LG Josephine

  • Franzi K.

    Ich erwarte Mitte Juli mein erstes Kind. Mein Wunsch ist es, wenn es möglich ist, mein Baby zu stillen. Bisher habe ich noch nichts gekauft, daher wäre das Kissen ein toller Start für meine Erstausstattung. Bis das Baby da ist würde ich das Kissen zum schlafen nutzen, da es mir so langsam etwas schwer fällt bequem zu schlafen.

  • Carolin Heimisch

    Ich hatte bereits in der ersten Schwangerschaft ein Stillkissen und benutze es bis heute jede Nacht zum schlafen. Nun hat es bereits 4 Jahre auf dem Buckel und ist entsprechend ausgedünnt, so dass es mir wohl beim Stillen des Babysohnes, der in 5 Wochen erwartet wird, nicht mehr viel helfen wird. Ein neues Stillkissen wäre also ein Traum und ich könnte das alte dem großen Bruder vermachen.

  • Ramona Schöning

    Ich hatte vor 4,5 Jahren bei meiner ersten Tochter bereits ein Theraline und mochte es sehr. Ich habe es dann an eine Freundin weitergegeben.
    Jetzt kommt im April Nr 2 und ich hätte schon gerne wieder ein theraline 🙂

  • Merle Zante

    Hallo Susanne, ich bekomme auch ungefähr zur gleichen Zeit wie du mein zweites Kind und würde mich sehr über dieses Kissen freuen, da das alte auch schon ziemlich mitgenommen ist. Außerdem kann man dann eins fürs Wohnzimmer und eins für das Schlafzimmer benutzen. Ich schlafe auch grad unglaublich gerne damit, um den Bauch zu unterstützen. Danke für deinen Blog.
    Alles Gute, Merle

  • Julia

    Das Stillkissen von meiner Tochter war geliehen und ich muss es nun zurückgeben, da die Freundin selber wieder ein Kind erwartet.
    Ich bin nun mit Kind Nr. 2 schwanger und werde daher ein neues Stillkissen benötigen. Ich fand es am Ende der Schwangerschaft auch sehr praktisch, es als Seitenschläferkissen zu nutzen. Zum Stillen selber habe ich das Kissen dann tatsächlich auch nur am Anfang verwendet, da es irgendwann auch gut ohne ging. Gerade als das Stillen schneller ging. Aber ganz darauf verzichten würde ich nicht wollen.

  • Tina Schlotti

    Hallo??? meine zweite Tochter ist jetzt fünf Monate alt und ein Ende Stillzeit ist noch nicht in Sicht. Und bei uns wird das Stillkissen immer noch zusätzlich als „Kuschelumrandung“ beim Vorlesen für unsere „Große“ (2) verwendet. Ich liebe mein Stillkissen zum schlafen, allerdings sind da jetzt, nach 2,5 Jahren erste Verschleiserscheinungen vorhanden, deshalb würde ich mich wahnsinnig über ein neues freuen ??

    glg Kristina

  • Jennifer Hoffmann

    Danke für diesen schönen Beitrag. Ich bekomme mein erstes Kind im April und Stillen ist für mich ein sensibles Thema. Meine alte Frauenärztin meinte, dass ich wohl nicht werde stillen können wegen einer Hormonstörung, die ich habe. Das hat mich wirklich getroffen und langfristig glaube ich auch sehr sehr verunsichert. Gott sei Dank habe ich in unserem Geburtshaus eine Stillberaterin getroffen, mit der ich nun versuche, diese Verunsicherung vor der Geburt in Zuversicht und Vorfreude umzuwandeln. Ich würde mich sehr über das Stillkissen freuen, da ich trotzdem das Gefühl habe, jede Unterstützung gut gebrauchen zu können. Denn ich möchte sehr sehr gerne stillen. Schönen Gruß aus Babelsberg, Jenny

  • Salomé

    Wir erwarten unser erste Baby im Sommer. Ich wollte mir eh ein Stillkissen zulegen, war mir aber noch gar nicht sicher, welches gut sein könnte. Danke schon einmal für deine Empfehlung und natürlich würde ich mich sehr darüber freuen eines zu gewinnen 🙂

  • Unser kleiner Sohnemann ist jetzt genau vier Wochen alt – und in unserer mäßig ausgestatteten Studentenwohnung fehlt irgendwie immer noch ein Eckchen, in dem ich wirklich gemütlich stillen kann… Ein Stillkissen würde mir das gute Anlegen manchmal sehr erleichtern – ich würde mich wahnsinnig freuen, eins zu gewinnen.

  • Becca Schichimmanochnich

    Hallo,
    ich habe meine Zwergin schon seit 14 Monaten und möchte mein Stillkissen nicht mehr her geben. Ich würde aber sehr gerne eins gewinnen um es jemand ganz besonderem zu schenken, der bald auch einen Zwerg haben wird. Es wäre toll ein so nützliches und besonderes Geschenk machen zu können.

    Rebecca

  • Sandra Salm

    Hallo Susanne! Ich bin zur Zeit mit unserem zweiten Kind schwanger. Beim ersten hatten wir auch ein Theraline und es ist auch drei Jahre später noch fast täglich im Einsatz. Am Anfang war es mir in der Schwangerschaft ein tolles Kissen zum Schlafen. Vom ersten Tag an hat es unser Kind gestützt und beim Stillen geholfen. Er lag unglaublich gerne und viel in seinem Kissen. Inzwischen kuscheln wir uns zum Lesen rein oder es wird zum Bauen von Höhlen verwendet. Für das zweite Kind wünsche ich mir daher wieder ein Theraline Kissen. Vielen Dank für all deine Ideen, Inspirationen und Hilfen im Alltag. Sandra

  • Sabine B.

    Liebe Susanne, was für ein schöner Beitrag!
    Für meinen zweiten Stillzwerg, der im November zu uns kam, habe ich mir diesmal ein Theraline-Stillkissen gegönnt.
    Inzwischen bin ich Stillberaterin und möchte bald auch aktiv beraten. Für die Beratungstätigkeit wäre ein gutes Stillkissen eine gute Hilfe. So könnte ich den Muttis zeigen, wie bequem das Stillen damit sein kann.
    Viele Grüße
    Sabine

  • Frederike

    Hallo Susanne,
    ich bin zur Zeit mit meinem zweiten Kind schwanger. Bei meiner ersten Tochter hat es leider mit dem Stillen nicht geklappt, woran ich immer noch zu Knabbern habe.
    Diesmal möchte ich das so gerne hinbekommen, habe mit deshalb eine andere Hebamme gesucht und möchte mir auch ein neues Stillkissen zulegen, um für mich einen richtigen Still-Neustart zu haben.
    Vielleicht habe ich ja Glück, ich wünsche dir auf jeden Fall schonmal eine wunderschöne Geburt!
    Liebe Grüße Frederike

  • lilysu

    Liebe Lena,
    die Stilleinlagen sind von der Windelmanufaktur

  • ivyimhaus

    Ich bin jetzt in der 24. Woche schwanger mit Kind 2. Ich habe noch das von meiner Mutter selbstgenähte Stillkissen von Kind 1. War auch in den letzten Jahren immer noch gut genug für die Kuschelecke. Schön ist es aber leider nicht mehr. Ein neues muss also in der nächsten Zeit auf jeden Fall her, deswegen würde so ein Gewinn jetzt perfekt passen. 🙂

  • Anna T.

    Eine Freundin von mir ist schwanger. Ich würde das Stillkissen gerne für Sie gewinnen 🙂

  • Melanie

    Hallo,
    Ich bin gerade mit meinem zweiten Kind schwanger. Während meiner ersten Schwangerschaft hatte ich ein Stillkissen von einer Freundin. Das hat bis jetzt drei Kinder begleitet und ist nun wirklich ganz schön platt. Ich würde also jetzt ein Neues benötigen und würde mich sehr über einen Gewinn freuen.

    Liebe Grüsse
    Melanie

  • Martina Jaa

    So ein toller Beitrag! Danke dafür! Ich sitze gerade Nr. 2 stillend hier vorm Notebook und würde mich sehr über das Stillkissen freuen – denn das momentane Exemplar verliert kontinuierlich Füllung und ist (trotz Reperaturversuche) nicht mehr allzu gut in Form……Alles Liebe!

  • Anna S.

    Unser Mädchen ist seit dem Dreikönigstag bei uns. Sie ist weit weniger genügsam als ihr großer Bruder damals so dass ich durch viel Herumtragen im Tuch oder auf dem Arm oft Rückenschmerzen habe und mir von einem Stillkissen eine bessere Haltung wenigstens beim Sitzen und Stillen verspreche.

  • Thies

    Ohhh! Wunderschön! Da mach ich doch glatt mit 🙂
    Auch ich sitze grad mit unserem schlafenden Babysohn im Arm am Tablet und würde mich riesig über ein Kissen freuen.
    Herzliche Grüße
    Thies

  • Julias Buchblog

    Ich bin gerade mit dem 2. Kind schwanger und ein Stillkissen steht noch auf meiner Besorgungsliste. Zwar habe ich noch ein altes, aber damit bin ich irgendwie nie wirklich zurecht gekommen, es ist zu weich und knistert/knirscht so nervig. Deshalb wäre ich froh, einen hochwertigen Ersatz zu gewinnen!

    LG, Julia

  • Motte

    Ich versuch mein Glück, denn unsere große Tochter schielt immer ganz neidisch auf das Stillkissen, wenn die Kleine gestillt wird. Da wäre ein zweites Exemplar doch spitze.

  • Theresa Liebethat

    Wir erwarten im März unser zweites Kind und würden uns sehr über das Stillkissen freuen! Mein vorhandenes Stillkissen wird vom meinem Sohn als Rausfallschutz im Bett verwendet, somit wäre ein zweites sehr Willkommen! LG Theresa

  • Anne

    Bin mit dem ersten Kind im Bauch schwanger- und der Bauch wächst und wächst. So würde erst ich mich über ein Schlafkissen und später wir beide uns über das Kissen fürs Stillen freuen!

  • Ellen Weber

    Ich bin in der 7. Woche schwanger und stille meinen 8 Monate alten Sohn noch fast vollständig. Daher würde ich mich über ein Stillkissen sehr freuen.

  • Kiwimama

    Hallo liebe Susanne,
    eine liebe Freundin von mir hat gerade ihr erstes Kind bekommen und ich würde mich total freuen, wenn ich sie mit dem Stillkissen überraschen könnte. Ich habe selbst eins von der gleichen Firma und finde es noch immer super praktisch!
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Felicitas

    Ich bin gerade schwanger und mein Baby soll in 1 1/2 Wochen auf die Welt kommen. 🙂
    Im Geburtsvorbereitungskurs gab es sehr bequeme Stillkissen zum bequemeren auf dem Boden liegen.
    Nun bin ich noch auf der Suche nach dem richtigen Stillkissen für mich und habe von Theraline nur Gutes gehört. 🙂

  • theresa tralala

    ich versuche mein glück sehr gerne für meine herzfreundin die im mai ihr erstes kind bekommt 🙂

    dir u deiner familie alles liebe u viel freude beim gegenseitigen kennen lernen!

  • Johanna

    Liebe Susanne,
    ich habe mein Stillkissen vor allem in den ersten 2 Monaten sehr viel benutzt und geliebt. Bei einstündigen Stillsessions war es einfach sehr komfortabel! Und wenn die Kleine eingeschlafen ist, konnte ich so noch gemütlich mit ihr weiterkuscheln und dabei ein Buch lesen…
    Für meine beste Freundin, die im Mai ihr erstes Kind erwartet, würde ich sehr gerne ein Kissen gewinnen!
    Liebe Grüße aus Augsburg,
    Johanna

  • Sarah Büscher

    Ich bin gerade in der 31. SS-Woche und wirde mich sehr freuen zu gewinnen. Ich habe zwar ein riesengroßes Seitenschläferkissen, aber das ist so steif, dass es sich fürs stillen nicht eignet. Darum drück ich mir die Daumen.

  • Elisa Weber

    Hallo, ich würde gerne ein Stillkissen gewinnen. Mein kleines Mädchen ist schon auf der Welt und ich habe tatsächlich zum Stillen nie ein Kissen benötigt. Zur Abtrennung in unserem Familienbett und zum Ablegen der Kleinen wäre es aber eine große Bereicherung für uns.
    Schöne Grüße, Elisa

  • Caterina

    Oh, ich wünsche mir schon so lange ein neues Stillkissen. Mein erstes hat immer noch meine kleine Tochter in Beschlag. Sie liebt es als Kissen und Bettumrandung ihres großen Floorbeds. Und nun wird es Zeit, dass auch ich wieder eins bekomme für Baby Nr. 2.
    Tatsächlich haben wir unser erstes Theraline-Stillkissen kaum zum Stillen, sondern zum Schlafen während der Schwangerschaft und jetzt zum Schmusen im Kinderzimmer benutzt. Aber toll ist es trotzdem!

  • Key

    Ich bin aktuell mit meinem 2. Kind in der Halbzeit schwanger….die Erstgeborene ist schon 5 und ich habe nicht alles aufbewahrt…
    Unsere Stillzeit war „stressig“ (Wunde Brustwarzen, Entzündung, unentspannt, abpumpen usw.) nach 4 Monaten war alles vorbei und es kam einfach keine Milch mehr – was ich sehr bedauerte.
    Ich würde nun mit meinen neuen Kenntnissen und deiner tollen Zusammenfassung gerne einer schöneren Stillzeit mit mehr Gelassenheit entgegenblicken wollen….ein passendes stilllkissen könnte da bestimmt hilfreich sein ?

  • Klapp Sitz

    Ich bin gerade zum zweiten Mal schwanger, mit Kind Nr. 2 und 3.
    Da das Stillen beim ersten Mal so gut geklappt hat, möchte ich es nun auch mit Zwillinge probieren (parallel? nacheinander?). Und da man mit Zwillingen eh alle Hände voll hat, ist ein zweites Stillkissen sehr willkommen.

  • Nat

    Oh wie passend, ich bin gerade im 5. Monat schwanger mit dem zweiten Sohn und hoffe sehr, dass es diesmal klappt. Leider hatte ich beim ersten so einige Schwierigkeiten. Ein gutes Stillkissen würde sicher den Stillstart erleichtern. ;>