12 von 12 im Juni

Heute ist der 12. Juni, ein Freitag: Nach dem gestrigen schlimmen Unfall sind beide Kinder zu Hause und wir gehen den Tag locker an, obwohl ich eigentlich eine ganze Menge vor habe. Aber wie es so ist: Es kommt immer was dazwischen. Zum Beispiel die Lieblingspuppe, die ihre Kleider verliert. Wie der Tag für meinen Mann heute aussah und wo wir Überschneidungen haben (zum Beispiel in Bezug auf unseren gemeinsamen Tattootermin), seht ihr bei ihm.

IMG_7759

1. Die Nacht war zu kurz, der Sohn hat schlecht geschlafen. Der Kaffee macht ein wenig munter, aber ich brauche eigentlich schon bald einen weiteren.

IMG_7919

2. Der Notfall-Erste-Hilfe-Kasten wird nach dem Unfall des gestrigen Tages gemeinsam durchgesehen: Was muss nachgekauft werden?

image6

3. Die Kinder dürfen ein Computerspiel spielen. Toben ist ja gerade nicht erlaubt. – Ich glaube, sie finden das eine gelungene Abwechslung.

image2

4. Mittagessen mit Anja von Von guten Eltern in Prenzlauer Berg.

IMG_7956

5. Auf dem Weg zum Tattoostudio stellt die Tochter fest, dass sie unterwegs irgendwo die Kleider ihrer Lieblingspuppe verloren hat. Irgendwie bin ich daran schon gewöhnt, dass ausgerechnet diese Puppe oder irgendwas von ihr immer wieder verloren geht.

IMG_7953

6. Fundstück des Tages: Seifenblasen pustender Teddy.

IMG_7945

7. Mit dem Mann treffen wir uns beim Tattooladen: Heute werden unsere Tattoos nachgestochen und wir betreuen abwechselnd die Kinder während der andere tätowiert wird. Erst ist er dran, dann ich. Bei mir dauert es etwas länger, weil das Tattoo noch ergänzt wird. Und das Nachstechen tut viel mehr weh als beim ersten Mal.

IMG_7959

8. Während der Mann tätowiert wird, suche ich das Kleid der Lieblingspuppe und finde es auch wieder. Auch das passiert immer.

IMG_7957

9. Mit verbundenem Arm geht es dann nach Hause. Es ist noch hell.

image1

10. Der Sohn ist noch wach, als ich nach Hause komme, aber erschöpft und kränklich. Kuscheln bei Mama. Mit Mütze.

IMG_7958

11. Keine Zeit mehr gewesen, um für uns Erwachsene zu kochen. Daher gibt es bestelltes Essen: Fisch und Reis.

IMG_7961

12. Satt und ein bisschen müde geht es noch an die Arbeit: Bücher durchsehen, Zitate suchen. Heute ist das Buch von Arno Gruen angekommen, das ich kürzlich bestellt hatte.

Und wie war Euer Freitag?
Eure

Susanne_clear Kopie

Noch mehr 12von12 Bilder findet Ihr bei Draußen nur Kännchen.

  • Ich liebe die Einblicke, die wir uns gegenseitig in unseren Alltag geben – 12von12 ist schon irgendwie toll… Und bei Dir war ja ziemlich viel drin in diesem Freitag. Wie schön, daß ich durch die Aktion endlich mal auf Deinem interessanten Blog gelandet bin.